Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ideal für Automationsanwendungen und Forschungs- & Entwicklungsaufgaben: Die neue ThermoVision A40-M

10.04.2004


Infrarot-Thermografie in der Automation und der F & E

... mehr zu:
»A40-M »Steuerung »Tastatur »ThermoVision

Mit der ThermoVision A40-M stellt FLIR Systems die ideale Infrarotkamera mit Temperaturmessfunktion für industrielle Automatisierungsanwendungen und Festinstallationen vor. Infrarotmesssysteme werden mittlerweile weltweit als Festinstallation eingesetzt, um laufende Prozesse zu überwachen, denn mit der Infrarottechnologie lassen sich auf einfache Weise in der laufenden Produktion thermische Informationen zur Produktqualität und/oder Effizienz erfassen. Aber auch in der Forschung und Entwicklung, beim Produktdesign oder im Labor finden Wärmebildkameras Anwendung.

Die ThermoVision A40-M eignet sich als professionelles und präzises Temperaturmesssystem ideal für die oben genannten Aufgaben. Dank der kompakten und leichten Ausführung kann die A40-M auch an schwer zugänglichen Orten eingesetzt werden. Das Gerät ist die ideale Wahl für permanente Anwendungen und Automatisierungsaufgaben, bei denen berührungsfreie Temperaturmessungen in hoher Auflösung erforderlich sind. Als vollintegrierbare, robuste und kompakte Wärmebild-Messlösung bietet es mit seinem wartungsfreien, ungekühlten Mikrobolometer-Detektor exakte, berührungsfreie Temperaturmessung und Wärmebilder in höchster Qualität. Die Kamera liefert präzise Infrarotbilder in hoher Auflösung (320 x 240 Pixel) und bietet mit 76 800 Einzelmesspunkten pro Bild eine Bildwiederholrate von 50/60 Hz (Echtzeit). Dabei erkennt die ThermoVision A40-M im Bereich von -40°C bis +500°C selbst Temperaturunterschiede von lediglich 0,08°C. Das System ist mit Alarmausgang konfigurierbar und verfügt über einen eingebauten Motorfokus bzw. Autofokus, der für ein stets scharfes Infrarotbild sorgt.


Umfangreiche Anschlussmöglichkeiten: FireWire oder Ethernet

Die A40-M bietet eine große Auswahl an Anschlussmöglichkeiten. Für den schnellen Transfer von Daten und vollständig radiometrischen 16-Bit-Echtzeitbildern können Sie den IEEE-1394 FireWire-Digitalausgang nutzen. Beim Einsatz im Netzwerk oder für mehrere Kameras steht die Ethernet-Netzwerkanschlussmöglichkeit zur Verfügung. Jeder A40-M-Kamera kann eine eigene Netzwerkadresse zugewiesen werden, so dass eine unabhängige Adressierung über den Ethernet-Anschluss möglich wird. Über diesen Anschluss ist die Steuerung sämtlicher Menüfunktionen der Kamera möglich. Ferner bietet der Netzwerkanschluss für autorisierte Nutzer über einen Webbrowser sofortigen Zugriff auf die Wärmebilder der A40-M.

Zahlreiche Programmierungsoptionen

Der kalibrierte Messwertausgang der A40-M kann auf einfache Weise für die Kontrolle und Steuerung von Prozessen genutzt werden. Dies kann oftmals mehrmonatigen Programmieraufwand ersparen. Es stehen zahlreiche Optionen zur Verfügung, mit denen der Zeitaufwand für die Programmierung angepasster Lösungen erheblich reduziert wird.

Eingabe/Ausgabe-Funktionalität

Dank der vollständig konfigurierten E/A-Funktionalität kann die A40-M schnell und unkompliziert in bestehende Steuerungs- und Kontrollsysteme integriert, oder auch als Stand-alone-System eingesetzt werden. Der Bediener kann im Blickfeld der Kamera bis zu 4 Bereiche einrichten und nach Bedarf anpassen. Falls die Temperatur in einem dieser Bereiche einen vorbestimmten Wert über- oder unterschreitet, kann automatisch ein Alarm ausgelöst werden.

Einfache Bedienung: Plug and Play

Nach Anschluss der Kamera an einen PC oder einen Monitor zeigt sie sofort qualitativ hochwertige, radiometrische Echtzeitbilder. Die Kamera und der Autofokus können dabei vollständig über den PC oder über die eingebaute Tastatur gesteuert werden.

Integrierte Tastatur

Für Einsätze, bei denen die Infrarotkamera und der PC weiter voneinander entfernt sind, verfügt die ThermoVision A40-M über eine integrierte Tastatur. Über eine Reihe von Tasten, die gut erreichbar auf der Oberseite der Kamera angeordnet sind, können bequem alle Funktionen gesteuert werden.

| FLIR Systems
Weitere Informationen:
http://www.ablwerbung.de/presse.html

Weitere Berichte zu: A40-M Steuerung Tastatur ThermoVision

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Innovation macht 3D-Drucker für kleinere und mittlere Unternehmen rentabel
24.03.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Neues energieeffizientes Verfahren zur Herstellung von Kohlenstofffasern
13.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit