Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltfreundlichere Produktion von Eisen

13.11.2006
Ein spezielles Produktionsverfahren macht die Eisenherstellung deutlich umweltfreundlicher. Der Clou: Statt wie üblich mit Kokskohle zu arbeiten, benötigt das Corex-Verfahren lediglich herkömmliche Steinkohle.

Siemens errichtet zurzeit in China die weltgrößte Anlage ihrer Art, die Ende 2007 in Betrieb geht. Dieses Stahlwerk benötigt keine Verkokungsanlage, die im erheblichen Maß zu den Emissionen beiträgt. Wie das Forschungsmagazin Pictures of the Future in seiner jüngsten Ausgabe berichtet, reduziert die Methode von Siemens VAI den Ausstoß von Schwefel­dioxid um 97 Prozent.


Stahlwerk mit Corex-Anlage

Bei der herkömmlichen Roheisenproduktion vermischen die Hütten zunächst Kokskohle mit so genanntem Stückerz und bringen das Gemisch in einen Hochofen. Am Fuß dieses glockenförmigen Riesen oxidiert das aus Koks und Sauerstoff gebildete Kohlenmonoxid bei etwa 1.100 Grad zu Kohlendioxid. Zugleich entzieht es dabei dem Eisenoxid im Eisenerz den Sauerstoff, wobei das Erz zu flüssigem Roheisen reduziert wird. So fallen pro Tonne Roheisen 1,4 Kilogramm Schwefeldioxid an. Bei Corex sind dies nach Messungen des TÜV Rheinland nur 40 Gramm. Auch Staub und Stickoxide reduzieren sich um mehr als 90 Prozent.

Corex ist ein Schmelzreduktionsverfahren: Die Kohlevergasung, die Eisenerzreduktion und die Verflüssigung des entstehenden Eisens sind in einem Prozess kombiniert. Die anfallenden Gase können direkt zum Heizen oder zur Stromerzeugung in einem Gas- und Dampfturbinenkraftwerk verwendet werden.

Die boomende Wirtschaft in China und die zunehmende Urbanisierung führt auch zu einem Aufschwung der Schwerindustrie. Die Ballungsgebiete gehören inzwischen zu den am stärksten verschmutzten Regionen der Welt. Neue Stahlwerke werden daher in der Regel mit besonders umweltschonender Technik und fern der Städte errichtet. Die neue Anlage der Baosteel-Tochter Baoshan in Luojing soll jährlich 1,5 Millionen Tonnen Roheisen mit dem Corex-Verfahren erzeugen. Es wird im Herbst 2007 „angeblasen“. Baosteel plant bereits eine weitere Corex-Anlage für ebenfalls 1,5 Millionen Tonnen Roheisen. (IN 2006.11.3)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: Eisen Kokskohle Roheisen Sauerstoff Stahlwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften