Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens und National Semiconductor schliessen sich für verbesserte Ultraschall-Technologie zusammen

08.09.2010
Siemens Medical Solutions USA, Inc. und National Semiconductor Corporation geben einen umfassenden strategischen Zusammenschluss mit dem Ziel des Voranbringens einer Ultraschall-Technologie bekannt, mit der verbesserte Bildqualität und fortschrittliche 3D/4D-Bildgebung bei vermindertem Energieverbrauch möglich sind.

Der strategische Zusammenschluss vereint Siemens als Marktführer in der Ultraschall-Technologie mit National als Hersteller energieffizienter Analog-Halbleiter. National stellt hochmoderne Lösungen für Power-Management, Signalpfad-Technologie und Signalumwandler her und arbeitet eng mit Siemens zusammen.

Auf der Basis Zusammenschlusses werden die Ultraschallgeräte von Siemens hochmoderne Bildqualität und bahnbrechende neue Anwendungen bieten und gleichzeitig Energie sparen. Ziel der Zusammenarbeit sind medizinische Ultraschallgeräte, die einen effizienten Arbeitsablauf, Verlässlichkeit der Diagnose und einfacheres Scannen gewährleisten.

"Jahrelang haben wir unsere ganze Kraft dafür eingesetzt, die Bildgebung von Ultraschall voranzubringen. Grosse Datenmengen und die steigende Nachfrage nach Mobilität erfordern Systeme mit einem wirksamen Gleichgewicht zwischen Energie-Effizienz und Leistung. Wir sehen National Semiconductor als strategisch gleichwertigen Partner, mit dem wir dieses Ziel erreichen können", erklärte Dr. Norbert Gaus, Chief Executive Officer für Ultraschall bei Siemens Healthcare.

"Es handelt sich um einen idealen Zusammenschluss, der die Stärken beider Unternehmen in den Vordergrund stellt. Siemens ist für seine Weltklasse-Lösungen für das Gesundheitswesen bereits bekannt, und diese hochmodernen Ultraschall-Systeme werden von unserer leistungsstarken Technologie, unseren Chipsätzen und Subsystem-Level-Lösungen noch bereichert", erläuterte Mike Polacek, Senior Vice President für die Hauptmarktsegmente und Geschäftsentwicklung bei National Semiconductor. "Es wird eine grossartige Zusammenarbeit werden."

Der Siemens Healthcare Sector ist einer der weltweit grössten Zulieferer der Gesundheitsbranche und ein richtungsweisendes Unternehmen in den Bereichen bildgebende Verfahren, Lobordiagnostik, medizinische Informationstechnologie und Hörapparate. Siemens bietet seinen Kunden Produkte und Lösungen für die gesamte Patientenversorgung aus einer Hand - von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis hin zur Behandlung und Nachbehandlung. Mit der Optimierung klinischer Arbeitsabläufe für die häufigsten Krankheiten erreicht Siemens auch eine leichtere, bessere und kostengünstigere Gesundheitspflege. Siemens Healthcare beschäftigt ca. 48.000 Angestellte weltweit und ist auf der ganzen Welt tätig. Im Steuerjahr 2009 (zum 30. September) verzeichnete der Sector Einkünfte von 11,9 Milliarden Euro und Gewinne von ca. 1,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.siemens.com/healthcare.

National Semiconductor ist ein führendes Unternehmen in der Power-Management-Technologie. Es ist für seine benutzerfreundlichen analogen und integrierten Stromkreise und seine erstklassige Versorgungskette bekannt. Nationals' hochleistungsfähige analoge Produkte ermöglichen es den Kunden, mit ihren Systemen mehr Energie zu sparen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Santa Clara (Kalifornien) und verzeichnete Verkäufe von 1,42 Milliarden USD für das Steuerjahr 2010. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.national.com.

LuAnn Jenkins | Siemens Healthcare
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com
http://www.siemens.com/healthcare

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Europaweit erste Patientin mit neuem Hybridgerät zur Strahlentherapie behandelt
19.07.2018 | Universitätsklinikum Heidelberg

nachricht Schonend, schnell und präzise: Innovative Herz-Bildgebung in Freiburg
18.07.2018 | Universitätsklinikum Freiburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics