Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Individuelle Edelstahllösungen

20.07.2011
Maximaler Nutzwert für zahlreiche Anwendungen in der Medizin-, Labor- und Reinraumtechnik

Für jede Anwendung das richtige Produkt nach Maß. Diesen Leitspruch hat sich der Edelstahlspezialist MWM aus Mühlacker auf die Fahne geschrieben. Das im Jahre 1945 gegründete Unternehmen hat früh das Potenzial des innovativen Rohstoffs erkannt und sich auf die ausschließliche Verarbeitung von Edelstahl und die Produktion von medizintechnischem Bedarf spezialisiert.

Die daraus resultierende langjährige Erfahrung, gepaart mit dem Bestreben zur steten Verbesserung aller Betriebsabläufe und einer guten Portion an vielbeschworenem „schwäbischen Erfinderreichtum“ haben MWM zu einem der führenden Hersteller innovativer Edelstahlprodukte und maßgeschneiderter Lösungen im Edelstahlbereich gemacht.

Die Firma MWM verarbeitet vorwiegend austenitische Stähle, deren exzellente Umformbarkeit hochpräzise Ergebnisse ermöglicht. Es handelt sich hierbei um nichtrostende und säurebeständige Stähle, deren passive Oberfläche bei richtiger Pflege lange resistent gegenüber elektrochemischen Angriffen bleibt.

Dank seiner glatten und korrosionsfreien, kratz- und abriebfesten Oberfläche eignet er sich bestens für den hygienischen Einsatz und die leichte Reinigung selbst unter extremen Einsatzbedingungen.

Die Produkte bleiben dauerhaft beständig sowohl gegenüber mechanischer Belastung als auch bei häufigem Einsatz chemischer Desinfektions- und Reinigungsmittel. Trotz neuer antibakterieller Werkstoffentwicklungen ist Edelstahl daher weiterhin das bevorzugte Material für häufig von wechselnden Personen berührte Kontaktoberflächen und trägt aktiv zur Senkung des Infektionsrisikos in hygienisch kritischer Umgebung bei. Hinzu kommt die ästhetisch hochwertige Anmutung der metallischen Oberfläche, die dauerhaft eine hohe Wertigkeit vermittelt, sowie die Möglichkeit unterschiedlichster Oberflächenstrukturen von matt bis glänzend.

Diese Eigenschaften sind es, die Produkte oder Komponenten aus Edelstahl zur ersten Wahl in der Medizin-, Pharma-, Reinraum- und Labortechnik machen. Die breite Produktpalette umfasst mittlerweile eine Vielzahl an Standardprodukten wie Schalen, Behälter, Handschuhspender, etc. das umfassende Sortiment der gängigsten, medizinischen und labortechnischen Produkte kann bequem als Lagerware über den Medizin-Groß- und -Fachhandel bestellt werden, für industrielle Produkte und Sonderanfertigungen besteht die Möglichkeit des Direktbezuges.

Wie Geschäftsführer Michael Marx betont: „Wir bei MWM sehen unsere Kernkompetenz jedoch darin, in Zusammenarbeit mit unseren Kunden innovative Ideen umzusetzen, gemeinsam mit Ihnen und für Sie individuelle Lösungen und Produkte aus hochwertigem Edelstahl zu realisieren.“ Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen verlassen sich inzwischen bei der Produktentwicklung auf die Kompetenz und Zuverlässigkeit eines innovativen Partners. Ob medizintechnische Maschinenteile, Gehäuse oder Produktideen – eine maßgeschneiderte Lösung bietet immer den maximalen Nutzwert.

Die lückenlose Dokumentation des Entwicklungs- und Produktionsprozesses von der CAD-Konstruktion bis zur Endfertigung ermöglicht hierbei oftmals unerwartete Synergieeffekte für die Entwicklung zukünftiger Projekte, da jederzeit in Teilbereichen auf bereits realisierte Abläufe zurückgegriffen werden kann.

Neben der klassischen Verwendung im medizinischen Bereich eignen sich Produkte von MWM für den Einsatz in zahlreichen Branchen. Haupteinsatzgebiete sind die chemische, pharmazeutische und kosmetische Industrie sowie der Maschinen- und Anlagenbau, die Umwelttechnik, die Lebensmittelbranche sowie die Laborausstattung.

„Der Einsatz unserer Produkte überall dort, wo die besonderen Materialeigenschaften des Edelstahls gefordert sind, ist denkbar, wir lassen uns überraschen was die Zukunft bringt und freuen uns auf spannende neue Aufgaben“, so der Geschäftsführer von MWM.

Kontakt:MWM

Metallwarenfabrik Mühlacker Alfred Marx e.K.Michael MarxKisslingweg 48
D-75417 Mühlacker
Telefon: +49 7041/8716-0
Telefax: +49 7041/8716-200
E-Mail: info@mwm-muehlacker.de

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/labortechnik/Labortechnik---Individuelle--Edelstahlloesungen.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Radar statt Stethoskop?
07.08.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Prostatakrebs kann per Ultraschall mit künstlicher Intelligenz besonders effektiv erkannt werden
27.07.2018 | Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics