Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Beeinflussung von Strategie und Praxis beim Schutz des Weidelands

27.07.2006
Das Institute of Grassland and Environmental Research hat alle zum jetzigen Zeitpunkt vorhandenen einschlägigen Veröffentlichungen in der Literatur konsultiert, um ein umfassendes Bild von der Erforschung des bewirtschafteten Weidelands zu erhalten. Die Arbeit wurde in drei Dokumenten festgehalten, die über das Internet öffentlich und kostenlos abgerufen werden können.

Bevor an neue Forschungen herangegangen wird, muss man wissen, was auf diesem Feld bereits erreicht worden ist. Wissenschaftler vom Institute of Grassland and Environmental Research (IGER) in Großbritannien untersuchten den gegenwärtigen Literaturbestand über Weideland, das auch für die Beweidung bewirtschaftet wird.

Am IGER beschäftigte man sich besonders intensiv mit den Auswirkungen der Beweidung auf die Artenvielfalt in Flora und Fauna des Weidelands. Es erwies sich, dass die Art des Weideviehs, und dabei besonders die Größe der Tiere, die Hauptkenngröße ist. Demgegenüber waren die Unterschiede zwischen Rassen der gleichen Art minimal. Ein weiteres wichtiges Ergebnis ist, dass Art und Weise, wie das Weidevieh die Artenvielfalt beeinflusst, in der veränderten Zusammensetzung der oberen Schicht des Weidelands, Grasnarbe genannt, deutlich werden.

Das IGER zeichnete seine Ergebnisse in wissenschaftlichen Artikeln auf und übermittelte diese an durch Fachleute geprüfte Zeitschriften. Abschriften dieser Artikel sind auf der Internetseite des FORBIOBEN-Projekts, http://www.iger.bbsrc.ac.uk/Forbioben/index.html, kostenlos abrufbar. Das IGER selbst beteiligt sich aktiv an der Verbreitung dieses Wissens über weitere Kanäle, wie z.B. in Form von Kontakten mit Unternehmen und durch Beratung.

Die Informationen in den Dokumenten liefern Erkenntnisse über die Grenzen einer nachhaltigen Beweidung und können deshalb von Leitern im Bereich Naturschutz, der Landwirtschaft, Umweltschutzgruppen und Entscheidungsträgern aller Gebiete genutzt werden.

Dr. Andrew Rook | ctm
Weitere Informationen:
http://www.iger.bbsrc.ac.uk/default.asp
http://www.iger.bbsrc.ac.uk/Forbioben/index.html,

Weitere Berichte zu: Beeinflussung Beweidung IGER Weideland Weidevieh

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Hitzewellen im Meer bedrohen Ökosysteme
16.08.2018 | Universität Bern

nachricht Meeresmüll in entlegensten Regionen
13.08.2018 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

17.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics