Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuerscheinung der Broschüre "Wohnen und Bauen in Zahlen 2005"

26.08.2005

Erstmalig seit 1997 erscheint wieder ein Handbuch, das Informationen über nahezu alle Aspekte im Bereich Bauen und Wohnen zusammenfasst. Auf über 120 Seiten dokumentiert ein breites Spektrum an Daten aktuelle Entwicklungen. So ergibt sich zum Beispiel aus dem Mikrozensus, der alle 4 Jahre auch den Bereich Wohnen detailliert erfasst, dass sich die Wohnsituation in Deutschland trotz der anhaltend schwachen Baukonjunktur weiter verbessert hat. Von 1998 bis 2002 stieg die durchschnittliche Wohnfläche je Haushalt um 2 m 2 auf 89 m 2. Obwohl mit durchschnittlich 77 m 2 die Wohnfläche in den neuen Ländern im Jahr 2002 noch deutlich niedriger lag als die in den alten Ländern mit 92 m 2, holen die neuen Länder mit einem jährlichen Zuwachs der Wohnfläche um 1 m 2, verglichen mit 0,5 m 2 in den alten Ländern, kontinuierlich auf.

Die Eigentumsquote hat sich bundesweit auf 42,6 % in 2002 erhöht, wobei die neuen Länder mit 3 % Zunahme auf 34,2 % im 4-Jahres-Zeitraum einen rascheren Anstieg verzeichneten als die alten Länder mit einem Zuwachs um 0,5 % auf 44,6 %.

... mehr zu:
»Wohnen

Mehr als die Hälfte der Wohnungen befindet sich in Gebäuden mit 3 und mehr Wohneinheiten. 55,5 % der Haushalte wohnen zur Miete, 42,2 % (1998: 40,5 %) in der eigenen Wohnung.

Stark angestiegen ist der Anteil der 1-Personen-Haushalte von knapp 34 % in 1991 auf über 37 % in 2004.

Trotz der in den letzten Jahren überproportional gestiegenen Wohnnebenkosten waren die Mieten kein besonderer Preistreiber. Die Gesamtmieten sind seit dem Jahr 2000 im Vergleich zu sonstigen Verbraucherpreisen langsamer angestiegen.

Dies ist nur eine sehr kleine Auswahl an Informationen aus der benutzerfreundlich gestalteten, mit Erläuterungen und Grafiken angereicherten Zusammenstellung "Wohnen und Bauen in Zahlen 2005".

Diese liegt sowohl als Broschüre wie auch als CD-ROM vor und kann beim Referat Bürgerservice des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Invalidenstraße 44 in 10115 Berlin bestellt werden. Im Internet ist die Zusammenstellung unter www.bmvbw.de zu finden und kann dort in Kürze kostenlos heruntergeladen werden.

| BMVBW
Weitere Informationen:
http://www.bmvbw.de

Weitere Berichte zu: Wohnen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Die Berge im Wohnzimmer
08.08.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Bei der Planung von Gebäuden an die Sommerhitze denken
07.08.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics