Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jungforscherin entwickelt neuartigen Verband für die Ruhigstellung von Extremitäten nach Knochenbrüchen

26.04.2004


Im Landeswettbewerb Jugend Forscht in Sachsen-Anhalt hat Diana Hartz aus Stendal in der Kategorie "Interdisziplinäres Thema" gewonnen und den Sonderpreis, ein Forschungspraktikum an der TU Clausthal gleich in die Vorbereitung für den Bundeswettbewerb gesteckt: Sie entwickelt einen neuartigen Verband für die Ruhigstellung von Extremitäten nach Knochenbrüchen. Der Preis wurde von der High Tech Firma Sympatec System Partikelmesstechnik GmbH in Clausthal-Zellerfeld gestiftet.

... mehr zu:
»Knochenbruch

Dieser Verband soll nicht nur das unangenehme Schwitzen darunter verhindern, sondern auch im Hinblick auf Druckstellen und die spätere Öffnung einem herkömmlichen Gips überlegen sein. "Im Bundeswettbewerb muss ich beweisen, dass meine Idee auch tatsächlich funktioniert. Leider habe ich im Moment nur vier freie Tage Zeit dafür - danach beginnen die Abiturvorbereitungen", sagt die Neunzehnjährige.

Vom Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik (PuK) der TU Clausthal sowie von der Otto Bock Health Care GmbH in Duderstadt bekam sie daher vom 19. bis 22. April Unterstützung. Diana Hartz hat in den Labors der beteiligten Einrichtungen in kürzester Zeit eine Möglichkeit entwickelt, ihre Idee und die medizinischen Anforderungen in einem geeigneten Verfahren zu verbinden - im wahrsten Sinne des Wortes.


Ein für die darunter liegende Haut offenes Netz aus Kunststofffolie wird dazu mit einem aushärtenden Polyurethan gefüllt und kann, so lange es noch flüssig ist, optimal dem Patienten angepasst werden. Die Erfahrung der Otto Bock GmbH im Bereich der Prothesenanpassungen waren hierbei sehr wertvoll; Druck- und Reibungsstellen müssen auch dort möglichst vollständig vermieden werden. Die Folie kann vorher mit Haken und Ösen, einem Klettverschluss oder z.B. einem Magneten versehen werden, der die Öffnung im Gegensatz zum bisherigen Aufsägen des Verbandes wesentlich erleichtert und dazu sicherer für den Patienten ist.Bis zu dieser Lösung gab es natürlich eine Fülle von Ideen und Versuchen, Mischungsverhältnissen und Beobachtungen - und trotz mal eines fehlgeschlagenen Versuchs jede Menge Motivation und Energie!

"Da mein Thema sehr praxisorientiert ist", sagt Diana," war die Hilfe von Uni und Unternehmen für mich sehr wertvoll."

Der Bundeswettbewerb von "Jugend Forscht" findet vom 13. bis 16. Mai 2004 in Saarbrücken statt, die Wissenschaftler am Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik wünschen viel Erfolg!

Jochen Brinkmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-clausthal.de

Weitere Berichte zu: Knochenbruch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics