Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Brüderle startet Aktionsprogramm Cloud Computing

05.10.2010
Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, hat heute das neue „Aktionsprogramm Cloud Computing“ vorgestellt.

Damit werden die Weichen für die verstärkte Nutzung von IT-Infrastrukturen und IT-Diensten im Internet gestellt. Das Programm wurde auf Initiative des Bundeswirtschaftsministers gemeinsam mit der Wirtschaft und der Wissenschaft erarbeitet.

Bundesminister Brüderle: „Wir wollen Cloud-Dienste in Deutschland fortentwickeln und vor allem kleine und mittlere Unternehmen bei der Anwendung von Cloud Computing unterstützen. Denn Cloud Computing ermöglicht einen deutlich professionelleren IT-Betrieb. Wir wollen vor allem technische, organisatorische und rechtliche Hindernisse bei der Anwendung von Cloud Computing beseitigen. Denn gerade für den Standort Deutschland mit seinem großen Innovationspotenzial eröffnet Cloud Computing erhebliche Marktchancen.“

Cloud Computing bietet die Möglichkeit, Speicherkapazitäten, Rechenleistung und Software kundenspezifisch über das Internet zu beziehen. Dies ermöglicht eine bedarfsgerechte und flexible Nutzung, bei der je nach Funktionsumfang, Nutzungsdauer und Anzahl der Nutzer abgerechnet werden kann. Cloud Computing gilt derzeit als wichstigster Trend der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Experten erwarten jährliche Wachstumsraten von bis zu 40 %.

Das Aktionsprogramm Cloud Computing beschreibt vier Handlungsfelder, in denen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik künftig gemeinsam tätig werden wollen. Erstens sollen Innovations- und Marktpotenziale erschlossen werden, indem in Best-Practice-Vorhaben Cloud Computing erfolgreich eingesetzt wird. Zweitens geht es um die Schaffung von innovationsfreundlichen Rahmenbedingungen, die vorrangig die Aspekte Sicherheit, Vertrauen und Rechtsrahmen betreffen. Im Rahmen des dritten Handlungsfelds sollen internationale Entwicklungen mitgestaltet werden, insbesondere durch die Schaffung von einheitlichen Standards für die notwendige Interoperabilität. Und viertens soll den Anwendern durch Leitfäden und Web-Portale das erforderliche Orientierungswissen vermittelt werden.

Ziel des Aktionsprogramms Cloud Computing ist es, die großen Potenziale von Cloud Computing für die deutsche Wirtschaft frühzeitig zu erschließen und bestehende Herausforderungen für die Nutzung von Cloud Computing anzugehen.

Dabei ist das Bundeswirtschaftsministerium frühzeitig aktiv geworden. Es hat bereits Anfang September den neuen Technologiewettbewerb „Trusted Cloud“ gestartet. Im Rahmen dieses Wettbewerbs werden in den nächsten drei Jahren innovative Pilotprojekte im Bereich Cloud Computing mit bis zu 30 Mio. Euro gefördert. Durch die Eigenbeteiligung der Unternehmen werden weitere Mittel in mindestens gleicher Höhe mobilisiert (Einzelheiten zu „Trusted Cloud“ finden Sie unter „Weiterführende Informationen“).

Die bisherigen Beiträge der Wirtschaft zum Aktionsprogramm Cloud Computing stellten Prof. Dieter Kempf für den Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. BITKOM und Dr. Thomas Endres als Vertreter des CIOcolloquiums vor. Für die Wissenschaft sprach Prof. Dieter Spath als Vertreter der Fraunhofer-Allianz Cloud Computing. Da das Cloud Computing-Aktionsprogramm als ein offenes Netzwerk unter Leitung des Bundeswirtschaftsministeriums konzipiert wurde, ist die Beteiligung weiterer Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft ausdrücklich erwünscht. Das Aktionsprogramm wird vom Projektträger im DLR betreut.

Bundesminister Brüderle: „Die Gestaltung des künftigen Internets ist eine zentrale Aufgabe der Technologiepolitik des Bundeswirtschaftsministeriums. Cloud Computing spielt aufgrund seiner großen technologischen und wirtschaftlichen Bedeutung in der neuen IKT-Strategie der Bundesregierung eine wichtige Rolle. Auch der Fünfte Nationale IT-Gipfel am 7. Dezember 2010 in Dresden wird sich mit Cloud Computing befassen.“

Petra Richter | idw
Weitere Informationen:
http://www.pt-dlr.de/
http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Service/publikationen,did=362096.html

Weitere Berichte zu: Aktionsprogramm Cloud Computing Pervasive Computing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics