Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blauzungenkrankheit breitet sich aus - Übertragung durch Insekten - Verordnung in Kraft

01.09.2006
In Deutschland gilt seit 23. August die Verordnung zur Bekämpfung der Blauzungenkrankheit.
Sie verbietet m. E. die Verbringung von lebenden empfänglichen Tieren (Wiederkäuern) aus den Restriktionsgebieten (betroffen sind zahlreiche Kreise und kreisfreie Städte in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland) sowie die Verbringung von nach dem 1. Mai 2006 gewonnenen Samen, Eizellen und Embryonen aus diesen Gebieten. Ausnahmen unter Auflagen sind möglich für die Verbringung von Schlachttieren und für den Transit von Tieren.

Die Blauzungenkrankheit, die im August zum ersten Mal auch in Deutschland bei Schafen festgestellt wurde, wird nur von Insekten übertragen und nicht von Tier zu Tier. Eine Übertragung auf den Menschen ist bisher nicht bekannt. Erreger der Krankheit ist ein Virus, das von Stechmücken auf die Tiere übertragen wird.

Diese Blut saugenden Insekten nehmen das Virus mit dem Blut eines bereits infizierten Tieres auf. Dort vermehrt sich das Virus und wird beim nächsten Stechen auf weitere Tiere übertragen. Am meisten betroffen sind Lämmer und Schafe, während bei Rindern die Krankheitssymptome seltener zum Ausbruch kommen.

Die Tiere leiden unter Fieber. Es kommt zu inneren Blutungen und Ödembildungen infolge der Ansammlung von Flüssigkeiten im Gewebe an Lippen, Augenlidern und Ohren. Wegen mangelnder Sauerstoffsättigung des Blutes färben sich Maulbereich und Zunge blau - daher der Name der Krankheit. Geschwüre, häufiger Speichelfluss, Nasenausfluss, Lahmheiten und mitunter Aborte sind weitere Symptome der Krankheit.

... mehr zu:
»Blauzungenkrankheit »Insekt »Virus

Seit 2000 tritt die Blauzungenkrankheit in Südeuropa auf und breitet sich seitdem nach Norden hin aus. Transport und Handel mit infizierten Tieren beschleunigen die Ausbreitung. Zur Krankheitsvorbeugung gehören unbedingt die planmäßige Insektenbekämpfung, die Stallhaltung gefährdeter Bestände bei Nacht sowie in gefährdeten Ländern die aktive Immunisierung. Die Blauzungenkrankheit gehört in Deutschland zu den Anzeigepflichtigen Tierseuchen.

Renate Kessen | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.bmelv.de
http://ec.europa.eu/food/animal/diseases/controlmeasures/bluetongue_en.htm
http://www.eu-kommission.de/html/presse/pressemeldung.asp?meldung=6527

Weitere Berichte zu: Blauzungenkrankheit Insekt Virus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten