Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herzkrankheiten und Allergien zuverlässig erkennen

02.06.2008
Medizinisches Labor synlab in Nürnberg ist der 5000ste Kunde für das Analysesystem Immulite 2000 von Siemens

Das weltweit fünftausendste Analysesystem „Immulite 2000“ von Siemens ging jetzt bei synlab Nürnberg in Betrieb. Das größte fränkische Laborzentrum betreut rund 1000 Ärzte sowie neun Kliniken in der Region. Mit dem Diagnosesystem Immulite 2000 wird synlab vor allem Blut- und Serumproben auf Herzkrankheiten und Allergien testen.


„Wir haben mit dem Immulite 2000 von Siemens einen der leistungsfähigsten Immunoassay-Analyzer, die derzeit auf dem Markt sind “, sagte Alexander Hoffmann, Geschäftsführer, MVZ synlab Nürnberg. „Ich schätze an dem Gerät insbesondere die hervorragende Sensitivität und dass sämtliche Arbeitsschritte von Pipettierung, Inkubation und Einlesen der Probe bis zur Auswertung vollautomatisch ablaufen. Dadurch wird bei der Bearbeitung der Proben weniger Personalkapazität gebunden als früher.“

„Wir freuen uns, dass wir die Zusammenarbeit mit synlab ausbauen konnten. Wir sind überzeugt, dass unsere Immunoassay-Systeme mit ihrem breiten Parameterspektrum einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit leisten “, sagte Stefan Wolf, Vize Präsident der Region EMEA I und Geschäftsführer von Siemens Healthcare Diagnostics in Deutschland. „Sage und schreibe 70 Prozent aller klinischen Entscheidungen der Ärzte beruhen auf den Ergebnissen von In-vitro-Untersuchungen, aber nur zwei Prozent der Gesundheitsausgaben fallen auf diesen Bereich. Das macht den Nutzen der Labordiagnostik für das Gesundheitswesen deutlich!“ Siemens ist der Weltmarktführer bei Immunoassay-Systemen.

Analysesysteme von Siemens tragen zur Verbesserung des Gesundheitswesens bei und helfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen sowie Krankheitsverläufe zu überwachen. Immulite 2000 ist ein Analysesystem für medizinische Diagnostiklabore, mit dem sich Tests automatisiert durchführen lassen. Das Gerät ist eines der vielseitigsten Immunoassay-Systeme im internationalen Markt für Labordiagnostik. Beispielsweise können damit mehr als 450 unterschiedliche Allergene austestet werden. Eine Besonderheit sind die innovativen Assays für die Diagnostik von Sepsis und kardiologischen Erkrankungen. Das Gerät ist seit 1998 auf dem Markt und in fast 200 Ländern weltweit im Einsatz.

synlab Nürnberg bietet den Ärzten Mittelfrankens das gesamte Spektrum moderner Labormedizin. Schwerpunkte liegen in der STD-Diagnostik und der gynäkologischen Endokrinologie. Probenabholdienst und Befundübermittlung wie die Kundenpraxen es brauchen sind selbstverständliche Basis von synlab Labordienstleistungen. Die Betreuung der LG Mittelfranken erfolgt in der Fürther Straße 212, im Facharztlabor in der Rohrmannstr. 12 arbeiten rund 80 Fachangestellte.

Siemens Healthcare ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Das Unternehmen versteht sich als medizinischer Lösungsanbieter mit Kernkompetenzen und Innovationsstärke in diagnostischen und therapeutischen Technologien sowie in der Wissensverarbeitung einschließlich Informationstechnologie und Systemintegration. Mit seinen Akquisitionen in der Labordiagnostik ist Siemens Healthcare das erste voll integrierte Diagnostik-Unternehmen, das Bildgebung und Labordiagnostik, Therapielösungen und medizinische Informationstechnologie miteinander verbindet und um Beratungs- und Serviceleistungen ergänzt. Siemens Healthcare bietet Lösungen für die gesamte Versorgungskette unter einem Dach – von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis zur Therapie und Nachsorge. Zusätzlich ist Siemens der Weltmarktführer bei innovativen Hörgeräten. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 49.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2007 (bis 30. September) erzielte Siemens Healthcare einen Umsatz von 9,85 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 10,27 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,32 Mrd. €.

Marion Bludszuweit | Siemens Healthcare
Weitere Informationen:
http://www.synlab.de
http://www.siemens.com/healthcare

Weitere Berichte zu: Analysesystem Labordiagnostik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Mit Lasertechnik die Krebstherapie verbessern
13.02.2020 | Leuphana Universität Lüneburg

nachricht Bösartige Hirntumoren: Optimierung der Diagnostik durch moderne Bildgebungsverfahren
13.02.2020 | Wilhelm Sander-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente menschliche Organe ermöglichen dreidimensionale Kartierungen auf Zellebene

Erstmals gelang es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, intakte menschliche Organe durchsichtig zu machen. Mittels mikroskopischer Bildgebung konnten sie die zugrunde liegenden komplexen Strukturen der durchsichtigen Organe auf zellulärer Ebene sichtbar machen. Solche strukturellen Kartierungen von Organen bergen das Potenzial, künftig als Vorlage für 3D-Bioprinting-Technologien zum Einsatz zu kommen. Das wäre ein wichtiger Schritt, um in Zukunft künstliche Alternativen als Ersatz für benötigte Spenderorgane erzeugen zu können. Dies sind die Ergebnisse des Helmholtz Zentrums München, der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und der Technischen Universität München (TUM).

In der biomedizinischen Forschung gilt „seeing is believing“. Die Entschlüsselung der strukturellen Komplexität menschlicher Organe war schon immer eine große...

Im Focus: Skyrmions like it hot: Spin structures are controllable even at high temperatures

Investigation of the temperature dependence of the skyrmion Hall effect reveals further insights into possible new data storage devices

The joint research project of Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) and the Massachusetts Institute of Technology (MIT) that had previously demonstrated...

Im Focus: Skyrmionen mögen es heiß – Spinstrukturen auch bei hohen Temperaturen steuerbar

Neue Spinstrukturen für zukünftige Magnetspeicher: Die Untersuchung der Temperaturabhängigkeit des Skyrmion-Hall-Effekts liefert weitere Einblicke in mögliche neue Datenspeichergeräte

Ein gemeinsames Forschungsprojekt der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat einen weiteren...

Im Focus: Making the internet more energy efficient through systemic optimization

Researchers at Chalmers University of Technology, Sweden, recently completed a 5-year research project looking at how to make fibre optic communications systems more energy efficient. Among their proposals are smart, error-correcting data chip circuits, which they refined to be 10 times less energy consumptive. The project has yielded several scientific articles, in publications including Nature Communications.

Streaming films and music, scrolling through social media, and using cloud-based storage services are everyday activities now.

Im Focus: Nanopartikel können Zellen verändern

Nanopartikel dringen leicht in Zellen ein. Wie sie sich dort verteilen und was sie bewirken, zeigen nun erstmals hochaufgelöste 3D-Mikroskopie-Aufnahmen an BESSY II. So reichern sich bestimmte Nanopartikel bevorzugt in bestimmten Organellen der Zelle an. Dadurch kann der Energieumsatz in der Zelle steigen. „Die Zelle sieht aus wie nach einem Marathonlauf, offensichtlich kostet es Energie, solche Nanopartikel aufzunehmen“, sagt Hauptautor James McNally.

Nanopartikel sind heute nicht nur in Kosmetikprodukten, sondern überall, in der Luft, im Wasser, im Boden und in der Nahrung. Weil sie so winzig sind, dringen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Chemnitzer Linux-Tage am 14. und 15. März 2020: „Mach es einfach!“

12.02.2020 | Veranstaltungen

4. Fachtagung Fahrzeugklimatisierung am 13.-14. Mai 2020 in Stuttgart

10.02.2020 | Veranstaltungen

Alternative Antriebskonzepte, technische Innovationen und Brandschutz im Schienenfahrzeugbau

07.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Flexibles Fügen und wandlungsfähige Prozessketten: der Schlüssel für effiziente Produktion

17.02.2020 | Interdisziplinäre Forschung

AgiloBat: Batteriezellen flexibel produzieren

17.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Nierenkrebs an der Wurzel packen

17.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics