Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lyme-Borreliose kann in Gärten erworben werden

01.06.2001


Nach einer Studie unter Beteiligung des Robert Koch-Instituts scheint der direkte Kontakt mit Büschen in Gärten, insbesondere in Waldnähe, ein bisher unterschätztes Risiko darzustellen, über Zeckenstiche an einer durch Bakterien (Borrelia burgdorferi) verursachten Lyme-Borreliose zu erkranken. In der Studie wurden im Landkreis Oder-Spree im Osten Brandenburgs Erkrankte und Nichterkrankte unter anderem zu Zeckenstichen, zur Wohnungsumgebung und zu ihrem Freizeitverhalten befragt. Als weitere Risikofaktoren erwiesen sich das Vorhandensein von Zecken an Haustieren und das Alter der Befragten. Die Untersuchung zeigt auch, dass Maßnahmen zur Vorbeugung von Zeckenstichen wie das Tragen von langer heller Kleidung, die Verwendung von Zeckenschutzmitteln und das Absuchen des Körpers nach Zecken insgesamt nur in geringem Maße angewendet wurden. Daher sollte das Wissen um Risikofaktoren für eine Borreliose sowie um die möglichen Präventionsmaßnahmen verstärkt bekannt gemacht werden.


Die Ergebnisse der Untersuchung sind im Epidemiologischen Bulletin 21/2001 (http://www.rki.de/INFEKT/EPIBULL/EPI.HTM) veröffentlicht. Durchgeführt wurde die Studie vom Robert Koch-Institut in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Oder-Spree, dem Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin, dem Nationalen Referenzzentrum für Borrelien am Max von Pettenkofer-Institut in München, der Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere in Wusterhausen und dem Regionalen Konsiliarlabor für Zecken-übertragene Erkrankungen in Brandenburg. Die Studie mit insgesamt 166 Teilnehmern be-steht aus drei Teilen: Zusätzlich zur Befragung wurden Zecken gesammelt und auf das Vorhandensein von Borrelien untersucht, außerdem analysierten die Wissenschaftler in einer geographischen Analyse die Verteilung der Borreliosefälle im Landkreis.

Die Lyme-Borreliose ist mit geschätzten mehreren zehntausend Fällen im Jahr die häufigste durch Zecken übertragene Krankheit in den gemäßigten Klimazonen. Zecken lassen sich nicht von Bäumen oder Sträuchern fallen, sondern sie sitzen an der Spitze von Gräsern oder anderen Pflanzen und werden vom Wirt abgestreift, in der Regel von März bis Oktober mit einem Gipfel im Juni und im Juli. Bis zu vier Wochen nach der Infektion kommt es häufig zu einer ringförmigen Rötung der Haut (Erythema migrans) rund um die Einstichstelle, die sich ausbreitet. Unbehandelt kann die Infektion Lähmungen, eine chronische Arthritis, Herzmuskelentzündungen und an-dere Erscheinungen verursachen. Einen Impfstoff gibt es in Deutschland noch nicht.


Lyme-Borreliose kann in allen Altersgruppen vorkommen. In dieser Studie war das Risiko für ältere Menschen höher: Die untersuchten Erkrankten waren mit durchschnittlich 57 Jahren im Mittel zwölf Jahre älter als die Kontroll-Personen. Die Untersuchung bestätigt damit Ergebnisse aus den USA, die für die Altersgruppe zwischen 45 und 54 Jahren eine besondere Häufung der Erkrankung gezeigt hatten.

In Brandenburg (wie in den übrigen neuen Bundesländern und in Berlin) ist die
Lyme-Borreliose aufgrund einer Landesverordnung meldepflichtig. Da im Landkreis
Oder-Spree im Jahr 1998 mit 48 Erkrankungen pro 100.000 Einwohner eine besonders hohe Neuerkrankungsrate (Inzidenz) der Lyme-Borreliose aufgefallen war und sich zudem große Unterschiede in der Erkrankungshäufigkeit innerhalb des Landkreises zeigten, ist dieser Kreis für die epidemiologische Untersuchung ausgewählt worden. Die Häufung der Fälle könnte durch ein unterschiedliches Meldeverhalten der Ärzte bedingt sein oder tatsächlich ein regionales Risikogefälle für die Lyme-Borreliose bedeuten.

Herausgeber: Robert Koch-Institut, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Nordufer 20, 13353 Berlin,
Tel.: 01888/754-2286 Fax:01888/754-2265, Presse@rki.de
http://www.rki.de


Heidrun Wothe | idw
Weitere Informationen:
http://www.rki.de/INFEKT/RATGEBER/RAT.HTM
http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~cn6/zecken.htm

Weitere Berichte zu: Borrelien Infektion Lyme-Borreliose

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Kokosöl verlängert Leben bei peroxisomalen Störungen
20.06.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Überdosis Calcium
19.06.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics