Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kaninchen & Co.: Auf die Tränke kommt es an

04.03.2011
Kaninchen trinken lieber aus offenen Wasserschälchen als aus Nippeltränken. Sie können dabei mehr und schneller Wasser aufnehmen, wie eine neue Studie der Universität Zürich zeigt. Damit die Haustiere gesund bleiben, werden sie zudem am besten mit Heu und grünem Frischfutter versorgt.

Nippeltränke oder Wassernapf? Die Frage, wie man seinen Lieblingen am besten das tägliche Wasser verabreicht, beschäftigt viele Heimtierbesitzer. Weit verbreitet ist die Nippeltränke, die ans Gitter befestigt wird. Das Wasser bleibt in diesen Behältern sauber und kann von den Tieren im Gegensatz zu einem Wasserschälchen weder verschmutzt noch ausgekippt werden.


Die Offentränke eignet sich besser für Kaninchen.


Nippeltränke: Beliebt bei Tierbesitzern aber weniger gut für eine optimale Wasserversorgung

Welche Trinkgefässe Kaninchen bevorzugen würden und wie durch eine geschickte Wahl der Tränke und der Futterration die optimale Wasseraufnahme erreicht wird, hat Anja Tschudin an der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere der Vetsuisse Fakultät der Universität Zürich in ihrer Doktorarbeit untersucht. Die Wahl des Trinkgefässes ist insbesondere bei Tieren lebenswichtig, die schon einmal Harnsteine hatten, was bei Kaninchen gelegentlich vorkommt – oder wenn eine andere Erkrankung des Harntraktes vorliegt.

Wasserschälchen besser

Alle Kaninchen im Versuch von Anja Tschudin bevorzugten die Offentränken, wenn sie zwischen Offen- und Nippeltränken wählen konnten. Die Tiere konnten aus Wasserschälchen in kürzerer Zeit deutlich mehr Wasser trinken. Bestand die Futterration nur aus Heu oder aus einem aus Heu angefertigten Pelletfutter, tranken die Kaninchen deutlich mehr Wasser, als wenn sie eine Körnermischung zum Fressen erhielten. «Heu ist damit für Kaninchen zu empfehlen, weil es im Gegensatz zu Körnerfutter der natürlichen Äsung entspricht, den notwendigen Zahnabrieb fördert und eine adäquate Kalziumversorgung garantiert», erklärt Anja Tschudin und fügt an: «Zudem führt Heu zu einer hohen Wasseraufnahme und damit auch zu einer hohen Urinausscheidung.» So verdünnter Urin kann Harnsteinen vorbeugen.

Noch besser war die Gesamt-Wasseraufnahme, wenn zu dem Heu ein adäquates Frischfutter wie Petersilie verfüttert wurde, weil dann noch zusätzlich viel Wasser über das Futter aufgenommen wird. Als Frischfutter sind allerdings die für Kaninchen scheinbar typischen Karotten und Obst aufgrund des Zuckergehaltes weniger zu empfehlen.

Genügend Wasser, Heu und Frischfutter

Konnten die Kaninchen im Versuch uneingeschränkt Wasser trinken, war der Unterschied in der aufgenommenen Wassermenge zwischen den Tränkesystemen zwar nicht signifikant. Doch der Kot war in den Phasen mit Nippeltränke trockener. Das deutet darauf hin, dass die Kaninchen schon einen Wasser-Sparmechanismus aktiviert hatten. Wenn das Wassertrinken auf zwölf oder sechs Stunden am Tag eingeschränkt wurde, nahmen die Kaninchen insgesamt weniger, aber aus Offentränken deutlich mehr Wasser als aus Nippeltränken auf. «Eine stets gefüllte Offentränke und eine Fütterung, die hauptsächlich aus Heu und einem grünen Frischfutter besteht, gewährleistet eine optimale Wasserversorgung für Kaninchen», empfiehlt Tschudin. Dies gilt voraussichtlich auch für Meerschweinchen und andere Kleinnager wie Degus.

Literatur:

Tschudin Anja, Clauss Marcuss, Codron Daryl, Hatt Jean-Michel: Preference of rabbits for drinking from open dishes versus nipple drinkers, in: Veterinary Record, 168: 190-190a

Tschudin Anja, Clauss Marcuss, Codron Daryl, Liesegang Annette, Hatt Jean-Michel: Water intake in domestic rabbits (Oryctolagus cuniculus) from open dishes and nipple drinkers under different water and feeding regimes, in: Journal of Animal Physiology and Animal Nutrition (online), doi 10.1111/j.1439-0396.2010.01077.x

Kontakt:

Dr. Marcus Clauss
Universität Zürich, Vetsuisse Fakultät
Tel. ++41 44 635 83 76
E-Mail: mclauss@vetclinics.uzh.ch

Beat Müller | idw
Weitere Informationen:
http://www.mediadesk.uzh.ch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Erstmals Studie zu Hai- und Rochenarten in deutschen Meeren
19.04.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wenn Städte immer mehr an Boden gewinnen: Wie gelingt Land- und Gartenbau südlich der Sahara?
11.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen

25.04.2017 | HANNOVER MESSE

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Pharmacoscopy: Mikroskopie der nächsten Generation

25.04.2017 | Medizintechnik