Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Textilverstärkte Bauteile mit polymerer, keramischer und metallischer Matrix

20.04.2007
ILK entwickelt innovativen Leichtbau-Fahrkorb aus Textilverbundwerkstoffen

Am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der Technischen Universität Dresden werden umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet des werkstoff- und produktübergreifenden Systemleichtbaus durchgeführt. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz zur Realisierung einer durchgängigen Entwicklungs- und Prozesskette zugrunde gelegt. Aufbauend auf einer grundlegenden mikro- bis makromechanischen Materialkonzeption und Werkstoffcharakterisierung erschließt sich diese Kette über die Konstruktion und Simulation bis hin zur Fertigung von Prototypen und seriennahen Komponenten mit anschließender Qualitätssicherung, Bauteilprüfung und -überwachung sowie Umweltverträglichkeitsstudie.

Einen besonderen Schwerpunkt der interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungstätigkeit am ILK bildet die Entwicklung innovativer Werkstoffkonzepte mit hohem Leichtbaupotenzial auf Basis textilverstärkter Verbundwerkstoffe mit polymerer, keramischer und metallischer Matrix. Im Rahmen unterschiedlicher Forschungsprojekte und bilateraler Kooperationen mit einschlägigen Industriepartnern und Forschungseinrichtungen konnten bereits eine Vielzahl schadenstoleranter Leichtbaustrukturen mit einem beanspruchungsoptimiertem Verstärkungsaufbau entwickelt werden, wie beispielsweise ultraleichte Hydraulikzylinder, extrem belastbare Hochgeschwindigkeits-Sichterrotoren und hygrothermostabile Schalenstrukturen aus faserverstärkten Kunststoffen sowie dynamisch und tribologisch hoch belastete Fahrwerkskomponenten aus textilverstärkten Leichtmetallen und Keramiken.

Die Herstellung der Leichtbaustrukturen aus faser-und textilverstärkten Duro-und Thermoplasten, Leichtmetallen sowie Keramiken erfolgt u. a. mittels mehrerer Hochleistungsautoklaven, moderner RTM-Anlage, multifunktioneller Schnellhubpresse mit einer maximalen Presskraft von 30.000 kN, fünfachsiger Wickelmaschine, mehrerer Schutzgas-Muffelöfen sowie einer Faserbeschichtungsanlage.

Zur umfassenden Charakterisierung der entwickelten hochleistungsfähigen Faserverbundstrukturen steht am ILK modernste Technik für verfahrensübergreifende Werkstoffanalytik zur Verfügung. Die umfangreiche Laborausstattung umfasst neben oberflächen- und volumensensitiver akustischer, elektrischer, mechanischer und optischer Prüfverfahren zur Bestimmung relevanter Materialparameter auch eine Vielzahl servohydraulischer uni- und mehraxialer Universalprüfmaschinen und Hydropulsanlagen mit Klimakammern, Hochtemperaturöfen sowie integrierter Messtechnik zur statischen, dynamischen und hochdynamischen Werkstoff- und Bauteilprüfung unter Temperatur- und Medieneinwirkung. Die Herzstücke des Werkstoffmechanischen Laboratoriums bilden eine Schnellzerreißmaschine, eine servohydraulische Mehraxial-Prüfmaschine, ein multifunktioneller Tribologieprüfstand, mehrere Hochleistungs-Rotorprüfstände sowie ein 27 m hoher Fallturm mit 6 m2 Prallfläche für Crash und Impactversuche von Großstrukturen.

Weitere Informationen: Anja Schüler (ist auf der Hannover Messe auf ihrem Handy erreichbar) 0160 7373039 oder Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK), Tel. +49 351 463-38142, Fax +49 351 463-38143, ilk@ilk.mw.tu-dresden.de

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de/

Weitere Berichte zu: ILK Keramik Leichtbaustruktur Leichtmetall Matrix

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie