Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TUD forscht zum fachgerechten Baumschnitt:
Sind Kappungen sinnvoll?

21.12.2006
Stadtgrün ist für die Lebensqualität in Ballungsräumen von entscheidender Bedeutung - dabei spielen Bäume eine herausragende Rolle.

Doch obwohl in der Fachwelt die so genannte Kappung der Bäume als ungeeignete Schnittmaßnahme eingeschätzt wird, sieht man heute zunehmend Kappungen an Straßen- und Stadtbäumen. Kappung bedeutet dabei im schlimmsten Fall, dass die Baumkrone komplett entfernt und nur ein Teil des Stammes belassen wird.

Meist ist es die Angst vor zu groß gewordenen Bäumen oder die Annahme, dass einmalige Kappungen künftig weniger Pflegeaufwand und -kosten verursachen, die zu solchen Baumverstümmelungen führen.

In Untersuchungen an der Tharandter Professur für Forstbotanik der TU Dresden (Inhaber Prof. Andreas Roloff) wurde festgestellt, dass sich Kappungen in der künftigen Entwicklung sehr ungünstig auf die Baumstatik auswirken. Unabhängig vom Pflegezustand besitzen beispielsweise Linden, die vor längerer Zeit gekappt wurden, signifikant mehr großräumige Fäulen bzw. Höhlungen als nicht gekappte Linden. Das bedeutet, dass solche ehemals gekappten Bäume bald schwierige "Pflegefälle" werden, von denen an Standorten mit hohem Sicherheitsanspruch sogar eine große Gefahr ausgehen kann. Bei Baumschnittmaßnahmen wird deshalb von der Fachwelt gefordert, die Entwicklung von Bäumen durch richtige Baumpflegemaßnahmen zu fördern und deren Erhalt zu sichern. Die Kappung erfüllt diese Forderung nicht.

... mehr zu:
»Kappung »TUD

Diese und andere aktuelle Fragen der Baumpflege sind wichtige Themen bei den Dresdner StadtBaumtagen am 15. und 16. März 2007, die von der Professur für Forstbotanik der TUD veranstaltet werden. Dresden ist überregional bekannt für seinen großen und wertvollen Gehölzbestand. Auf der Fachtagung sollen aktuelle Fragen der urbanen Gehölzverwendung und -pflege von namhaften Referenten vorgestellt, diskutiert und an Beispielen im Dresdner Stadtgebiet von Praktikern veranschaulicht werden.

Die Tagung soll dazu beitragen, durch richtige Pflege und Verwendung von Gehölzen solche Probleme erst gar nicht entstehen zu lassen - durch Kompetenz im Bereich Baumbiologie.

Das gesamte Programm ist im Internet unter www.stadtbaumtage.de zu finden.

Informationen für Journalisten: Dr. Henrik Weiß, Professur für Forstbotanik
Tel. 035203 3831259 oder 0162 4419212, E-Mail: info@baum-land.de

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://www.stadtbaumtage.de

Weitere Berichte zu: Kappung TUD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Rinderhaltung: Europäische Agrarwissenschaftler betreten Neuland in der Forschungskooperation
16.02.2018 | Leibniz-Institut für Nutzierbiologie (FBN)

nachricht Entwaldung in den Tropen
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics