Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sicherheitszertifikat für holografisches Datenspeichersystem von Bayer

19.03.2007
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik verleiht Gütesiegel während der CEBIT für PhenoStor®

Sicherheitstechnik ist ein kontroverses Thema: Die Erfassung persönlicher Daten soll größtmögliche Kontrolle im Zugang zu sensiblen Bereichen gewährleisten, aber genau diese Informationen müssen gleichzeitig vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Auf der diesjährigen CEBIT in Hannover präsentiert Bayer Innovation GmbH, eine Tochter der Bayer AG, PhenoStor®, das weltweit erste, auf holographischer Datenspeicherung basierende System für die Ausweise der Zukunft am Stand der PCS Systemtechnik (Halle 6, Stand E11).

Auf der Suche nach höherer Speicherkapazität und mehr Sicherheit ist es dem Bayer-Projektteam gelungen, Daten holographisch in einen Kunststoff einzuschreiben. Dieses Verfahren bietet einen extrem hohen Schutz vor unbefugtem Auslesen der gespeicherten Angaben und verhindert deren Manipulation sowie das Anfertigen von Kopien. Die PhenoStor®-Lesegeräte wurden nun nach internationalem Common-Criteria-Standard vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) begutachtet und erhielten eine Sicherheitszertifizierung der Vertrauenswürdigkeits-stufe EAL 3. Vergleichbare Zertifikate werden zum Beispiel auch für die Chipkartenlesegeräte in Banken vergeben.

Das besondere an der PhenoStor®-Technologie ist die Verwendung eines Datenspeichers aus Kunststoff, der im Gegensatz zu sonst üblichen Magnetstreifen oder elektronischen Chips resistent ist gegen elektromagnetische Felder, Wasser, Temperaturen bis über 100°C sowie gegen tägliche mechanische Beanspruchungen.

PhenoStor® eignet sich deshalb ganz besonders für den Einsatz in Ausweisen und für den Produktschutz. Das Speichermaterial beeindruckt auch durch eine hohe Speicherdichte von > 3Mbit/mm². Damit lassen sich auf einer Karte im gewohnten Scheckkarten-Format große Mengen an personenbezogenen und damit vertraulichen Daten sicher speichern. Im Unterschied zu den herkömmlichen zentralen Datenbanksystemen verbleiben die Daten bei der Person selbst, wodurch - zur Freude der Datenschützer - potenzieller Datenmissbrauch verhindert wird. Die auf der Karte gespeicherten Biometrie-Daten werden beim Identitätsnachweis der Person mit den vorgezeigten Merkmalen, beispielsweise der Iris-Biometrie, verglichen.

Das vorgestellte Ausweissystem befindet sich bereits bei ersten Anwendern im Alltagseinsatz und umfasst Karten, Lesegeräte und Schreibeinheiten. Weitere Installationen sind in Planung.

PhenoStor® ist eine Plattform-Technologie mit breiten Anwendungsmöglichkeiten. So arbeiten die Entwickler auch an Konzepten für den Bereich Produktschutz: Hier steht die Integration von sichtbaren beziehungsweise unsichtbaren Sicherheitsmerkmalen unter anderem für Medikamente im Vordergrund.

Die PhenoStor®-Produktentwicklung wird von Partnern wie der PCS Systemtechnik GmbH und der byometric systems AG begleitet, die eng mit Bayer kooperieren.

Die Bayer Innovation GmbH (BIG) mit Sitz in Düsseldorf ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Bayer AG. BIG evaluiert und entwickelt neue Geschäftsfelder für den Bayer-Konzern, die mit den Bayer-Kernkompetenzen Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien korrespondieren und die derzeitigen Innovations- und Geschäftsschwerpunkte von Bayer ergänzen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (SEC) - inkl. Form 20-F - beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.phenostor.de
http://www.bayer-innovation.de

Weitere Berichte zu: Ausweis PCS PhenoStor® Produktschutz Sicherheitszertifikat

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics