Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MOOC zu nachhaltigen Energielösungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft startet am 1. Februar

15.01.2016

Zum 1. Februar 2016 startet der kostenlose Massive Open Online Course (MOOC) “Powering Agriculture – Sustainable Energy for Food” der internationalen Initiative PAEGC und der TH Köln zu nachhaltigen Energielösungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Der achtwöchige englischsprachige MOOC ist ein web-basierter Intensivkurs mit flexiblen Lernstunden, Offline-Lektüren, einem Online-Forum und moderiertem Feedback von Expertinnen und Experten und steht weltweit allen Menschen offen. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützt die Initiative im Auftrag des BMZ. Interessierte können sich kostenlos anmelden über http://poweringag.org/mooc.

Etwa ein Drittel des weltweiten Energieverbrauchs geht in die Produktion und Verteilung von Lebensmitteln. Gleichzeitig wird Energie nicht effizient genutzt und trägt zur Umweltverschmutzung bei, weil mehrere Millionen Bauern und Verarbeiter in Entwicklungs- und Schwellenländern keinen Zugang zu sauberen Energietechnologien haben.

Mit der ständig wachsenden Weltbevölkerung steigt auch der Bedarf an Nahrungsmitteln und damit an Energie, um diese zu produzieren. Um mehr Nahrung mit weniger Energie zu erzeugen, muss die Energie effizienter genutzt werden. Zudem müssen mehr saubere Energietechnologien eingeführt und ihr Anteil in der Energieproduktion gesteigert werden.

„Ziel des MOOC ist es, Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowohl das theoretische als auch das praktische Wissen an die Hand zu geben, um eigenständig Lösungen für konkrete Einsatzszenarien von nachhaltigen Energielösungen in der Agrar- und Ernährungs¬wirtschaft zu entwickeln“, erklärt Ramchandra Bhandari, Professor für Renewable Energy Systems im Institut für Technologie und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT) der TH Köln und Fachberater des MOOC.

Der MOOC bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über den Themenbereich Energie- und Agrarwirtschaft, mit Fokus auf die Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Der Kurs informiert über die Einsatzmöglichkeiten klimafreundlicher Energielösungen entlang der landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten wie etwa solarbetriebene Bewässerungssysteme oder Biogastechnologien zur Kühlung von Agrarprodukten.

Weitere Themen sind Einflussfaktoren wie Marktbedingungen, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmodelle. Neben Beiträgen von erfahrenen Expertinnen und Experten bietet der MOOC den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, eigene Fallbeispiele zu bearbeiten und Projektideen zu entwickeln.


Die Initiative Powering Agriculture – An Energy Grand Challenge (PAEGC) identifiziert und unterstützt neue und nachhaltige Konzepte für die Entwicklung und Bereitstellung von sauberen Energielösungen, um die Steigerung der landwirtschaftlichen Produktivität und/oder der Wertschöpfung in den Entwicklungsländern zu beschleunigen.

Die US-Behörde für internationale Entwicklung (USAID), die schwedische Behörde für internationale Entwicklungszusammenarbeit (SIDA), das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Duke Energy und die Overseas Private Investment Corporation (OPIC) haben ihre Ressourcen gebündelt, um die Initiative Powering Agriculture zu gründen. Die GIZ unterstützt die Initiative im Auftrag des BMZ.

Die TH Köln bietet Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Arbeits- und Forschungsumfeld in den Sozial-, Kultur-, Gesellschafts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Zurzeit sind mehr als 24.000 Studierende in über 90 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben.

Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin und Wegbereiterin. Die TH Köln wurde 1971 als Fachhochschule Köln gegründet und zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften.


Kontakte für die Medien

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Laura Jakobeit
0228-24934 -153
poweringag-mooc@giz.de

TH Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt-Bentum
0221-8275-3119
pressestelle@th-koeln.de

Petra Schmidt-Bentum | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.th-koeln.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Workshop zum Sensordatenmanagement im September
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Brandschutz im Tanklager – Tagung in Essen
15.08.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics