Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Temperaturmessung im Nanosekundenbereich

19.11.2003


Am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) wurde ein pyrometrisches Messverfahren zur Untersuchung schneller Erstarrungsvorgänge entwickelt. Das Messsystem wurde eingesetzt zur Untersuchung von Erstarrungsvorgängen in verschiedenen Aluminiumlegierungen und einem kohlenstoffarmen Stahl.


Pyrometrische Messkurven verschiedener Aluminiumlegierungen. Bei AlSi10Mg erkennt man deutlich zwei Phasenübergänge, bei den übrigen Legierungen lediglich einen.



Der zeitliche Verlauf der Abkühlung während der Erstarrung einer Metallschmelze hat erheblichen Einfluss auf das sich bildende Gefüge und damit auf die Festigkeitseigenschaften des Werkstoffes, so zum Beispiel beim lasergestützten Umschmelzen von metallischen Werkstoffen. Um solche Vorgänge genauer untersuchen zu können, wurde am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein pyrometrisches Messverfahren zur Untersuchung schneller Erstarrungsvorgänge entwickelt.



Der zeitliche Verlauf der Abkühlung während der Erstarrung einer Metallschmelze hat erheblichen Einfluss auf das sich bildende Gefüge und damit auf die Festigkeitseigenschaften des Werkstoffes, so zum Beispiel beim lasergestützten Umschmelzen von metallischen Werkstoffen. Um solche Vorgänge genauer untersuchen zu können, wurde am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein pyrometrisches Messverfahren zur Untersuchung schneller Erstarrungsvorgänge entwickelt.

Das Messsystem wurde eingesetzt zur Untersuchung von Erstarrungsvorgängen in verschiedenen Aluminiumlegierungen und einem kohlenstoffarmen Stahl. Durch geeignete Wahl der Laserprozessparameter wurden Abkühlzeiten bis in den Bereich weniger Millisekunden realisiert und die Phasenübergänge deutlich als Haltepunkte (Schultern) in den Abkühlkurven nachgewiesen. An der Aluminiumdruckgusslegierung GD-AlSi10Mg wurde mit Hilfe licht- und elektronenoptischer Gefügeuntersuchungen (Lichtmikroskopie, REM, TEM, EDX) der Einfluss der Abkühlgeschwindigkeit auf die Struktur des Gefüges ermittelt. Dabei ergaben sich signifikante Zusammenhänge zwischen der Abkühlgeschwindigkeit und der Phasenzusammensetzung sowie der Feinheit des Gefüges.

Das Messsystem verfügt über eine zeitliche Auflösung von 250 ns, eine Messfleckgröße von 300 µm und eine thermische Nachweisgrenze von 150°C bei voller zeitlicher Auflösung. Es eignet sich daher grundsätzlich zur Untersuchung aktueller und künftiger kurzzeitmetallurgischer Fragestellungen, z. B. im Bereich des Schweißens neuer metallischer Werkstoffe (Schweißen von Magnesiumlegierungen).

Weiteres Anwendungspotenzial liegt in der thermischen Kontrolle bzw. Regelung beim Schweißen niedrigschmelzender metallischer Werkstoffe. Insbesondere beim Schweißen von Magnesium wäre eine genaue Messung aufgrund des niedrigen Siedepunkts zur Sicherung der Prozessstabilität sehr vorteilhaft. Konventionelle Nahinfrarotpyrometer sind hierzu aufgrund der relativ niedrigen Prozesstemperaturen kaum geeignet.

Partner in dem vom DFG geförderten Forschungsprojekt war das Fraunhofer Institut für Werkstoff- und Strahltechnik.

Kontakt:
Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Michael Botts
Hollerithallee 8, D-30419 Hannover
Tel.: 0511-2788-151, Fax: -100
E-Mail: bt@lzh.de

Michael Botts | idw
Weitere Informationen:
http://www.lzh.de

Weitere Berichte zu: Erstarrungsvorgänge LZH Messsystem Messverfahren Schweißen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie