Molkerei

Von der Wirkstoffverkapselung bis zur grünen Molkerei

Fraunhofer UMSICHT präsentiert auf der Anuga FoodTec vom 24. bis 27. März in Köln mit dem EU-Projekt SUSMILK Möglichkeiten zur Einsparung von Wasser und…

Keime im Käse – Forschende auf der Spur tödlicher Bakterien

Zwei verschiedene Listerienstämme im Quargel verursachten damals 34 Erkrankungen, davon 8 Todesfälle. ExpertInnen der Vetmeduni Vienna analysierten das Erbgut…

EU-Projekt SUSMILK – »Grüne Molkerei«

Unter der Leitung von Fraunhofer UMSICHT entwickeln die 21 Projektpartner Komponenten, die durch ihren Einsatz in bestehende Molkerei-Infrastrukturen zur…

dena zeichnet drei Unternehmen mit Effizienzpreis aus

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat heute drei Unternehmen für beispielhafte Maßnahmen zur Steigerung von Energieeffizienz mit dem Energy Efficiency…

Bessere Milch durch Änderung des Melkrhythmus

Milch ist gesund. Vor allem ihr Protein, das Milcheiweiß, ist für uns sehr wertvoll, es enthält Phosphor, Calcium und viele lebensnotwendige Aminosäuren.Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben jetzt herausgefunden, dass man den Proteingehalt durch eine kleine Änderung im Melkrhythmus erhöhen kann. Das ist nicht nur für den Verbraucher vorteilhaft: Das Vorgehen ist sogar gesünder für die Kühe als die herkömmliche Melkmethode, wie Physiologen um den Professor Heinrich Meyer in einer zweijährigen Studie belegen konnten….

Milch ist nicht gleich Milch – das Max Rubner-Institut informiert über die Unterschiede

Rohmilch wird die Milch genannt, die der Landwirt gekühlt abgibt. Der Landwirt ist verpflichtet, an der Abgabestelle ein Schild mit dem Hinweis aufzuhängen…

Nanosensoren erhöhen Produktsicherheit in der Lebensmittelindustrie

Auf dem Weg vom Produzenten zum Verbraucher können viele verschiedene Faktoren die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln beeinträchtigen. Eine…

Französischer Weichkäse mit gesundheitsgefährdenden Bakterien verunreinigt

Französische Molkerei Val d’ Ay warnt die Öffentlichkeit vor dem Verzehr ihrer Produkte

In aus Rohmilch hergestelltem französischem Camembert und Coulommiers-Weichkäse wurden EHEC-Kolibakterien festgestellt, von denen ein hohes gesundheitliches Risiko ausgeht. Dies wurde dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit über das Europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel in der vergangenen Nacht mitgeteilt. Nach Informationen des Herstellers werden die Produkte