Gefäßwachstum

Doppelangriff auf den Hirntumor

Beim Glioblastom – dem häufigsten und zugleich bösartigsten Hirntumor – hat die sogenannte anti-angiogene Therapie nicht geholfen. Diese Behandlung galt lange…

Nervenzellen modulieren Wachstum von Blutgefäßen

„Unsere Ergebnisse sind einerseits reine Grundlagenforschung“, sagt Professor Ferdinand le Noble vom Zoologischen Institut des KIT, „jedoch eröffnen sie eine…

Keine Blutgefäße ohne Cloche

Dass Wissenschaft spannend sein kann, zeigt die jahrzehntelange Jagd von Forschern auf der ganzen Welt nach einem Gen, das die Entstehung von Blut und Gefäßen…

Gen-Verlust kann durch andere Gene ausgeglichen werden

Neue Methoden zur Veränderung des Erbguts sind derzeit in aller Munde: Mit der CRISPR/Cas-Methode beispielsweise können Wissenschaftler Teile des genetischen…

Wachstum von Blutgefäßen wird von G-Protein kontrolliert

Die Bildung neuer Blutgefäße spielt in allen Phasen des Lebens eine wichtige Rolle für den Organismus. Forscher des Max-Planck-Instituts für Herz- und…

Brustkrebs: Wie der Tumor das Versorgungssystem des Körpers anzapft

Im Krebsgewebe hat die Gefäßneubildung (Angiogenese) jedoch eine fatale zusätzliche Funktion: Sie dient der Verbreitung von Tumorzellen im Körper…

Förderverein der Kerckhoff-Klinik vergibt Publikationspreis

Zum zweiten Mal seit der Gründung des Vereins der Freunde und Förderer der Kerckhoff-Klinik e.V. im Jahr 2009 wurde der Publikationspreises verliehen, mit dem…

Defekter Signalweg führt zu Gefäßwucherungen im Gehirn

Die Untersuchungen klären die Ursache für eine der häufigsten Fehlbildungen des Menschen auf und weisen darüber hinaus darauf hin, dass Kavernome mit…

"Schalter" für Wachstum von Blutgefäßen identifiziert

Nichts im menschlichen Körper funktioniert ohne Blutgefäße, die in einem verzweigten Netzwerk Sauerstoff und Nährstoffe in alle Organe transportieren. Bei…