Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lernfabrik der Fraunhofer Academy jetzt AZWV-zertifiziert

16.04.2010
Unternehmenszukunft sichern -
Qualifizierung für den Aufschwung

Lernfabrik für advanced Industrial Engineering
der Fraunhofer Academy jetzt AZWV-zertifiziert

Fraunhofer Academy auf der Hannover Messe
19. bis 23. April 2010, Halle 2, Stand D 22

Frisch zertifiziert wird das innovative Seminarprogramm der Lernfabrik für advanced Industrial Engineering (aIE) auf der Hannover Messe präsentiert. Das Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart hat die einzigartige Lernumgebung entwickelt, die nun in die Fraunhofer Academy aufgenommen wurde. Sie ist der Grundbaustein einer nachuniversitären Weiterbildung für Industrial Engineers aus der Praxis, also für technische Manager und Produktionsplaner aller Wirtschaftssektoren.

"Für die Existenzsicherung und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ist es unerlässlich, dass die Produktionsplaner und Fabrikorganisatoren lernen, wie Turbulenzen auf dem Markt schnell ausgeglichen werden können, ohne die laufende Produktion zu behindern", so Prof. Engelbert Westkämper, Leiter des Instituts für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) an der Universität Stuttgart und des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA.

Das Industrial Engineering - also die Arbeits- und Prozessplanung - muss heute unbedingt mit Werkzeugen der digitalen Fabrik und modularen Produktionssystemen zur Erhöhung der Wandlungsfähigkeit verknüpft werden. Zusätzliche Optimierungspotentiale lassen sich mit dem Einsatz innovativer Technologien innerhalb der Digitalen und Virtuellen Fabrik heben. Es wird so für die Stuttgarter Produktionsforscher zum "advanced Industrial Engineering aIE". Der Bedarf, künftig Fabriken und Produktionssysteme kontinuierlich optimieren zu können ist riesig. Die heute angebotenen Fort- und Weiterbildungen werden den gestiegenen Ansprüchen an die Wandlungsfähigkeit jedoch nicht gerecht. Prof. Westkämper initiierte daher die innovative Lernfabrik, deren Konzept sowohl das technische System als auch die Lerninhalte einer solchen Fort- und Weiterbildung umfasst. Einzigartig ist dabei die Kombination aus Vermittlung von Kompetenzen durch eine physische Modellfabrik, eine digitale Lerninsel und theoretischen Modulen.

"Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase wurde das Seminarprogramm auf 11 Tage gestrafft und für die Bedürfnisse der Industrie optimiert. Wir haben bei der Evaluierung ein durchweg positives Feedback erhalten. Der Lerneffekt war auch deshalb hervorragend, weil das Gelernte sofort in unserer Modellfabrik angewendet werden konnte", so Projektleiter Philipp Riffelmacher. Er wird mit seinem Team einen Teil der extrem wandelbaren physischen Modellfabrik auf der Hannover Messe 2010 zeigen.

Auch von der Politik wird die AZWV-zertifizierte Schulung in der Lernfabrik unterstützt: Mittelständische Unternehmen, die zurzeit Kurzarbeit angemeldet haben erhalten für die Schulung ihrer Mitarbeiter einen erheblichen Zuschuss von der Bundesagentur für Arbeit.

Weitere Informationen unter www.academy.fraunhofer.de.
Kontakt:
Dipl.-Ing. Philipp Riffelmacher
Universität Stuttgart, IFF Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart Tel: 0711/685-618 61
E-Mail: pmr@iff.uni-stuttgart.de
Übrigens: Auf der Hannover Messe buchen Ihre Leser unsere Schulung um 10% günstiger! Wir freuen uns auf Sie! Weitere Informationen unter

www.lernfabrik-aie.de

Fraunhofer Academy | idw
Weitere Informationen:
http://www.mpr-frankfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Effizienter Heizen und Kühlen mit Salzlösung
12.11.2018 | Technische Universität Berlin

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - November 2018
01.11.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics