Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einstiegslösung zur Verkehrssteuerung mit Sitraffic MCU-6 von Siemens

02.04.2008
Mit dem Verkehrssteuergerät Sitraffic MCU-6 bietet Siemens Mobility ein skalierbares System an, das als kostengünstige Einstiegslösung zur Verkehrssteuerung besonders für den Einsatz in expandierenden Regionen der Welt ausgelegt ist.

Viele Regionen der Welt erleben derzeit ein rasantes Wachstum in ihren Metropolen und in vielen anderen Großstädten. Damit einher geht die rasante Zunahme des Straßenverkehrs. Aus der weltweiten Erfahrung des unkoordinierten Anwachsens der Verkehrsströme, wollen diese Städte einem Verkehrsinfarkt durch den Einsatz intelligenter Verkehrssteuerung vorbeugen.



In den schnell expandierenden Regionen hat die öffentliche Hand viele Aufgaben gleichzeitig in den Griff zu bekommen, der Verkehr ist dabei eine der dringlichsten. Hier sind pragmatische, flexible und robuste Lösungen zur Verkehrssteuerung gefragt, die die Finanzen der Kommunen nicht überstrapazieren, leicht zu installieren und zu warten sind.

Siemens bietet mit Sitraffic MCU-6 ein darauf abgestimmtes preisgünstiges System für die Verkehrssteuerung an. Der MCU-6 ist skalierbar, so dass bis zu 32 Signal- und Detektionseinheiten anschließbar sind. Dadurch können beispielsweise kleine wie auch große Kreuzungen mit Erfassungsgeräten versehen werden, um neue oder bereits installierte Lichtsignalanlagen entsprechend der aktuellen Verkehrssituation zu steuern.

Zudem besitzt die Steuereinheit eine Schnittstelle zur Anbindung an Monitoring- oder Verkehrszentralen.

Besonderes Augenmerk wurde auf die einfache Parametrierung des MCU-6 gelenkt, der somit auch für Einsteiger in die Technologie der Verkehrsteuerung interessant ist.

Über ein Software-Tool mit übersichtlicher Benutzerführung können die verkehrsspezifischen Einstellungen vorgenommen werden, ohne komplexe Steuerungsalgorithmen beherrschen zu müssen. Die Auswirkungen der Parametrierung können unmittelbar nachvollzogen werden. Das ist besonders hilfreich bei der nachträglichen Optimierung der Verkehrssteuerung nach einer Einführungsphase. Sitraffic MCU-6 ist aber auch für Verkehrsexperten geeignet, denn sie können mit ihrem verkehrstechnischem Know-how komplexe Abhängigkeiten sowie logische Verknüpfungen umsetzen und darauf basierende Reaktionen zur Steuerung des Geschehens auf der Straße realisieren. Darüber hinaus ist das Verkehrsteuergerät von Siemens besonders robust gebaut, so dass es auch in rauer Umgebung und selbst bei instabiler Stromversorgung zuverlässig arbeitet.

Durch Standardschnittstellen ist der MCU-6 zudem leicht in andere Verkehrsleitsysteme von Siemens zu integrieren. Somit lassen sich Anwendungen mit Sitraffic MCU-6 problemlos in einen Verbund von Verkehrsleitsystemen einbinden, um zukünftige Anforderungen bei zunehmender Verkehrsdichte berücksichtigen zu können. Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transportund Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Hardware- und Software-Technologien und umfassendem Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität und Effizienz seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und Osram. Mit weltweit rund 209 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2007 einen Umsatz von etwa 40 Milliarden Euro (pro forma, unkonsolidiert).

Die Siemens-Division Mobility (Erlangen) ist der international führende Transport- und Logistik- Lösungsanbieter. Mit dem Ansatz „Complete Mobility“ verfolgt die Division das Ziel, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient zu transportieren. Complete Mobility vereint dabei Kompetenzen bei Betriebsführungssystemen für Bahn- und Straßenverkehrstechnik mit Lösungen bei Flughafenlogistik, Postautomatisierung und Bahnstromversorgung sowie Schienenfahrzeugen im Nah-, Regional- und Fernverkehr und zukunftsorientierte Servicekonzepte.

Franz Friese | Siemens Industry Mobility
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/traffict
http://www.siemens.com/industry

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht dormakaba auf der Messe BAU 2019: Smarte Systemlösungen für sichere Zugänge
16.10.2018 | dormakaba Deutschland GmbH

nachricht Internationale Medizintechnikexperten zeigen auf der COMPAMED die Trends der Zukunft
10.10.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics