Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Raps bedroht die Schlüsselblume

14.04.2011
Blühende Nutzpflanzen entziehen Wildpflanzen die Bestäuber

Das leuchtende Gelb blühender Rapsfelder liefert im April den Bienen, Hummeln und anderen Bestäubern eine einträgliche Nektarquelle.

Der massive Anbau der für die Biodiesel-Produktion bedeutende Nutzpflanze greift jedoch auch in naturnahe Lebensräume ein, indem etwa dadurch die Bestäubung von Wildpflanzen geringer ausfällt. Das berichten Würzburger und Göttinger Forscher in der Fachzeitschrift "Proceedings of the Royal Society B".

Wettkampf um die Bestäuber

Die Umweltfolgen des Rapsanbaus im großen Stil sind viel komplexer als man bisher gedacht hat, erklärt der Agrarökologe Teja Tscharntke im pressetext-Interview. "Sehr wohl gibt es Vorteile wie etwa das überreiche Nektarangebot, das eine Zunahme an Koloniegründungen bei Hummeln mit sich bringt. Zudem dürften dadurch Pflanzen im Vorteil sein, die ihre Blüte erst nach der Rapsblüte öffnen, da die gestiegene Zahl der Hummeln und Bienen dann auf alternative Nahrungsquellen angewiesen sind." Doch die Medaillie hat auch eine Kehrseite, haben die Forscher auf 67 Versuchsflächen gezeigt.

Denn mit der Popularität von Raps bei den Bestäubern kommen Frühlingspflanzen, die gleichzeitig blühen, zu kurz. Darunter auch die Echte Schlüsselblume (Primula veris), die in mehreren deutschen Bundesländern auf der Roten Liste der gefährdeten Arten steht. "Gibt es in ihrer Nähe ein Rapsfeld, produziert sie um ein Fünftel weniger Samen. Die Bestäuber fliegen lieber zur deutlich nektarreicheren Rapspflanze als zu den Wildpflanzen", erklärt der Göttinger Umweltforscher.

Wert der bunten Wiese

In Folge des Nektar-Überangebots am Rapsfeld verdünnt sich in der Nähe das Vorkommen der Schlüsselblume, zudem wird sie und andere Wildpflanzen auch durch das stete Wachstum der Raps-Anbauflächen zurückgedrängt. Ähnliche Nebenwirkungen wie beim Raps sind laut Tscharntke auch bei anderen blühenden Nutzpflanzen wie etwa der Luzerne und dem Klee denkbar.

Was der drohende Verlust der Schlüsselblume bedeutet, kann kaum in Geld ausgedrückt werden, betont der Experte. "Meist spricht man Naturdienstleistungen ihren ökonomischen Wert völlig ab. Artenreiche Lebensräume wie etwa Magerrasen haben jedoch hohe ökologische Bedeutung - und leisten darüber hinaus einen indirekten, kulturellen und ethischen Service. Würde man Menschen fragen, was ihnen jährlich eine bunte Wiese etwa bei Spaziergängen wert ist, so sagen sie vielleicht 'drei bis fünf Euro'. Auf die gesamte Gesellschaft bezogen, wäre das schon eine nennenswerte Summe!", so der Forscher.

Johannes Pernsteiner | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://rspb.royalsocietypublishing.org/

Weitere Berichte zu: Bestäuber Biene Lebensraum Nutzpflanze Raps Rapsfeld Schlüsselblume Wildpflanze

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Plastik stimuliert Bakterien im Meer
17.04.2018 | Universität Wien

nachricht Wälder beeinflussen den globalen Quecksilber-Kreislauf maßgeblich
13.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics