Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreiche Behandlung des schmerzhaften Fersensporns durch Strahlentherapie

04.10.2012
Studie unter Homburger Leitung in ranghöchster amerikanischer Fachzeitschrift für Strahlentherapie publiziert (International Journal of Radiation Oncology, Biology and Physics) Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2012 Jul 25. [Epub ahead of print].

Die Strahlentherapie wird nicht nur bei Krebs, sondern mit geringeren Dosen bei gutartigen Erkrankungen eingesetzt. Rund 40.000 Patienten jährlich profitieren von dieser Möglichkeit, beispielsweise bei degenerativen Gelenks- und Bindegewebserkrankungen u. a. beim Fersensporn. Der dornartige Knochenauswuchs an der Ferse resultiert aus Über- und Fehlbelastungen.

Durch eine Studie unter Leitung von Professor Dr. med. Marcus Niewald, Ltd. Oberarzt der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des UKS, konnte die hervorragende Wirksamkeit einer Strahlentherapie bei einem schmerzhaften Fersensporn nachgewiesen werden.

Fersensporne sind häufig und ca. 8 - 10 % der Bevölkerung sind betroffen. Sie führen zu teilweise beträchtlichen Schmerzen unter der Ferse und können Berufs- wie auch Sportausübung beeinträchtigen. In einer randomisierten Multizenter-Studie wurde jetzt eine gewöhnliche Dosis mit einer sehr niedrigen Dosis verglichen (Zweimal wöchentliche Bestrahlung über drei Wochen mit einer Gesamtdosis von 6 Gy). Die Standard-Dosis zeigte sich erheblich überlegen. Nebenwirkungen waren nicht zu verzeichnen.

Insofern reiht sich die Strahlentherapie als Behandlungsmethode unter Physiotherapie, Injektionen, Stoßwellentherapie und Operation ein. Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Kontakt für Journalisten:
Professor Dr. Marcus Niewald,
Ltd. Oberarzt der Klinik für Strahlentherapie des UKS
Tel.: 06841/16-24606
Fax.: 06841/16-24699
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie,
Universitätsklinikum des Saarlandes
Kirrberger Straße
Gebäude 6.5
D-66421 Homburg/Saar

Barbara Hartmann | healthcare.saarland.de
Weitere Informationen:
http://www.uniklinikum-saarland.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Differenzierte Bildgebung für bessere Diagnosen bei Brustkrebs
21.01.2020 | Universität Zürich

nachricht Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen
20.01.2020 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Physik lebender Systeme - Wie Proteine die Zellachse finden

27.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Bioreaktor Kuh - Antikörper aus der Kuh ersetzen Antibiotika

27.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

INNOVENT startet Innovatives Anwenderprojekt (INNAP) „Sol-Gel-Beschichtungen für temperaturempfindliche Substrate“

27.01.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics