Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der c`man - ein echter Gentleman

22.09.2004


Wer kennt das nicht? Man ist unterwegs zu einem Meeting oder hat einen dringenden Termin außerhalb, benötigt aber noch unbedingt wichtige Daten des eigenen Firmennetzwerkes oder muss umgehend ein paar E-Mails bearbeiten. Deswegen zurück in die Firma zu fahren, kostet Zeit und Geld. Die Daten schnell vom Handy aus herunterzuladen oder die E-Mails unterwegs mittels eines Pocket-PC´s zu bearbeiten, wird aufgrund von Funklöchern oft sichtlich erschwert. Denn ist die Verbindung erst einmal unterbrochen, muss die Datenübertragung wieder von neuem gestartet werden, und das ist ein nervenaufreibender, langwieriger und auch teurer Prozess. Also was tun?

... mehr zu:
»Datenübertragung »Endgerät »Handy

Das saarländische Unternehmen consistec GmbH hat die Lösung: der c´man (consistec mobile access node). Eine Plattform, die es ermöglicht, über mobile Endgeräte auf die EDV des eigenen Unternehmens zuzugreifen und zwar unabhängig von Ort und Zeit. Alle notwendigen Hard- und Softwarekomponenten sind bereits im c´man enthalten und aufeinander abgestimmt, so dass sich die professionelle Komplettlösung ohne großen Aufwand in die IT-Infrastruktur des Unternehmens integrieren lässt. Der c´man dient als Mittler zwischen dem Endgerät des mobilen Nutzers und dem entsprechenden System des Unternehmens. Er nimmt die externe Datenanfrage an, selektiert die gewünschten Daten und stellt diese in einer für die mobilen Endgeräte angepassten Form dem Anwender zur Verfügung. Eingaben auf dem mobilen Endgerät werden entsprechend an das jeweilige IT-System des Unternehmens weitergegeben und dort verarbeitet. So können die Mitarbeiter des Unternehmens mit einem PDA (Personal Digital Assistent), Smartphone oder einem datentauglichen Handy Termine anlegen, Mails empfangen und versenden, Notizen verfassen und Daten abfragen. Auch der mobile Zugriff auf Fachapplikationen, wie etwa ein SAP-System, ist möglich. Ein besonderes Leistungsmerkmal des c´man ist die automatische Wiederherstellung der Verbindung und die automatische Wiederaufnahme der Datenübertragung. Wird die Kommunikation einmal unterbrochen, zum Beispiel durch ein Funkloch, dann wird die Verbindung automatisch wieder hergestellt und die Übertragung an der Stelle wieder aufgenommen, an der sie abgebrochen wurde.

Auch hier gilt die Devise: Sicherheit geht vor. Die Übertragung der Daten erfolgt komplett verschlüsselt, so dass diese schon bei der Übermittlung vor Zugriffen von außen geschützt sind. Sollte ein mobiles Endgerät einmal abhanden kommen oder gestohlen werden, kann der Administrator dieses auf eine so genannte Blacklist setzen und den Zugang sperren. Erfolgt dann ein nicht autorisierter Zugriff auf die Unternehmensdaten durch das auf der Blacklist eingetragene Endgerät, können die auf dem Endgerät gespeicherten Daten automatisch gelöscht werden. In Kombination mit einer Unternehmens-Firewall kann somit ein umfassendes Sicherheitskonzept realisiert werden.


Die consistec GmbH mit Stammsitz im Science Park in Saarbrücken ist ein Systemhaus mit den Schwerpunkten „Test und Integration“ und „Software- und Systementwicklung“. Am 15. Mai 2000 wurde die consistec GmbH von den drei geschäftsführenden Gesellschaftern Dr.-Ing. Thomas Sinnwell, Dipl.-Ing. Volker Leiendecker und Dipl.-Ing. Stefan Sinnwell gegründet. Dank einer weitsichtigen Geschäftspolitik entwickelte sich das Unternehmen zu einer mittelgroßen GmbH mit innovativem Know-how. Um neue Kontakte aufzubauen und bereits bestehende Verbindungen zu vertiefen, organisiert die consistec GmbH zusammen mit der Eyeled GmbH am 15.10.2004 in Saarbrücken die Veranstaltung “Think Mobile – Einblicke und Aussichten”. Der Kongress gibt Einblicke in die “Mobile Welt” und bietet Referenten, Moderatoren und Teilnehmern eine ideale Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch vor Ort.

Kontakt:
Consistec Engineering & Consulting GmbH
Dr.-Ing. Thomas Sinnwell
Stuhlsatzenhausweg 69
66123 Saarbrücken
Tel.: (0681) 95 904-400
Fax: (0681) 95 904-411
E-Mail: thomas.sinnwell@consistec.de

Dr. Roland Rolles | Staatskanzlei des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.consistec.de
http://www.innovation.saarland.de

Weitere Berichte zu: Datenübertragung Endgerät Handy

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Your Smartphone is Watching You: Gefährliche Sicherheitslücken in Tracker-Apps
13.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge
13.08.2018 | Technische Universität Graz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Im Focus: The “TRiC” to folding actin

Proteins must be folded correctly to fulfill their molecular functions in cells. Molecular assistants called chaperones help proteins exploit their inbuilt folding potential and reach the correct three-dimensional structure. Researchers at the Max Planck Institute of Biochemistry (MPIB) have demonstrated that actin, the most abundant protein in higher developed cells, does not have the inbuilt potential to fold and instead requires special assistance to fold into its active state. The chaperone TRiC uses a previously undescribed mechanism to perform actin folding. The study was recently published in the journal Cell.

Actin is the most abundant protein in highly developed cells and has diverse functions in processes like cell stabilization, cell division and muscle...

Im Focus: Arctic Ocean 2018 - Forscher untersuchen Wolken und Meereis in der Arktis

"Arctic Ocean 2018": So heißt die diesjährige Forschungsexpedition des schwedischen Eisbrechers ODEN in der Arktis, an der auch ein Wissenschaftler der Universität Leipzig beteiligt ist. Noch bis zum 25. September wollen die etwa 40 Forscher an Bord vor allem das mikrobiologische Leben im Ozean und im Meereis untersuchen und wie es mit der Wolkenbildung in der Arktis zusammenhängt.

Während der Fahrt durch die Arktis, die Ende Juli gestartet ist, sollen im Rahmen der Kampagne MOCCHA 2018 (Microbiology-Ocean-Cloud-Coupling in the Hight...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

Herausforderung China – Wissenschaftler aus der ganzen Welt diskutieren miteinander auf UW/H-Tagung

03.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltkleinster Transistor schaltet Strom mit einzelnem Atom in festem Elektrolyten

13.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Your Smartphone is Watching You: Gefährliche Sicherheitslücken in Tracker-Apps

13.08.2018 | Informationstechnologie

Was wir von Ameisen und Amöben über Koordination und Zusammenarbeit lernen können

13.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics