Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Corporate Volunteering wird zum Lockmittel für Spitzenkräfte

18.01.2008
Ergebnisse neuer Studie bei deutschen Großunternehmen liegen vor:
- Corporate Volunteering ist etabliert
- Führungskräfte engagieren sich besonders stark
Unternehmen nutzen Corporate Volunteering Maßnahmen kaum im Recruitment
Viele deutsche Firmen engagieren sich im Corporate Volunteering und fördern freiwillige gemeinnützige Aktivitäten ihrer Mitarbeiter - doch nur wenige nutzen das Potenzial dieser Maßnahmen für die Personalgewinnung. Das ist das Ergebnis einer Gemeinschaftsstudie der Humboldt-Universität zu Berlin, der CSR-Beratungsagentur Scholz & Friends Reputation und der Financial Times Deutschland, die gerade veröffentlicht wurde.

Unternehmen haben zunehmend Probleme, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und sie dauerhaft zu halten. Der demographische Wandel wird diese Situation noch verschärfen. Vor diesem Hintergrund haben die Herausgeber im Herbst 2007 eine Umfrage unter den Vorständen deutscher Großunternehmen durchgeführt und sie nach den genutzten Recruiting-Instrumenten und Corporate Volunteering-Maßnahmen sowie dem Zusammenhang zwischen Unternehmenskultur und Personalbedarf befragt.

Die Ergebnisse zeigen: Viele der befragten Großunternehmen setzen Corporate Volunteering als Instrument im Rahmen ihrer CSR-Aktivitäten (Corporate Social Responsibility) ein. Schon jetzt unterstützen mehr als 80 Prozent das Engagement ihrer Mitarbeiter, meist durch vergütete Freistellung, Sachmittel und Know-how. Eine untergeordnete Rolle spielen Corporate-Volunteering-Maßnahmen jedoch im Personal-Recruiting. Dies sogar, obwohl es die meisten der befragten Großunternehmen für wichtig erachten, sich verstärkt als attraktive Arbeitgeber zu profilieren - auch durch eine aktiv gestaltete Unternehmenskultur.

... mehr zu:
»Volunteering

"Wir konnten feststellen, dass sich gerade Führungskräfte in Unternehmen stark gesellschaftlich engagieren. Es verwundert deshalb, dass Firmen ihr soziales Engagement bei der Personalsuche nicht stärker hervorheben. Denn Corporate Volunteering kann eine bedeutende Strategie im Wettstreit um hochqualifiziertes Personal sein", sagte Professor Joachim Schwalbach von der Humboldt-Universität zu Berlin.

Unter Corporate Volunteering versteht man das freiwillige gemeinnützige Engagement von Mitarbeitern, welches von den Unternehmen unterstützt und gefördert wird. Dabei werden diese Aktivitäten zunehmend in bereits existierende soziale Engagements der Unternehmen integriert und mit den Unternehmenszielen und -strategien verknüpft.

Zu den Herausgebern:

Das Institut für Management der Humboldt-Universität zu Berlin wird geleitet von Professor Dr. Joachim Schwalbach. Er und sein Forschungsteam arbeiten seit Jahren an den Themen Unternehmensreputation, Corporate Governance und Corporate Social Responsibility. 2004 hat das Institut mit der ersten internationalen CSR-Konferenz den Auftakt zu einer bedeutenden Konferenzreihe gestartet, die auch 2008 fortgeführt wird (www.cr08-berlin.de).

Innerhalb der Scholz & Friends Kommunikationsgruppe bietet Scholz & Friends Reputation Unternehmen umfassende strategische Beratung und Konzeption ihrer Aktivitäten in gesellschaftlichem Engagement und Nachhaltigkeit an. Die Kommunikationsthemen werden dabei vom Scholz & Friends-Orchester begleitet und umgesetzt. Die Agentur wurde im April 2007 von vier etablierten CSR-Experten gegründet und arbeitet u.a. für Kunden wie Deutsche Bank.

Die Financial Times Deutschland hat sich bereits 2005 des Themas CSR in einer Sonderbeilage angenommen und die Verantwortung von Unternehmen facettenreich betrachtet. Seitdem hat sie neben der täglichen Berichterstattung mehr als sechs Beilagen zum Thema veröffentlicht.

Download der Studie unter:
http://www.wiwi.hu-berlin.de/institute/im/
http://www.s-f.com/reputation
Dr. Anja Schwerk
Assistant Professor
Humboldt-University Berlin
Forum Business & Society
Faculty of Business and Economics
Institute of Management
Spandauer Str.1
10178 Berlin
schwerk@web.de
http://www.wiwi.hu-berlin.de/im/csr
tel: +49-30-20935635
fax: +49-30-80905402
mobile: +49-173-2035856
Kontakt Scholz & Friends Reputation
Sabine Fischer / Dr. Norbert Taubken
Fon: +49 (0) 30/70 01 86-832
Fax: +49 (0) 30/70 01 86-810
E-Mail: sabine.fischer@s-f.com
E-Mail: norbert.taubken@s-f.com

Christine Schniedermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.wiwi.hu-berlin.de/institute/im/
http://www.s-f.com/reputation
http://www.wiwi.hu-berlin.de/im/csr

Weitere Berichte zu: Volunteering

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie „Digital Gender Gap“
06.01.2020 | Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

nachricht Studie zeigt, wie Immunzellen Krankheitserreger einfangen
03.01.2020 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics