Pflanzenwurzeln

Bakterien führen Doppelleben

Zweite Lebensform von Photorhabdus luminescens interagiert mit Pflanzenwurzeln Neue Lebensform der insektenpathogenen Bakterien erweitert Möglichkeiten für den nachhaltigen Pflanzenschutz in der Landwirtschaft und die biologische Schädlingsbekämpfung Ein Prinzip der biologischen…

Space Farming dank Pflanzenhormon Strigolacton

Nicht nur die NASA, auch Unternehmer wie Jeff Bezos oder Elon Musk spielen seit einiger Zeit mit dem Gedanken, dereinst Kolonien auf dem Mond oder auf anderen…

WHZ-Wissenschaftler entwickeln Wärmespeicher für Pflanzenwurzeln

Prof. Dr. Silke Heßberg, die das Projekt als Wissenschaftlerin seitens der WHZ betreut, erklärt „Eine sogenannte Wurzelklimatisierung ist effektiver für die…

Wie Pflanzen sich mit Eisen versorgen

Eisen ist in nahezu allen Lebewesen unentbehrlich für lebenswichtige Stoffwechselvorgänge. Beim Menschen schädigt Eisenmangel insbesondere die Blutbildung….

Helfer bei Trockenheit

Suboptimale Umweltbedingungen können das Pflanzenwachstum behindern. Trockenheit zählt zu diesen einschränkenden Faktoren. Unter sehr trockenen Bedingungen…

Ein biologischer Barcode: Wie unsichtbare Pilze ein Gesicht bekommen

Viele Getreidepflanzen, Sträucher und auch Bäume haben eines gemein: Sie sind auf die Symbiose mit arbuskulären Mykorrhizapilzen angewiesen. Ein…

Haarwuchsmittel für Pflanzenwurzeln

Die Wurzeln der meisten Pflanzen sind dicht besetzt mit feinen Härchen, die aus einer einzigen Zelle bestehen. Diese Zellen sind auf die Nährstoffaufnahme…

Bisher unbekannte Proteine steuern die selektive Nährstoffaufnahme in Pflanzenwurzeln

Alle mehrzelligen Lebewesen, ob Tier oder Pflanze, bilden spezielle Zellschichten aus, die eine Barriere zur Umgebung bilden oder den Kontakt zur Umgebung…

Unauffällige Pilze erweisen sich als allgegenwärtig

Pilze der Ordnung Sebacinales sind zwar unscheinbar. Aber in einer von keiner anderen Pilzgruppe übertroffenen Vielfalt leben sie im Boden in für beide Seiten…

Rostocker Wissenschaftler auf der Suche nach neuer Krebstherapie

„Diese vielen flüchtigen Substanzen sind geeignete Informationsüberträger, die über größere Distanzen und in extrem kleinen Mengen oder in spezifischen…

Seite
1 2