Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Simulation von Marmorkunst

03.11.2004


Es wurden Softwaremodule zur Simulation des Spritzgießens für die Herstellung von Kunstwerken entwickelt, die Marmorpulver nutzen und damit hochwertigere Güsse sowie ein verbessertes Endprodukt gewährleisten.



Die Befriedigung von Kundenbedürfnissen ist eine endlose Herausforderung. Das gilt besonders für hochwertige Kunstwerke. Wenn es zum Beispiel um Marmor geht, müssen viele Aspekte berücksichtigt werden. Dazu gehören unter anderem Oberflächengüte und gleichbleibende Beschaffenheit des Materials.



Um dies zu erreichen, muss das Marmorpulver zunächst mit Hilfe eines chemischen Bindeverfahrens entwickelt werden. Dadurch kann das Marmorpulver formfrei verarbeitet werden. Dann werden Marmorprodukte durch die Nutzung des Pulverspritzgussprozesses hergestellt.

Die Herstellung eines derartig feinen Produkts erfordert schließlich die Überprüfung der Qualität und die anschließende Nutzung des Produkts als Modell. Der logische Hintergrund hierfür ist die daraus resultierende Verringerung unnötiger Aufwendungen und Kosten.

Deshalb wurde ein Modell für die Vervielfältigung und die digitale Modellierung von dreidimensionalen Gegenständen entwickelt und durch die digitale Photogrammetrie bzw. Laserabtastung realisiert. Durch geometrische Ausgangsdaten kann damit eine Abbildung erzeugt werden. Ein zusätzlicher Vorteil mit Hinblick auf die Kundenzufriedenheit ist, dass dieses Verfahren nicht nur künstlerische oder kulturelle Objekte, sondern Gegenstände aller Art nachbilden kann. Damit verfügt diese Methode über ein beachtliches Potenzial.

Kontakt:

Sofia Theodoridou
Geoanalysis SA
33 G. Genimata 54
55134 Thessaloniki, Griechenland
Email: sofia@geoanalysis.gr

Sofia Theodoridou | ctm
Weitere Informationen:
http://www.geoanalysis.gr

Weitere Berichte zu: Kunstwerk Marmorkunst Marmorpulver Simulation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen
18.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Staubarmes Recycling wertvoller Rohstoffe aus Elektronikschrott
16.11.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik