Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Angepasste Reinigungssysteme sichern Qualität

22.11.2006
SurTec integriert effiziente Reinigungsverfahren in den Fertigungsprozess von Industrie-Bauteilen. Ökonomisch und ökologisch die beste Lösung.

Mit einer Vielfalt an Spezial-Reinigungsprodukten und -verfahren stellt die auf chemische Oberflächenbehandlung spezialisierte SurTec Deutschland GmbH eine zukunftsweisende Produktpalette für die optimale Reinigung von Bauteilen zur Verfügung. Während zentrale Reinigungsanlagen speziellen Anforderungen oftmals nicht mehr gewachsen sind, garantieren moderne und in die Fertigungskette integrierbare Reinigungsverfahren bestmögliche Endresultate bei Industrie-Bauteilen. Damit rechnen sie sich ökonomisch und ökologisch.


Parameter für ein optimales Reinigungsergebnis

Kein optimales Endprodukt ohne effiziente Reinigung.

Bei Industrie-Bauteilen sind die Ansprüche an ein durchgehend hohes Qualitätsniveau mittlerweile enorm. Die so genannten „wertschöpfenden“ Arbeitsgänge sind dabei in hohem Maße von der Effizienz der vielfältig anfallenden Reinigungsschritte während des Fertigungs-Prozesses abhängig.

Integrierte Reinigungssysteme als Alternative für Reinigungsanlagen.

Eine zentrale Reinigungsanlage für Zwischen- und Endreinigung, die ein breites Materialspektrum reinigen muss und mit Verunreinigungen unterschiedlichster Art belastet wird, ist den Anforderungen nur in den seltensten Fällen ausreichend gewachsen. Deshalb sind speziell angepasste, hochwirksame Reinigersysteme unverzichtbar. Diese kommen in Arbeitskammern mit speziellen Reinigungs- und Spülmedien zum Einsatz, die auf relativ kleiner Grundfläche in die Fertigungskette von Industrie-Bauteilen integrierbar sind.

Reinigungssysteme für alle wässrigen Applikationen.

SurTec hält für alle wässrigen Reinigungsverfahren, wie z.B. Tauch-, Ultraschall-, Spritz-, Flut- oder Vakuumapplikationen speziell angepasste Reinigungssysteme bereit. Sie sind recyclingfähig, lassen sich exakt nach Bedarf dosieren und gewährleisten beispielsweise in Verbindung mit Ölabscheidern lange Badstandzeiten bei konstant hoher Reinigungsleistung.

Ökonomisch und ökologisch rechnen sich integrierte Reinigungsverfahren.

In die Fertigungskette von Industrie-Bauteilen integrierte, angepasste Reinigungsverfahren verbessern den Fertigungsprozess qualitativ und wirtschaftlich. Geeignete Filtrations-Maßnahmen, der Einsatz von Spülbadkaskaden und Verdampfern sowie die damit verbundene Kondensat-Rückführung dienen einer weiteren Kostenreduzierung und minimieren anfallende Abwässer.

Unterstützung durch den SurTec-Kundenservice.

„Nur ein optimales Zusammenspiel aus Anlagentechnik, angepasster Reinigungschemie und den Parametern Temperatur und Zeit erbringt das gewünschte Reinigungsergebnis“, sagt Patricia Preikschat, Geschäftsführerin der SurTec Deutschland. „Die herausragenden Reinigungssysteme von SurTec lösen alle wässrigen Reinigungsaufgaben. Unsere Kunden profitieren von einer umfassenden Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Verfahren durch unseren Kundendienst vor Ort. Beim Thema Qualitätssicherung für Industrie-Bauteile durch effiziente, ökonomische und ökologisch verantwortungsbewusste Reinigung ist SurTec der richtige Partner.“

Kurzprofil SurTec

Das Oberflächentechnik-Unternehmen SurTec entwickelt, produziert und vertreibt spezielle chemische Produkte und Verfahren für die industrielle Reinigung, Vorbehandlung, Veredelung und Nachbehandlung metallischer Oberflächen sowie Kunststoffgalvanisierung. Der nach der weltweit gültigen Umweltnorm ISO 14001 zertifizierte Betrieb arbeitet in allen Unternehmensbereichen entsprechend dem Grundsatz „Ressourcenschonung und Rücksicht auf die Umwelt“. Durch die Zertifizierung nach ISO/TS 16949:2002 wurde die Zulassung als Zulieferer für die Automobilindustrie erneut bestätigt.

Den Erfolg des Unternehmens begründen technisches Know-how, intensive Forschung und ein enger Dialog mit den Kunden. Der Vor-Ort-Service des technischen Außendienstes gewährleistet ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit.

Die SurTec International GmbH mit Sitz in Zwingenberg verfügt über Niederlassungen in 25 Ländern auf fünf Kontinenten.

Kontakt:
SurTec Deutschland GmbH
Bettina Love
SurTec-Straße 2
D-64673 Zwingenberg
Fon +49(0)6251-171-700
Fax +49(0)6251-171-800
mail@surtec.com

Bettina Love | SurTec Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.surtec.com

Weitere Berichte zu: Reinigung Reinigungssystem Reinigungsverfahren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten