Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Explosive Gase sicher erhitzen

24.06.2004


Mikrostrukturierter Luftvorwärmer für die sichere Überhitzung von explosiblen Prozessgasen


Mikrostrukturierter Gaserhitzer MSGH für brennbare oder explosible Medien: Eine strikte Trennung des medienführenden Raums von den Heizelementen erlaubt die sichere Erwärmung und Überhitzung von Prozessgasen.



Das Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH (IMM) hat den mikrostrukturierten Gaserhitzer MSGH für brennbare oder explosible Medien entwickelt. Eine strikte Trennung des medienführenden Raums von den Heizelementen erlaubt die sichere Erwärmung und Überhitzung von Prozessgasen, Gasgemischen oder Gas-/Dampfgemischen. Mit 50 Kubikzentimetern aktivem Volumen bei einer Wärmeübertragungsfläche von 0,2 Quadratmetern und Außenabmessungen von 250 x 80 x 100 mm ist der MSGH durch Mikrostrukturen in der Wärmeübertragungszone im Vergleich zu konventionellen Gaserhitzern sehr kompakt aufgebaut. Er bietet ein deutlich verbessertes Verhältnis von übertragener Leistung zu Bauvolumen.

... mehr zu:
»Explosiv »MSGH »Überhitzung


Die Prozessgase fließen in mehreren Ebenen über mikrostrukturierte Kanäle. Dazwischen liegende Blockstrukturen werden über konventionelle Heizpatronen elektrisch temperiert. Die Zu- und Abfuhr des Medienstromes erfolgt mit Diffusoren an den Stirnseiten. Die Beheizung ermöglicht eine Übertragungsleistung von maximal 4 Kilowatt und kann variabel hinsichtlich der notwendigen Leistungsdichte ausgelegt werden. Der MSGH wurde für eine Betriebstemperatur von 750° Grad Celsius, einer Druckstabilität bis 5 bar und einem Gasdurchsatz von 10 Kubikmetern pro Stunde gefertigt.

Der aus Edelstahl gefertigte MSGH ist leicht skalierbar und kann über handelsübliche Klemmringanschlüsse leicht in stationäre Anlagen integriert werden. Die vorgesehenen Einsatzgebiete reichen von Labor- bis zu kleinindustriellen Anwendungen für katalytische Reaktionen oder in Abgaskatalysatortestständen.

IMM ist als weltweit tätiges Dienstleistungsunternehmen für Forschung und Entwicklung in der Mikrotechnik auf kundenspezifische Entwicklungen spezialisiert.

Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH
Carl-Zeiss-Straße 18-20, 55129 Mainz
Tel.: ++49 6131/990-174, Fax : -205
Email: presse@imm-mainz.de

Dr. Stefan Kurze | Institut für Mikrotechnik Mainz
Weitere Informationen:
http://www.imm-mainz.de

Weitere Berichte zu: Explosiv MSGH Überhitzung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie