Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einstiegslösung zur Verkehrssteuerung mit Sitraffic MCU-6 von Siemens

02.04.2008
Mit dem Verkehrssteuergerät Sitraffic MCU-6 bietet Siemens Mobility ein skalierbares System an, das als kostengünstige Einstiegslösung zur Verkehrssteuerung besonders für den Einsatz in expandierenden Regionen der Welt ausgelegt ist.

Viele Regionen der Welt erleben derzeit ein rasantes Wachstum in ihren Metropolen und in vielen anderen Großstädten. Damit einher geht die rasante Zunahme des Straßenverkehrs. Aus der weltweiten Erfahrung des unkoordinierten Anwachsens der Verkehrsströme, wollen diese Städte einem Verkehrsinfarkt durch den Einsatz intelligenter Verkehrssteuerung vorbeugen.



In den schnell expandierenden Regionen hat die öffentliche Hand viele Aufgaben gleichzeitig in den Griff zu bekommen, der Verkehr ist dabei eine der dringlichsten. Hier sind pragmatische, flexible und robuste Lösungen zur Verkehrssteuerung gefragt, die die Finanzen der Kommunen nicht überstrapazieren, leicht zu installieren und zu warten sind.

Siemens bietet mit Sitraffic MCU-6 ein darauf abgestimmtes preisgünstiges System für die Verkehrssteuerung an. Der MCU-6 ist skalierbar, so dass bis zu 32 Signal- und Detektionseinheiten anschließbar sind. Dadurch können beispielsweise kleine wie auch große Kreuzungen mit Erfassungsgeräten versehen werden, um neue oder bereits installierte Lichtsignalanlagen entsprechend der aktuellen Verkehrssituation zu steuern.

Zudem besitzt die Steuereinheit eine Schnittstelle zur Anbindung an Monitoring- oder Verkehrszentralen.

Besonderes Augenmerk wurde auf die einfache Parametrierung des MCU-6 gelenkt, der somit auch für Einsteiger in die Technologie der Verkehrsteuerung interessant ist.

Über ein Software-Tool mit übersichtlicher Benutzerführung können die verkehrsspezifischen Einstellungen vorgenommen werden, ohne komplexe Steuerungsalgorithmen beherrschen zu müssen. Die Auswirkungen der Parametrierung können unmittelbar nachvollzogen werden. Das ist besonders hilfreich bei der nachträglichen Optimierung der Verkehrssteuerung nach einer Einführungsphase. Sitraffic MCU-6 ist aber auch für Verkehrsexperten geeignet, denn sie können mit ihrem verkehrstechnischem Know-how komplexe Abhängigkeiten sowie logische Verknüpfungen umsetzen und darauf basierende Reaktionen zur Steuerung des Geschehens auf der Straße realisieren. Darüber hinaus ist das Verkehrsteuergerät von Siemens besonders robust gebaut, so dass es auch in rauer Umgebung und selbst bei instabiler Stromversorgung zuverlässig arbeitet.

Durch Standardschnittstellen ist der MCU-6 zudem leicht in andere Verkehrsleitsysteme von Siemens zu integrieren. Somit lassen sich Anwendungen mit Sitraffic MCU-6 problemlos in einen Verbund von Verkehrsleitsystemen einbinden, um zukünftige Anforderungen bei zunehmender Verkehrsdichte berücksichtigen zu können. Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transportund Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Hardware- und Software-Technologien und umfassendem Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität und Effizienz seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und Osram. Mit weltweit rund 209 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2007 einen Umsatz von etwa 40 Milliarden Euro (pro forma, unkonsolidiert).

Die Siemens-Division Mobility (Erlangen) ist der international führende Transport- und Logistik- Lösungsanbieter. Mit dem Ansatz „Complete Mobility“ verfolgt die Division das Ziel, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient zu transportieren. Complete Mobility vereint dabei Kompetenzen bei Betriebsführungssystemen für Bahn- und Straßenverkehrstechnik mit Lösungen bei Flughafenlogistik, Postautomatisierung und Bahnstromversorgung sowie Schienenfahrzeugen im Nah-, Regional- und Fernverkehr und zukunftsorientierte Servicekonzepte.

Franz Friese | Siemens Industry Mobility
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/traffict
http://www.siemens.com/industry

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht DYNAFLEX® auf der e-World 2020
23.01.2020 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Das neue Jahrzehnt steht für Digital Experience, personalisierte Weiterbildung und Einsatz von KI im Unternehmen
16.01.2020 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lichtgetriebene Nanomotoren - Erfolgreich gekoppelt

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Warum Gesunde für Kranke so wichtig sind! – Vergleichsstudie geht Fibromyalgie-Syndrom auf den Grund

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kiss and Run: Wie Zellen ihre Bestandteile trennen und recyceln

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics