Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EcoTopTen: Neue Marktübersicht zu Kleinwagen online

10.05.2005


Große Auswahl / Mit neuer Technik sähe die Umweltbilanz aber noch besser aus


Ab sofort ist die neue EcoTopTen-Marktübersicht zu Kleinwagen online auf www.ecotopten.de/prod_mobil_pkw_prod.php verfügbar. Sie vervollständigt die Marktübersichten zu Mini-Vans, Familienwagen und Autos der Kompaktklasse. EcoTopTen ist eine groß angelegte Informationskampagne für nachhaltigen Konsum, die das Öko-Institut e.V. initiiert hat. EcoTopTen-Marktübersichten können die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern. EcoTopTen-Produkte haben eine hohe Qualität, einen bezahlbaren Preis und schonen die Umwelt. In der Klasse der Kleinwagen ist die Auswahl an EcoTopTen-Autos am größten. Nahezu jeder namhafte Hersteller am deutschen Markt hat mindestens ein Modell im Angebot, das die Kriterien erfüllt. Das Umweltentlastungspotenzial ist aber dennoch nicht ausgereizt.

Zwischen 45 EcoTopTen-Kleinwagen können VerbraucherInnen wählen. Weil kleinere Autos in der Regel leistungsschwächere Motoren mit geringerem Verbrauch besitzen, die entsprechend auch die Umwelt weniger stark belasten, ist die Auswahl hier größer als in den anderen Klassen. Der eigentliche Umweltsieger findet sich aber dennoch zwei Klassen höher bei den Familienautos. Dank seines Hybridantriebs schneidet der Toyoto Prius Hybrid in der Umweltbewertung besser ab als alle Kleinwagen, obwohl er deutlich größer und komfortabler ist. "Dies zeigt, dass wir im Bereich der Kleinwagen noch ein großes Umweltentlastungspotenzial haben", bewertet Carl-Otto Gensch, Koordinator des Bereichs Produkte & Stoffströme am Öko-Institut e.V., Büro Freiburg, das Ergebnis. "Das Innovationsziel muss daher lauten, neue sparsame Antriebskonzepte auch im Kleinwagen-Segment zu günstigen Preisen einzuführen", sagt Gensch, beispielsweise leichte und sparsame Benziner mit angepasstem Hybridantrieb oder sparsame Dieselmotoren mit Rußpartikelfilter.


Fehlende Umwelttechnik ist auch der Grund, warum man den 3-Liter-Lupo von VW vergeblich in der Liste der EcoTopTen-Autos sucht. "Hätte der 3-Liter-Lupo einen Rußpartikelfilter, würde er in der Umweltbewertung ganz vorne liegen", sagt Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des Verkehrsclub Deuschland e.V. (VCD), "Ohne Filter kommt er als EcoTopTen-Auto nicht in Frage." Wie bereits für Mini-Vans, Familienwagen und Autos der Kompaktklasse werden auch für Kleinwagen die ökologischen Kriterien der Auto-Umweltliste des VCD übernommen (www.ecotopten.de/download/EcoTopTen_Kriterien_PKW.pdf). Im Gegensatz zu vielen anderen Bewertungssystemen berücksichtigt der VCD auch Lärm als Kriterium. Das Neue an der EcoTopTen-Gesamtbewertung: Die Umweltbewertung der besten Autos aus der VCD-Liste wird um die jährlichen Gesamtkosten erweitert. Diese beinhalten nicht nur die Kraftstoffkosten, sondern auch, was der Autofahrer für Steuern, Versicherung, Reparaturen und Wertverlust zahlen muss. Denn trotz hoher Benzinpreise machen die Kraftstoffkosten mit 10 bis 15 Prozent nur einen geringen Anteil an den jährlichen Gesamtkosten aus.

Die vollständige Marktübersicht zu Kleinwagen, die ausführlichen EcoTopTen-Kriterien, Informationen zu Car-Sharing-Angeboten, Verbrauchertipps zu kostensparendem und umweltschonendem Autofahren sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema "Mobil sein" lesen Sie im Internet unter www.ecotopten.de/produktfeld_mobil.php. Unter www.ecotopten.de/download/EcoTopTen_Endbericht_Pkw.pdf steht auch der vollständige EcoTopTen-Endbericht zum Forschungsteil Pkw zur Verfügung.

EcoTopTen ist eine groß angelegte Initiative für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt. In regelmäßigen Abständen empfehlen die WissenschaftlerInnen eine Auswahl an hochwertigen so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind. Typische Produkte, die die EcoTopTen-Kriterien nicht erfüllen, werden zum Vergleich vorgestellt. Damit können EcoTopTen-Marktübersichten die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern. Außer zu Mini-Vans, Familienwagen, Autos der Kompaktklasse und Kleinwagen gibt es bereits Marktübersichten zu Car-Sharing-Angeboten, Gas-Brennwertkesseln und Holzpelletheizungen, "Anrufbeantwortern im Netz", Waschmaschinen und Wäschetrocknern. Sie finden sie im Internet auf http://www.ecotopten.de unter der Rubrik Produktempfehlungen. Die nächste Marktübersicht zu Stromangeboten folgt im Juni.

Das EcoTopTen-Forschungsprojekt und die EcoTopTen-Kampagne werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft und der Stiftung Zukunftserbe gefördert. Wollen Sie regelmäßig über EcoTopTen informiert werden? Abonnieren Sie den EcoTopTen-Newsletter und senden Sie eine E-Mail an anmeldung@ecotopten.de.

Ansprechpartner:

Carl-Otto Gensch
Koordinator des Bereichs Produkte & Stoffströme am Öko-Institut e.V., Büro Freiburg
Telefon 0761/45 295 -41
E-Mail: c.gensch@oeko.de

Interesse am Newsletter des Öko-Instituts? Abo unter www.oeko.de/newsletter.htm

Christiane Rathmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ecotopten.de

Weitere Berichte zu: Kleinwagen Kompaktklasse Marktübersicht Umweltbewertung VCD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Professionelle Mooszucht für den Klimaschutz – Projektstart in Greifswald
29.05.2017 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

nachricht Wasserqualität von Flüssen: Zusätzliche Reinigungsstufen in Kläranlagen lohnen sich
24.05.2017 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deutschlandweit erstmalig: Selbstauflösender Bronchial-Stent für Säugling

29.05.2017 | Medizintechnik

Professionelle Mooszucht für den Klimaschutz – Projektstart in Greifswald

29.05.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigung legt weiter zu

29.05.2017 | Wirtschaft Finanzen