Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umwelt schonen durch kompetente Mitarbeiter in Speditionsbetrieben

18.07.2007
Osnabrücker Azubis präsentierten Abfallfibel

Ökocontrolling, Abfallmanagement oder umweltfreundliche Transportalternativen: mit diesen Unterrichtsthemen beschäftigte sich der zweite Ausbildungsjahrgang von Speditionskaufleuten an der Berufsbildenden Schule am Pottgraben (BBS). Er war Teilnehmer der zweijährigen Qualifizierungs- und Ausbildungsoffensive „Ökologik“ des Mannheimer Instituts für angewandte Verkehrs- und Tourismusforschung (IVT).

Mit ihr soll der Umweltschutz in kleinen und mittelständischen Unternehmen des Güterkraftverkehrs nachhaltig sichergestellt werden. Zum Abschluss präsentierten heute die Schüler der BBS die Abfallfibel, das IVT eine Umweltmappe, in der Lehr- und Lernmaterialien zur nachhaltigen Sicherstellung des Umweltschutzes im Güterkraftverkehr dokumentiert sind. „Nun können die Ausbildungsbetriebe noch etwas von ihren jungen Mitarbeitern lernen: beispielsweise wie sich Logistikprozesse umweltschonender gestalten lassen“, so Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), die das gesamte IVT-Projekt mit 115.000 Euro förderte.

"Logistiker müssen bei ihrer Transportplanung vieles bedenken" - Umweltschutz soll stets im Hinterkopf sein

... mehr zu:
»BBS »IVT

„Den Umweltschutz immer im Hinterkopf zu haben, ist wichtig bei einer Branche, die so stark wächst“, betonte Brickwedde. In einer aktuellen Resolution des Deutschen Industrie- und Handelskammertages zur Verkehrspolitik heißt es, der Alltag der Verkehrs- und Logistikbetriebe würde immer schwieriger werden, da die Transportnetze in Deutschland stark überlastet seien. 70 Prozent der Gütertransporte werden derzeit über die Straße abgewickelt, dabei sind LKW – verglichen mit Bahn und Binnenschiff – erheblich belastender für die Umwelt. „Logistiker müssen bei ihrer Transportplanung vieles Bedenken, und dabei sollen auch Umweltaspekte eine große Rolle spielen“, erklärte die Vorsitzende des BBS-Fördervereins Ursula Meyer. Für die Erarbeitung der Abfallfibel dankte sie den beteiligten Ausbildungsbetrieben und Azubis für die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Förderverein der BBS, der die Abschlussveranstaltung auf Schulebene ausrichtete.

"Ökologik" erreichte mehr als 500 Berufsschüler, Auszubildende und Mitarbeiter

Insgesamt beteiligten sich an „Ökologik“ 15 Betriebe, Multiplikatoren wie die Fachzeitung „transaktuell“ und neben der BBS am Pottgraben zwei weitere Berufsschulen in Köln und Mannheim. „In den drei Arbeitsgruppen Nord-, West- und Süddeutschland haben wir in regelmäßigen Workshops branchenspezifisches Umweltwissen vermittelt“, berichtete Jens-Jochen Roth, Leiter des IVT Mannheim, „und haben insgesamt mehr als 500 Mitarbeiter, Auszubildende und Berufsschüler erreicht.“

Abfallfibel und Umweltmappe soll bundesweit Einzug halten in die Ausbildungsbetriebe

2005 wurde die Ausbildungsoffensive als Dekade-Projekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der Vereinten Nationen ausgezeichnet. Außerdem wurde sie in diesem Jahr auf der „Woche der Umwelt“ beim Bundespräsidenten vorgestellt. Für die Zukunft wünscht sich Projektinitiator Roth, „dass die umweltschonenden Ausbildungsinhalte in den Unternehmen und Schulen Bestand haben werden und sowohl die Umweltmappe als auch die Abfallfibel branchenweit in die Ausbildungsbetriebe Einzug halten. Das wäre für die Logistikbranche ein wichtiger Schritt!“

Ansprechpartner bei Fragen zum Projekt (AZ 22641): Ursula Meyer, Vorsitzende des Fördervereins der BBS am Pottgraben, Telefon: 0541/25412

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: BBS IVT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Plastik stimuliert Bakterien im Meer
17.04.2018 | Universität Wien

nachricht Wälder beeinflussen den globalen Quecksilber-Kreislauf maßgeblich
13.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics