Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solare Holztrocknung jetzt auch in Deutschland

16.05.2003


Universität Hohenheim stellt erfolgreiches System auf der LIGNA vor


Das Institut für Agrartechnik in den Tropen und Subtropen der Universität Hohenheim hat eine solargestützte Trocknungsanlage für Schnittholz entwickelt, die in Brasilien erfolgreich arbeitet. Inzwischen ist auch in Süddeutschland die sehr erfolgversprechende Technologie erprobt worden.

Auf der LIGNA 2003 in Hannover, der größten internationalen Holzfachmesse, werden diese Technologie und die damit zusammenhängenden Forschungsergebnisse auf einem Stand in Form von Bildern, Postern, einer Computeranimation und einem Modell präsentiert.

Die Hohenheimer Wissenschaftler hatten das System gemeinsam mit dem mittelständischen Unternehmen THERMO-SYSTEM Industrie- & Trocknungstechnik GmbH und dem brasilianischen Forstbetrieb CAF Santa Barbara Ltda entwickelt. Durch diese solar gestützte Trocknungsanlage für Schnittholz ist mit einer Jahreskapazität von 35.000 m2 die größte solare Trocknungsanlage der Welt entstanden. Dabei wird ausschließlich Holz aus Forstplantagen verarbeitet. Natürliche Wälder werden dadurch entlastet, und in einer ohnehin strukturschwachen, ländlichen Region konnten über 600 Arbeitsplätze geschaffen werden.

Im Rahmen eines Vorhabens, das durch das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg gefördert wird, ist nun auch in Süddeutschland die Trocknung von Buchen-, Fichten- und Tannenschnittholz und die von Bauholzsortimenten untersucht worden. Dabei geht es neben Fragen der Qualität und des Energiebedarfs in erster Linie um die Senkung der Trocknungskosten.

Die Universität Hohenheim präsentiert sich im Hannoverschen Messegelände in Halle 16 auf einem Gemeinschaftsstand mit der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg (FVA). Der Stand hat die Nummer B41.

Klaus H. Grabowski | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hohenheim.de

Weitere Berichte zu: Holztrocknung Schnittholz Trocknungsanlage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Feuerbrand bekämpfen und Salmonellen nachweisen
14.06.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Das Potenzial nichtheimischer Baumarten für den forstlichen Anbau in Deutschland sachlich prüfen
14.06.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Grossmäuliger Fisch war nach Massenaussterben Spitzenräuber

26.07.2017 | Geowissenschaften

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung