Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der richtige Dreh für Brandschutzlösungen

17.09.2003


Deutsche Rockwool präsentiert neues Tool zur Planung von Rohrabschottungen



Durch die mittlerweile in allen Bundesländern baurechtliche Einführung der Leitungsanlagen-Richtlinie (LAR) sind neue Brandschutzmaßnahmen für die Verlegung von nichtbrennbaren und brennbaren Rohrleitungen im Bereich von Flucht- und Rettungswegen sowie bei Durchführungen der Rohrleitungen durch Brandwände/-decken definiert worden. Der Planungs- und Montagehelfer der Deutschen Rockwool greift diese Änderungen auf und stellt entsprechende Lösungen vor.

Er ist seit langem ein begehrtes Instrument, wenn es darum geht, das richtige Brandschutzsystem für Rohrdurchführungen zu finden. Jetzt hat die Deutsche Rockwool eine Ergänzung zum Planungs- und Montagehelfer entwickelt, mit der sich noch schneller und einfacher die geeigneten Rohrdurchführungen finden lassen: Die Planungs- und Montagehelfer Drehscheibe. Alle relevanten Daten der Broschüre wurden auf einer beidseitig nutzbaren, drehbaren Scheibe zusammengefasst. Egal ob brennbare oder nichtbrennbare Rohre: ein Dreh und das geeignete Conlit Rohrabschottungssystem findet sich auf einen Blick.


Mit einem Dreh zur richtigen Lösung

Das pfiffige Hilfsmittel, das erstmals auf der Messe ISH in Frankfurt vorgestellt wurde, stellt eine praktische Hilfe dar, die direkt auf der Baustelle oder während der Planung genutzt werden kann. Ohne lange zu Suchen kann die richtige Brandschutzlösung sowie die richtige Dämmdicke gemäß EnEV für nahezu jede Art von Rohren schnell ermittelt werden.

Problemlösungen für viele Rohrsysteme

Dabei legt die Deutsche Rockwool großen Wert darauf, dass alle gängigen Rohrsysteme berücksichtigt werden. Daher wurden Brand-, Schall- und Wärmeschutzlösungen für insgesamt 65 Rohrsysteme von 31 unterschiedlichen Systemanbietern aufgeführt. Die Rockwool Drehscheibe ermöglicht darüber hinaus eine schnelle und vom Rohrsystem unabhängige Planung.

Die Handhabung ist denkbar einfach: Auf dem Außenkreis der Vorderseite sind alle üblichen Rohrabmessungen für nichtbrennbare Versorgungs- und Abwasserrohrleitungen aufgeführt. Jetzt einfach die Scheibe so drehen, dass der Pfeil über dem ausgestanzten Feld 1 auf den gewünschten Rohrdurchmesser zeigt. In den Sichtfeldern kann dann einfach die richtige Dimension der Conlit – und Heizungsrohrschalen für eine R90 Rohrabschottung abgelesen werden. Für brennbare Rohrleitungen wird die Scheibe nur umgedreht und analog verfahren. Die Drehscheibe gibt es kostenfrei bei der Deutschen Rockwool in Gladbeck.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG
Michael Steiner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0 20 43 / 408-329
Fax: 0 20 43 / 408-570
E-Mail: Presse@rockwool.de

| Deutsche Rockwool

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Pavement-Scanner spürt visuell nicht erkennbare Straßendefizite auf
16.02.2018 | Bergische Universität Wuppertal

nachricht Sonnenhaus ohne großen Speicher
13.02.2018 | Institut für Solarenergieforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics