Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biogas: mehr Strom durch Algen

02.04.2004


Über die biologische Gasreinigung will die Schmack Biogas AG den Wirkungsgrad von Biogasanlagen erheblich erhöhen. Knackpunkt ist die Reduzierung der hohen CO2-Anteile im Biogas. Laufen die Laborversuche mit Mikroalgen erfolgreich, steht im Rahmen des von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) geförderten Projekts die Ankopplung des Photobioreaktorprototyps an eine laufende Biogasanlage an.



Wie effektiv sich ein Gas in einem Blockheizkraftwerk oder einer Brennstoffzelle verstromen lässt, hängt ganz entscheidend von seiner Reinheit ab. Biogas schneidet dabei nicht ganz so gut ab, da es nur etwa 60 Prozent energetisch nutzbares Methan enthält. Die restlichen 40 Prozent bestehen im Wesentlichen aus CO2 und sind daher energetisch nicht nutzbar.

... mehr zu:
»Alge »Biogas »Biogasanlage »CO2


Im Rahmen des Projekts "Effizienzsteigerung der Biogasnutzung durch Solarenergie (EBSIE)" will die Schmack Biogas AG in Zusammenarbeit mit der Rent-a-Scientist GmbH daran etwas ändern. Algen in einem sogenannten Photobioreaktor sollen ihnen dabei entscheidend mithelfen. Denn bei der Photosynthese nehmen sie unter Lichteinfluss Kohlenstoffdioxid auf, um zu wachsen. Noch vor der Verstromung wollen die Wissenschaftler das Biogas daher durch den Photobioreaktor schicken. Die Algen dort sollen das Gas von überflüssigem CO2 reinigen und den nutzbaren Energiegehalt erheblich erhöhen. Welche Mikroorganismen dafür am besten geeignet sind, wird sich im Rahmen des Vorhabens ebenso zeigen, wie die generelle Effizienz der biologischen Gasreinigung.

Doch nicht nur der Reinigungseffekt ist für die energetische Nutzung des Biogases von Vorteil. Da die Algen das CO2 gleichzeitig nutzen um zu wachsen, entsteht neue nutzbare Biomasse. Sie soll in den Fermenter transportiert werden und zu neuem Biogas vergären. Laufen die Arbeiten wie geplant, lässt sich die Effizienz der Biogasanlagen also in doppelter Hinsicht steigern.

Im ersten Schritt geht es jetzt darum, Algenspezies für den Reaktor zu finden, die bereit sind Biogas für die Photosynthese zu nutzen. Auch mit ebenfalls im Gas enthaltenen Schwefelverbindungen und Spurengasen müssen sie gut klarkommen. Parallel dazu soll der Reaktor verbessert werden. Sobald Algen und Reaktorprototyp im Labor wie gewünscht arbeiten, geht das Vorhaben an einer Biogasanlage in die Praxis. Schon in einem Jahr ist mit den Ergebnissen aus dem Versuchsbetrieb zu rechnen.
Barbara Wenig

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1, 18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0, Fax: -102
e-Mail: info@fnr.de

Dr.-Ing. Andreas Schütte | idw
Weitere Informationen:
http://www.fnr.de
http://www.bio-energie.de

Weitere Berichte zu: Alge Biogas Biogasanlage CO2

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Nachhaltige Thermoprozesse
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics