Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue katalytische Kohle aus Kokosnussschalen steht für längere Lebensdauer und geringe Lebenszykluskosten

09.02.2011
Siemens erweitert Aktivkohle-Produktline zur Wasseraufbereitung

Mit der katalytischen Kohle AquaCarb 1240CAT führt Siemens Water Technologies auf dem nordamerikanischen Markt ein neues Produkt zur Wasseraufbereitung ein. Es wird in einem Spezialverfahren aus Kokosnussschalen hergestellt und ergänzt die Aktivkohle-Linie Westates.


Mit AquaCarb 1240CAT führt Siemens eine neue katalytische Aktivkohle auf Basis von Kokosnussschalen auf dem nordamerikanischen
Markt ein. Foto: Siemens AG

Im Vergleich zu herkömmlichen katalytischen Kohlen entfernt AquaCarb 1240CAT Chloramine, Schwefelwasserstoff (H2S) und Wasserstoffperoxid (H2O2) effektiver. Sie besitzt eine höhere Adsorptionsfähigkeit sowie eine ausgedehnte mikroporöse Struktur zur Bindung flüchtiger organischer Verbindungen. Aufgrund des geringeren Aschegehalts und der höheren Härte- und Abriebfestigkeit hat die neue Aktivkohle eine längere Lebensdauer und damit niedrigere Lebenszykluskosten.

Einsetzen lässt sich AquaCarb 1240CAT beispielsweise zur Abwasseraufbereitung in der Halbleiterindustrie sowie in Systemen zur Grundwasseraufbereitung mit Ultraviolett-Oxidation, wo es Wasserstoffperoxid entfernt. Darüber hinaus eignet sich die Aktivkohle, um bei der kommunalen Trinkwasseraufbereitung Schwefelwasserstoff und Chloramine zu beseitigen oder in Abfüllanlagen Chloramine im Prozesswasser abzubauen.

Für diese Anwendungen wurden bislang katalytische Aktivkohlen aus Steinkohle verwendet. „Angesichts der besseren Leistung in vielen Einsatzgebieten stellt das Produkt auf Basis von Kokosnussschalen eine gute Alternative dar“, sagte Christopher Rinaldi, Leiter des Bereichs Aktivkohle bei Siemens. „Darüber hinaus ist es nachhaltiger, den nachwachsenden Rohstoff Kokosnuss anstelle von Steinkohle zu nutzen.“

Siemens Water Technologies ist mit der Westates-Reihe für Aktivkohlen und zugehörige Ausstattung ein führender Anbieter von Adsorptionstechnologien. Zusätzlich bietet das Unternehmen technische und anlagenspezifische Dienstleistungen wie Analysen, Aus- und Einbau, Reaktivierung und Recycling verbrauchter Kohlemedien. Auf diese Weise unterstützt es Kunden dabei, einen dauerhaft effizienten Betrieb ihrer Adsorbersysteme sicherzustellen und Ausfallzeiten zu minimieren.

AquaCarb und Westates sind Marken von Siemens und/oder verbundenen Konzerngesellschaften in bestimmten Ländern.

Weitere Informationen über AquaCarb 1240CAT und andere Wasseraufbereitungslösungen finden Sie unter: http://www.water.siemens.com/en/products/activated_carbon/granular_activated

_carbon_gac/Pages/aquacarb1240catcarbon.aspx sowie http://www.siemens.com/water

Der Siemens Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 204.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 34,9 Mrd. Euro. http://www.siemens.com/industry

Die Siemens Division Industry Solutions (Erlangen) ist mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metals Technologies, Water Technologies und Industrial Technologies einer der weltweit führenden Lösungsanbieter und Dienstleister für Industrie- und Infrastrukturanlagen. Dies umfasst die Planung und Errichtung, den Betrieb und den Service für den gesamten Lebenszyklus. Eine breite Palette von Umweltlösungen unterstützt Industrieunternehmen dabei, Energie, Wasser oder Betriebsmittel effizient einzusetzen, Emissionen zu reduzieren und Umweltrichtlinien einzuhalten. Mit weltweit rund 29.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 6 Mrd. Euro.

www.siemens.com/industry-solutions

| Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/water

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wie bioökonomisch optimierte Ressourcen- und Energiekreisläufe bei der Produktion nachhaltiger Lebensmittel helfen
14.02.2020 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Von der Natur für die Creme-Dose: neues Verfahren aus dem LIKAT auf der Basis von Zuckerrohr
31.01.2020 | Leibniz-Institut für Katalyse e. V. an der Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wiegende Halme auf der Handwerksmesse München

Talente-Sonderschau: Architekturstudenten der HTWK Leipzig zeigen filigrane Skulptur aus Strohhalmen – dahinter steckt eine Konstruktionsidee für organisch gekrümmte Fassaden

Swaying Straws (Wiegende Halme) heißt die Skulptur, die die zwei Architekturstudenten Fabian Eidner und Theodor Reinhardt von der Hochschule für Technik,...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Asteroid in eiserner Rüstung

28.02.2020 | Geowissenschaften

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

UV-Licht gegen störenden Unterwasserbewuchs – Innovatives Antifouling-System des IOW jetzt reif für Serienproduktion

28.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics