Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine Meilensteinpublikation: Avoiding Dangerous Climate Change

30.01.2006


Im letzten Jahr vermehrten sich die Hinweise auf den menschgemachten Klimawandel. In der Tat war 2005 das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Die Verwüstungen durch Hurrikane machten deutlich, wie verwundbar auch Industrienationen durch extreme Wetterereignisse sind. Wieviel Temperaturanstieg können wir in Zukunft noch vertragen? Wie können wir eine Klimaentwicklung vermeiden, die gefährlich für die ganze Welt ist?

... mehr zu:
»Change »Climate »Klimawandel

Das neue Buch Avoiding Dangerous Climate Change, dessen Herausgeberteam von Hans Joachim Schellnhuber geleitet wurde und das heute von Cambridge University Press veröffentlicht wird, gibt Antworten auf diese Fragen.

Das Buch resümiert und erweitert die Ergebnisse einer internationalen Konferenz, zu der die Britische Regierung im Februar 2005 eingeladen hatte. Es liefert die neuesten wissenschaftlichen Einsichten im Bereich des Klimawandels und untersucht, wie seine Hauptrisiken für Natur und Menschheit abgewendet werden können. Es setzt sich inbesondere mit den technologischen Optionen auseinander, die für verschiedene Stabilisierungsziele von Treibhausgaskonzentrationen in der Atmosphäre notwendig wären - je nachdem, welche Risiken eingegangen und welche Kosten in Kauf genommen werden sollen.


Premierminister Tony Blair weist im Vorwort des Buches darauf hin, daß die Konferenz den wissenschaftlichen Hintergrund für die G8-Präsidentschaft der Briten und den Gipfel in Gleneagles geliefert hat. "Dieses Buch ist weitaus mehr als lediglich ein Bericht von einer weiteren Konferenz oder Veranstaltung. Es wird eine unschätzbare Quelle für alle sein, die das wissenschaftliche Verständnis des Klimaproblems verbessern und die Einsicht fördern möchten, daß die Menschheit dieses Problem angehen muß", so Blair.

Hans Joachim Schellnhuber, der 2004 für seine Bemühungen um den Klimaschutz von der Queen mit dem Orden des "Commander of the British Empire" ausgezeichnet wurde, sagt: "Wir hoffen, daß dieses Buch in entscheidener Weise die wissenschaftliche und politische Debatte darüber ankurbelt, was als gefährlicher Klimawandel zu betrachten ist. Angesichts der Tatsache, daß 2005 das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnugen war - und das ohne den Extratemperaturschub durch ein starkes El Nino-Ereignis wie 1998 - sollte diese Debatte schleunigst geführt werden."

Hintergrundinformationen

... zum Buch gibt es zum Beispiel bei Cambridge University Press unter http://www.cambridge.org/catalogue/catalogue.asp?isbn=0521864712

oder unter

http://www.pik-potsdam.de/pik_web/pik_web/infodesk/books/adcc_book_e_html (Englischer Klappentext).

Ein weiteres Dokument zum Buch, welches unter anderem eine Zusammenfassung des Inhaltes enthält, wird ab Montag, den 30. Februar auf den Webseiten von Defra unter http://www.defra.gov.uk/corporate/publications/pubcat/env.htm#climate zu finden sein.

.... zu den Herausgebern

Vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) als Herausgeber beteiligt sind:

Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber CBE, Direktor des PIK; Visiting Professor in Physics und Visiting Fellow des Christ Church College an der Oxford Universität; Distinguished Science Advisor des Tyndall Centre; and Mitglied der US National Academy of Sciences.

Prof. Dr. Wolfgang Cramer, Abteilungsleiter Globaler Wandel und Natürliche Systeme am PIK.

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0331 288 2507
Fax : 0331 288 2552
info@pik-potsdam.de

Margret Boysen | PIK
Weitere Informationen:
http://www.pik-potsdam.de/pik_web/pik_web/infodesk/books/adcc_book_e_html
http://www.cambridge.org/catalogue/catalogue.asp?isbn=0521864712
http://www.defra.gov.uk/corporate/publications/pubcat/env.htm#climate

Weitere Berichte zu: Change Climate Klimawandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Sauerstoffkrisen in der Adria sind nicht nur vom Menschen verursacht
28.03.2017 | Universität Wien

nachricht Müll in den Weltmeeren überall präsent: 1220 Arten betroffen
23.03.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE