Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Standort- und Lebensbedingungen in Deutschland und Europa

09.04.2008
BBR veröffentlicht mit der CD-ROM "INKAR 2007" Analyse- und Informationsinstrument zum Vergleich von Städten, Kreisen und Regionen

Mit der CD-ROM "INKAR - Indikatoren und Karten zur Raum- und Stadtentwicklung 2007" bietet das BBR ein umfassendes und detailreiches Instrument für Vergleiche der Standort- und Lebensbedingungen in Deutschland und Europa an.

Die aktuelle Ausgabe 2007 enthält mehr als 800 Indikatoren (beschreibende Messgrößen) zu allen politisch und gesellschaftlich bedeutsamen Themen - unter anderem zu Bevölkerung, Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Finanzen, Öffentliche Haushalte, Bauen und Wohnen sowie zur medizinischen und sozialen Infrastruktur. Grundlage von INKAR sind Daten der amtlichen Statistik und von Behörden, Verbänden und Organisationen.

Ob Arbeitslosenquote oder Baulandpreise, Wirtschaftskraft je Einwohner oder Ärztedichte - INKAR ermöglicht einen Vergleich der Indikatoren sowohl auf administrativer Ebene (Gemeinden, Kreise und Bundesländer) als auch auf Ebene von Regionen und Siedlungsstrukturtypen wie städtische oder ländliche Gebiete. Für zahlreiche Indikatoren ist auch eine EU-weite Regionalanalyse möglich. Zu jedem Indikator gibt es Informationen über statistische Grundlagen, Hinweise zur Interpretation und zum Aussagegehalt.

Die Nutzer können die Informationen einfach abrufen und in Tabellen, thematischen Karten und Diagrammen zusammenstellen, ausdrucken oder in unterschiedliche Formate exportieren, um sie in eigenen Dokumenten weiterzuverwenden. Die anspruchsvolle visuelle Darstellung unterstützt weitergehende Analysen und ermöglicht eine anschauliche Vermittlung der einzelnen Themen.

Mit INKAR will das BBR all diejenigen ansprechen, die an genauen Kenntnissen über die Standort- und Lebensbedingungen in Deutschland und Europa interessiert sind und eine verlässliche Informationsbasis für wissenschaftliche Analysen, wirtschaftliche oder politische Entscheidungen benötigen.

Die CD-ROM INKAR ist ein Produkt des räumlichen Informationssystems des BBR. Weitere vielfältige und detaillierte Informationen zur Raum- und Stadtentwicklung in Deutschland und Europa bietet das Web-Portal http://www.raumbeobachtung.de.

INKAR - Indikatoren und Karten zur Raum- und Stadtentwicklung - Ausgabe 2007
CD-ROM
ISBN 978-3-87994-929-8
Preis: 75,00 Euro, erm. 45,00 Euro (für Schüler, Studenten, Schulen, Hochschulen, Bibliotheken, Stadt- und Kreisverwaltungen) zzgl. Versand.

Bezug: selbstverlag@bbr.bund.de, Fax: 0228/ 99 401-2292 oder über den Buchhandel

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Helmut Janich, Referat I 6 - Raum- und Stadtbeobachtung, Tel.: 0228 99 - 401 22 58, helmut.janich@bbr.bund.de

Eine Übersicht der Indikatoren und weitere Informationen finden Sie auf der Website des BBR unter http://www.bbr.bund.de in der Rubrik "Veröffentlichungen - INKAR" sowie unter http://www.raumbeobachtung.de.

Christian Schlag | idw
Weitere Informationen:
http://www.bbr.bund.de
http://www.raumbeobachtung.de.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Modernes Architektenhaus mit landestypischen Design-Elementen
15.02.2017 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Großprojekte: Auf den Start kommt es an - Projekt zur Optimierung komplexer Bauvorhaben gestartet
03.02.2017 | Technische Universität Braunschweig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten