Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umwelt schonen durch kompetente Mitarbeiter in Speditionsbetrieben

18.07.2007
Osnabrücker Azubis präsentierten Abfallfibel

Ökocontrolling, Abfallmanagement oder umweltfreundliche Transportalternativen: mit diesen Unterrichtsthemen beschäftigte sich der zweite Ausbildungsjahrgang von Speditionskaufleuten an der Berufsbildenden Schule am Pottgraben (BBS). Er war Teilnehmer der zweijährigen Qualifizierungs- und Ausbildungsoffensive „Ökologik“ des Mannheimer Instituts für angewandte Verkehrs- und Tourismusforschung (IVT).

Mit ihr soll der Umweltschutz in kleinen und mittelständischen Unternehmen des Güterkraftverkehrs nachhaltig sichergestellt werden. Zum Abschluss präsentierten heute die Schüler der BBS die Abfallfibel, das IVT eine Umweltmappe, in der Lehr- und Lernmaterialien zur nachhaltigen Sicherstellung des Umweltschutzes im Güterkraftverkehr dokumentiert sind. „Nun können die Ausbildungsbetriebe noch etwas von ihren jungen Mitarbeitern lernen: beispielsweise wie sich Logistikprozesse umweltschonender gestalten lassen“, so Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), die das gesamte IVT-Projekt mit 115.000 Euro förderte.

"Logistiker müssen bei ihrer Transportplanung vieles bedenken" - Umweltschutz soll stets im Hinterkopf sein

... mehr zu:
»BBS »IVT

„Den Umweltschutz immer im Hinterkopf zu haben, ist wichtig bei einer Branche, die so stark wächst“, betonte Brickwedde. In einer aktuellen Resolution des Deutschen Industrie- und Handelskammertages zur Verkehrspolitik heißt es, der Alltag der Verkehrs- und Logistikbetriebe würde immer schwieriger werden, da die Transportnetze in Deutschland stark überlastet seien. 70 Prozent der Gütertransporte werden derzeit über die Straße abgewickelt, dabei sind LKW – verglichen mit Bahn und Binnenschiff – erheblich belastender für die Umwelt. „Logistiker müssen bei ihrer Transportplanung vieles Bedenken, und dabei sollen auch Umweltaspekte eine große Rolle spielen“, erklärte die Vorsitzende des BBS-Fördervereins Ursula Meyer. Für die Erarbeitung der Abfallfibel dankte sie den beteiligten Ausbildungsbetrieben und Azubis für die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Förderverein der BBS, der die Abschlussveranstaltung auf Schulebene ausrichtete.

"Ökologik" erreichte mehr als 500 Berufsschüler, Auszubildende und Mitarbeiter

Insgesamt beteiligten sich an „Ökologik“ 15 Betriebe, Multiplikatoren wie die Fachzeitung „transaktuell“ und neben der BBS am Pottgraben zwei weitere Berufsschulen in Köln und Mannheim. „In den drei Arbeitsgruppen Nord-, West- und Süddeutschland haben wir in regelmäßigen Workshops branchenspezifisches Umweltwissen vermittelt“, berichtete Jens-Jochen Roth, Leiter des IVT Mannheim, „und haben insgesamt mehr als 500 Mitarbeiter, Auszubildende und Berufsschüler erreicht.“

Abfallfibel und Umweltmappe soll bundesweit Einzug halten in die Ausbildungsbetriebe

2005 wurde die Ausbildungsoffensive als Dekade-Projekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der Vereinten Nationen ausgezeichnet. Außerdem wurde sie in diesem Jahr auf der „Woche der Umwelt“ beim Bundespräsidenten vorgestellt. Für die Zukunft wünscht sich Projektinitiator Roth, „dass die umweltschonenden Ausbildungsinhalte in den Unternehmen und Schulen Bestand haben werden und sowohl die Umweltmappe als auch die Abfallfibel branchenweit in die Ausbildungsbetriebe Einzug halten. Das wäre für die Logistikbranche ein wichtiger Schritt!“

Ansprechpartner bei Fragen zum Projekt (AZ 22641): Ursula Meyer, Vorsitzende des Fördervereins der BBS am Pottgraben, Telefon: 0541/25412

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: BBS IVT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Vogelmonitoring leicht gemacht: Erfassung der Brutvögel wird digitalisiert
22.01.2018 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Versauerung: Wie der Klimawandel die Süßgewässer belastet
12.01.2018 | Ruhr-Universität Bochum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics