Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Leitlinien zur Hepatitistherapie

27.09.2002


Modernisierte Leitlinien der amerikanischen Gesundheitsinstitute zur Hepatitisbehandlung unter Mitwirkung der DGS



Bis vor Kurzem haben die meisten internationalen Fachgesellschaften und Gesundheitsorganisationen empfohlen, Drogenkranke, die zusätzlich an einer Leberentzündung vom Typ C erkrankt sind, erst nach einer Abstinenzphase von sechs beziehungsweise zwölf Monaten zu behandeln. Die Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin (DGS) hingegen hat als erste deutsche Fachgesellschaft neue Leitlinien empfohlen. Wissenschaftler der DGS hatten nämlich Arbeiten veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass Drogenabhängige mit einer Hepatitis C genauso erfolgreich therapiert werden können wie nicht-abhängige Patienten (siehe auch DGS-Pressedienst: "Ende des therapeutischen Nihilismus" vom 17.8. 2002). Nun haben die National Institutes of Health (NIH) der USA einen neuen Konsensus publiziert, dem zu Folge aktive Drogengebraucher nicht länger von der Hepatitis C- Behandlung ausgeschlossen werden. Unter anderem DGS-Vorstandsmitglied Dr. Markus Backmund (München) hat zu diesem Fortschritt im Sinne der medizinischen Schadensbegrenzung (harm reduction) in Zusammenarbeit mit Prof. Brian Edlin (UCSF, San Francisco) beigetragen.



Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt die Hepatitis neben AIDS zu den zehn weltweit am weitesten verbreiteten Infektionskrankheiten. Die Hepatitis C ist die häufigste Infektionskrankheit, an der intravenöse Drogengebraucher erkranken. Bis zu 95 Prozent der Drogenabhängigen sind mit dem Erreger der Hepatitis C, dem HC-Virus, infiziert. Für die Behandlung der chronischen Hepatitis C waren 1997 sowohl in den USA als auch noch 1999 in Europa (EASL) die genannten Empfehlungen ausgesprochen worden. Suchtmediziner waren bei der Formulierung der Forderung nach Abstinenz nicht gefragt worden. Grund genug für den Vorstand der DGS, sich für eine Optimierung der Behandlung Suchtkranker einzusetzen.

Die neuen NIH-Empfehlungen werden nun dem wissenschaftlichen Erkenntnisstand gerecht. Jetzt ...

  • wird empfohlen, dass aktive Drogengebraucher nicht von der Hepatitis C-Behandlung ausgeschlossen werden und die Therapie individuell von Fall zu Fall überlegt werden soll;
  • wird konstatiert, dass aktive Drogengebraucher erfolgreich behandelt werden können und dass Methadonbehandlung keine Kontraindikation für die HCV-Behandlung ist;
  • wird empfohlen, dass Infektionsmediziner, Leberspezialisten und Suchtfachleute eng zusammenarbeiten;
  • wird festgelegt, dass alle Patienten, die eine Drogen- oder Alkoholtherapie wünschen und benötigen, diese auch erhalten sollen.

Der Vorstand der DGS hofft nun auch auf die Anpassung der europäischen Empfehlungen.

Die Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin widmet den diesjährigen Kongress vom 8.-10. November 2002 in Berlin dem Thema "Leitlinien" - selbstverständlich werden auch die Leitlinien für die Therapie der Hepatitis C aus suchtmedizinischer Sicht diskutiert werden
(siehe unsere Presseeinladung zum o.a. Kongress unter www.mwm-vermittlung.de/aktuelles.html).

Literaturhinweise:

° Backmund, M., Meyer, K., von Zielonka, M., Eichenlaub, D.: Treatment of Hepatitis C Infection in Injection Drug Users. Hepatology 2001; 34:188-193

° Sonderhefte der Zeitschrift "Suchttherapie" über "Virushepatitiden bei Drogenabhängigen", herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin, erschienen im Thieme-Verlag Stuttgart, siehe DGS-Pressedienst vom 17. August 2002 unter. www.mwm-vermittlung.de/aktuelles.html

Inhaltliche Auskünfte:
Dr. Markus Backmund Krankenhaus München-Schwabing, Abt. Suchtmedizin, Klinik 3
Kölner Platz 1, 80804 München
Tel.: 089/30 68 33-66, Fax: -34
Markus.Backmund@kms.mhn.de

Pressekontakt / Anmeldung Medienvertreter zum DGS-Kongress:
MWM-Vermittlung
Kirchweg 3 B, 14129 Berlin
Tel.: (030) 803 96 86, Fax: 803 96 87
E-Mail: mwm@mwm-Vermittlung.de


Dipl.Pol. Justin Westhoff | idw
Weitere Informationen:
http://www.mwm-vermittlung.de/aktuelles.html
http://www.dgsuchtmedizin.de/

Weitere Berichte zu: Hepatitis Hepatitis C Infektionskrankheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Die Gene sind nicht schuld
20.07.2018 | Technische Universität München

nachricht Staus im Gehirn: FAU-Forscher identifizieren eine Ursache für Parkinson
20.07.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Erwiesen: Mücken können tropisches Chikungunya-Virus auch bei niedrigen Temperaturen verbreiten

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Staus im Gehirn: FAU-Forscher identifizieren eine Ursache für Parkinson

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics