Klärschlämme

Phosphat-Recycling, Schadstoffabbau, Grundwassersanierung – Auszeichnungen für Wasserchemiker

Den mit 6.000 Euro dotierten Willy-Hager-Preis darf in diesem Jahr Dr.-Ing. Sebastian Petzet, BASF SE, für seine an der Technischen Universität Darmstadt…

Infrastruktur und Energiemanagement: Geschwisterpaar der Wasserwirtschaft

Die Wasserwirtschaft steht vor neuen Herausforderungen. Regional und weltweit. Der Rostocker Wissenschaftler Professor Jens Tränckner fordert: „Die kommunalen…

EU-Projekt PROMISE zu Phosphorrecycling startet

Wissenschaftlerinnen des Julius Kühn-Institutes (JKI) in Braunschweig leiten in den nächsten drei Jahren ein Arbeitspaket des BONUS-Projektes „PROMISE“, in dem…

Forschungsvorhaben: Schwermetalle und Schadstoffe gezielt aus Klärschlämmen entfernen

Die hydrothermale Carbonisierung (HTC) wird seit einigen Jahren vermehrt in Wissenschaft und Forschung untersucht. Dabei richtete sich das Augenmerk bisher…

Labor- und Felduntersuchungen zur natürlichen Klärschlammverwertung

Seitens der Universität Leipzig koordiniert Prof. Dr. Monika Krüger, Leiterin des Instituts für Bakteriologie und Mykologie der Veterinärmedizinischen…

Klärschlämme ohne Methangas als Beitrag gegen die globale Erwärmung

In Bottrop baut die BETREM Emscherbrennstoffe GmbH mit Geldern des Bundesumweltministeriums eine Anlage zur Aufbereitung von Beckenschlämmen, die den Ausstoss von Methangas verhindert. Bundesumweltminister Jürgen Trittin fördert das Projekt mit rund 225.000 Euro aus dem Investitionsprogramm zur Verminderung von Umweltbelastungen. „Das umweltgerechte Entsorgen der Beckenschlämme bringt uns nicht nur im Klimaschutz weiter. Auch der Boden– und Grundwasserschutz profitieren davon“, sagte Trittin. Metha

Bundesumweltministerium fördert Bau eines Biomasseheizkraftwerks in Bayern

2,8 Millionen Euro Modell für dezentrale Konzepte zur Klärschlammentsorgung Der Staatssekretär im Bundesumweltministerium Rainer Baake hat heute in Sonthofen (Bayern) einen Foerderbescheid in Höhe von insgesamt 2,8 Millionen Euro an die Illertaler Biomasse Bau- und Eigentums GmbH & Co. KG zum Bau eines Biomasseheizkraftwerks mit integrierter Klärschlammvergasung übergeben. „Dieses Vorhaben bringt dem Umweltschutz einen doppelten Gewinn. Es leistet einen wirkungsvollen Beitrag zum S

Gesunde Nahrungsmittel brauchen gesunde Böden

Gemeinsames Konzept BMU-BMVEL zum Düngemitteleinsatz in der Landwirtschaft Unter dem Titel „Gute Qualität und sichere Erträge“ haben Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast und Bundesumweltminister Jürgen Trittin heute ein Konzept zum umweltverträglichen Düngemitteleinsatz in der Landwirtschaft vorgelegt. „Unser gemeinsames Anliegen ist es, künftig nur noch saubere Düngemittel zuzulassen, damit sich langfristig keine Schadstoffe in landwirtschaftlichen Böden anreichern können. Äc