Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesregierung bestätigt: Grüne Gentechnik wirksamste Methode zur Bekämpfung von Schädlingen

27.11.2006
Die Bundesregierung hat bestätigt, dass bereits im Jahr 2005 ein Viertel der Maisanbaufläche* von dem sich immer weiter ausbreitenden Schädling Maiszünsler befallen war. In der Anbausaison 2006 sei der Maiszünsler in allen Bundesländern außer Schleswig-Holstein festgestellt worden. Der finanzielle Schaden belaufe sich auf schätzungsweise 11 bis 12 Millionen Euro, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage**.

Der Einsatz der Pflanzenbiotechnologie zur Bekämpfung des Maiszünslers hat sich nach Angaben der Bundesregierung als wirksamste Methode der Schädlingsbekämpfung erwiesen. Mit der Nutzung von gentechnisch verbessertem Bt-Mais seien Wirkungsgrade von 99,9 Prozent erreichbar. Dahingegen werde die biologische Bekämpfung mit Bt-Präparaten "wegen hoher Produktkosten und geringer Wirkungsgrade" nur selten angewandt. Auch der Einsatz von Schlupfwespen zur Bekämpfung des Maiszünslers sei im Jahr 2006 unbefriedigend gewesen. Die Wirkungsgrade chemischer Bekämpfungsmittel variierten stark und würden auch im günstigsten Fall bei lediglich 80 Prozent liegen.

Der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Innovative Landwirte (AGIL), Karl-Friedrich Kaufmann, begrüßt die Bestätigung durch die Bundesregierung: "Der Fraß des Maiszünslers stellt eine ernsthafte Bedrohung für den Maisanbau in vielen Regionen dar und führt zu einer steigenden Belastung des Ernteguts mit gesundheitsschädlichen Mykotoxinen. Etliche Studien belegen die Vorteile von Bt-Mais. Daher denken immer mehr Landwirte über den Einsatz der Pflanzenbiotechnologie nach, werden jedoch teilweise vom geltenden deutschen Gentechnikrecht abgeschreckt. Besonders das öffentlich zugängliche Standortregister mit detaillierten Angaben zu Bt-Maisflächen hat in der Vergangenheit zu Feldzerstörungen und zur Bedrohung von Landwirten geführt. Wir fordern daher ein praktikables deutsches Gentechnikrecht, dass den Landwirten Sicherheit bietet und nicht diejenigen diskriminiert, die zugelassene Technologien nutzen wollen, um wettbewerbsfähig zu bleiben."

Die Arbeitsgemeinschaft Innovative Landwirte im InnoPlanta e.V. (InnoPlanta AGIL) ist ein Zusammenschluss von Landwirten und landwirtschaftlichen Unternehmen, die die Chancen und Potenziale der Pflanzenbiotechnologie nutzen wollen. InnoPlanta AGIL ist unter dem Dach des InnoPlanta e.V., einer Vereinigung zur Förderung und Nutzung der Pflanzenbiotechnologie, organisiert und steht bundesweit allen interessierten Landwirten offen.

*373.000 Hektar von 1,7 Millionen Hektar, siehe Heute im Bundestag (HIB) vom 30.10.06

**Drucksache 16/3059

Hans Strohmeyer | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.innoplanta.de

Weitere Berichte zu: Landwirt Pflanzenbiotechnologie Schädling

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft
06.12.2016 | Steinbeis-Europa-Zentrum

nachricht Die smarte klassische Landhausvilla
28.11.2016 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie