Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schlechte Nachrichten für Diätfans

06.05.2008
Studie bestätigt: Anzahl der Fettzellen bleibt immer gleich

Die Anzahl der Fett ansammelnden Zellen im menschlichen Körper wird durch eine Diät nicht verändert. Wissenschaftler des Karolinska Istitutet gehen davon aus, dass die Anzahl während der Jugend festgelegt wird und gleich bleibt. Egal ob es später im Leben zu einer Fettleibigkeit kommt oder nicht. Sie berichten in Nature von Tests mit Patienten, die eine große Menge Gewicht verloren hatten.

Bei den Fettzellen konnten jedoch nur geringe Veränderungen festgestellt werden. Das Zunehmen der Fettsucht lenkte das wissenschaftliche Interesse auf die Fettzellen, also die Adipozyten, die für die Ausdehnung unserer Bäuche und Taillen verantwortlich sind. Nehmen wir zu, vergrößern sich diese Zellen. Experten wussten bisher aber nicht sicher, ob sich nicht auch die Anzahl dieser Zellen verändert. Veränderte sie sich, könnte sich beim Abnehmen theoretisch auch ihre Zahl verringern.

Die Wissenschaftler testeten zuerst mehrere Hundert Kinder, Heranwachsende und Erwachsene verschiedenen Alters. Es zeigte sich, dass sich die Anzahl der Fettzellen während der Kindheit erhöhte. Wurde jedoch das Erwachsenenalter erreicht, blieb ihre Menge gleich. In einem nächsten Schritt wurde getestet, ob sich die Anzahl der Fettzellen unter extremen Bedingungen verändern konnte. Dafür wurden Patienten Fettzellen entnommen, die kurz vor einer radikalen Gewichtsabnahme standen. Einige Patienten erhielten ein Magenband, eine radikale Maßnahme zur Verkleinerung des Magens. Nach der Gewichtsabnahme wurde eine weitere Fettprobe entnommen um festzustellen, ob die Gesamtzahl der Fettzellen gesunken war.

Es zeigte sich, dass die Menge der Fettzellen gleich blieb. Die leitende Wissenschaftlerin Kirsty Spalding erklärte, dass diese Forschungsergebnisse die schlechten Neuigkeiten für Diätanhänger bestätigten. "Damit ist geklärt, warum es so schwer ist Gewicht zu verlieren und es dann auch zu halten. Diese Fettzellen bleiben und wollen gefüttert werden." Paul Trayhurn von der University of Liverpool http://www.liv.ac.uk betonte, dass mit dieser Studie eine solide Grundlage für die weitere Erforschung der Fettleibigkeit gelegt worden sei. "Es wäre wunderbar, wenn wir eine Möglichkeit finden könnten, die Anzahl der Fettzellen zu manipulieren.

Viel weiter oben in der Liste der Möglichkeiten stehen jedoch Optionen wie Diäten und Sport." Stephen O'Rahilly von der University of Cambridge http://www.cam.ac.uk hingegen ist jedoch laut BBC nicht davon überzeugt, dass die Anzahl der Fettzellen während des Heranwachsens festgelegt wird.

"Wir wissen, dass es im Fettgewebe des Erwachsenen viele Zellen gibt, die an sich kein Fett enthalten. Sie sind jedoch bei entsprechender Ernährung durchaus dazu in der Lage. Sie können das fast sicher ohne sich zu teilen. Aus diesem Grund würden sie bei diesem Ansatz auch nicht gezählt werden."

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://ki.se
http://www.nature.com

Weitere Berichte zu: Diät Fettleibigkeit Fettzelle Gewichtsabnahme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie „Digital Gender Gap“
06.01.2020 | Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

nachricht Studie zeigt, wie Immunzellen Krankheitserreger einfangen
03.01.2020 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics