Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rückführung von fünf seltenen Meeresschildkröten wird vorbereitet

10.12.2009
Gemeinschaftsaktion von BfN, Zoo Frankfurt, Hauptzollamt Frankfurt am Main-Flughafen und Condor setzt Zeichen

Die Vorbereitungen zur Rückführung und Auswilderung von fünf Echten Karettschildkröten (Eretmochelys imbricata) sind in Frankfurt angelaufen.

In einer Gemeinschaftsaktion von Bundesamt für Naturschutz (BfN), Zoo Frankfurt, Hauptzollamt Frankfurt am Main-Flughafen und Condor sollen die sehr seltenen Meeresschildkröten wieder zu den Seychellen geflogen und vor Ort fachkundig ausgewildert werden. Im März 2009 hatte der Zoll am Flughafen Frankfurt fünf befruchtete Meeresschildkröteneier beschlagnahmt, die eine Reisende von den Seychellen ohne die erforderlichen artenschutzrechtlichen Genehmigungen in die EU einführen wollte. Die Eier waren von einem Spürhund entdeckt worden, der speziell auf das "Erschnüffeln" von geschützten Tieren trainiert worden ist.

Die Eier wurden dem Zoo Frankfurt übergeben, dem es gelang, die Eier auszubrüten. Der Zoo Frankfurt konnte die Tiere eindeutig als Echte Karettschildkröten identifizieren. Diese Art ist in Anhang I des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (CITES) gelistet und unterliegt daher strengsten internationalen Schutzbestimmungen. Die Schlüpflinge sind inzwischen schon gut 20 cm groß und gesund. Da die Schildkröten weit über 100 Jahre werden können, hat das Bundesamt für Naturschutz als Eigentümer der Tiere sich für eine Rückführung und Auswilderung im Ursprungsland entschieden.

Eine solche Wiederauswilderung ist nur unter besonderen Voraussetzungen möglich, die in diesem Fall gegeben waren. Nachdem auch die Behörden der Seychellen ihre uneingeschränkte Unterstützung signalisiert hatten, konnte die Rückführung vorbereitet werden.

Die Fluggesellschaft Condor hat sich freundlicherweise bereit erklärt, die Tiere kostenlos zu transportieren (wöchentlicher Direktflug von FFM nach Mahe). Der Termin des Rückflugs wurde in Absprache mit dem Zoo Frankfurt und den Behörden auf den Seychellen auf den 18.12.2009 festgelegt. Die Tiere werden wegen ihres besonderen Wertes und aus Fürsorgegründen von einem Mitarbeiter des BfN begleitet, der unmittelbar nach seiner Ankunft vor Ort die artenschutzrechtlichen Formalitäten abwickeln wird. Darüber hinaus sorgt er dafür, dass die fünf extrem wertvollen Tiere sofort nach deren Ankunft vorübergehend in tierschutzgerechten großräumigen Auffangbecken im Botanischen Garten von Mahé untergebracht werden. Anschließend wird der BfN-Vertreter vor Ort gemeinsam mit den Artenschutzbehörden der Seychellen die Auswilderung der Tiere betreuen.

Hinweis an die Presse:
Am 16.12.2009, 14.00 Uhr werden Vertreter des Zoo Frankfurt, des Hauptzollamts Frankfurt am Main-Flughafen und des Bundesamts für Naturschutz im Zoo Frankfurt der Presse für Informationen zu dieser Maßnahme zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird es möglich sein, die Schildkröten im Zoo zu fotografieren bzw. zu filmen. Bitte komme Sie um 13.45 Uhr zum Haupteingang des Zoo Frankfurt, von dort werden Sie in das Exotarium begleitet.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Ausdehnung von Ackerflächen reduziert CO2-Aufnahme
20.06.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Luftreiniger und Schmutzpumpe: der indische Monsun
15.06.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics