Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rinder vor tückischen Wurmparasiten schützen

09.07.2003


BioProfil fördert Entwicklung eines neuen Impfstoffs



Ein neuer Impfstoff soll künftig Rinder vor dem lebensbedrohlichen Befall durch den Lungenwurm Dictyocaulus viviparus schützen. Ein Team von Parasitologen der Tierärztlichen Hochschule (TiHo) Hannover will diesen Impfstoff, der aus Eiweißmolekülen des Erregers bestehen soll, in den kommenden Jahren entwickeln. Das BioProfil Funktionelle Genomanalyse fördert das Projekt mit 579 000 Euro. Umfangreiche Vorstudien haben bereits stattgefunden; ein marktfähiges Produkt wird bis zum Jahr 2006 erwartet.

... mehr zu:
»Bioprofil »Dictyocaulus »Impfstoff »Rind


Der einzige bisher verfügbare Impfstoff besteht aus Larven des Erregers, die durch Röntgenstrahlen abgeschwächt werden. Herstellung und Anwendung dieser so genannten Lebendvakzine sind teuer und aufwändig. Die Forscher aus Hannover, Professor Dr. Thomas Schnieder und Dr. Georg von Samson-Himmelstjerna, wollen die Immunreaktion der Wiederkäuer jetzt stattdessen mit gentechnisch hergestellten Biomolekülen stimulieren, die spezifisch für Dictyocaulus viviparus sind. Ein solcher rekombinanter Impfstoff hätte eine Reihe von Vorteilen: Laut Professor Schnieder wäre er preisgünstig, unbegrenzt haltbar und seuchenhygienisch unbedenklich. Zudem ließe er sich labortechnisch herstellen, ohne dass man zu seiner Gewinnung - wie beim Lebendimpfstoff - ständig Rinder infizieren müsste.

Infektionen mit Dictyocaulus viviparus haben für die Landwirtschaft eine erhebliche wirtschaftliche Bedeutung. "In Ländern der gemäßigten Klimazonen sind Lungenwurm-Infektionen die Haupttodesursache bei Weiderindern", erklärt Schnieder. Seit den frühen neunziger Jahren ist in ganz Westeuropa ein beunruhigender Anstieg von Lungenwurm-Erkrankungen zu verzeichnen. Die Parasiten werden mit der Nahrung aufgenommen und gelangen über den Blutkreislauf in die Bronchien der Rinder, wo sie schwere, oft tödliche Entzündungen auslösen. Ein Krankheitsausbruch in einem durchschnittlichen Milchviehbetrieb verursacht nach jüngeren Schätzungen einen Schaden von etwa 35 000 Euro. "In Deutschland sind etwa 60 Prozent der gesamten Rinderpopulation ständig infektionsgefährdet", sagt Schnieder. Rund ein Fünftel der 15 Millionen Rinder in der Bundesrepublik wird in Niedersachsen gehalten.

Über das BioProfil

Das BioProfil "Funktionelle Genomanalyse" ist eine Initiative von Forschungseinrichtungen und Biotechnologie-Unternehmen der Region Braunschweig, Göttingen, Hannover. Um wissenschaftliche Ergebnisse aus Infektions-, Neuro- und Stammzellbiologie wirtschaftlich nutzbar zu machen, stehen dem BioProfil Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Höhe von 15 Millionen Euro zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Dipl.-Biol./Dipl.-Journ. Hannes Schlender
Tel +49 (0) 531. 2850-415
Fax +49 (0) 531. 2850-428
eMail presse@bioregion.de

Hannes Schlender | idw

Weitere Berichte zu: Bioprofil Dictyocaulus Impfstoff Rind

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten