Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EcoTopTen: Neue Marktübersicht zu Kleinwagen online

10.05.2005


Große Auswahl / Mit neuer Technik sähe die Umweltbilanz aber noch besser aus


Ab sofort ist die neue EcoTopTen-Marktübersicht zu Kleinwagen online auf www.ecotopten.de/prod_mobil_pkw_prod.php verfügbar. Sie vervollständigt die Marktübersichten zu Mini-Vans, Familienwagen und Autos der Kompaktklasse. EcoTopTen ist eine groß angelegte Informationskampagne für nachhaltigen Konsum, die das Öko-Institut e.V. initiiert hat. EcoTopTen-Marktübersichten können die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern. EcoTopTen-Produkte haben eine hohe Qualität, einen bezahlbaren Preis und schonen die Umwelt. In der Klasse der Kleinwagen ist die Auswahl an EcoTopTen-Autos am größten. Nahezu jeder namhafte Hersteller am deutschen Markt hat mindestens ein Modell im Angebot, das die Kriterien erfüllt. Das Umweltentlastungspotenzial ist aber dennoch nicht ausgereizt.

Zwischen 45 EcoTopTen-Kleinwagen können VerbraucherInnen wählen. Weil kleinere Autos in der Regel leistungsschwächere Motoren mit geringerem Verbrauch besitzen, die entsprechend auch die Umwelt weniger stark belasten, ist die Auswahl hier größer als in den anderen Klassen. Der eigentliche Umweltsieger findet sich aber dennoch zwei Klassen höher bei den Familienautos. Dank seines Hybridantriebs schneidet der Toyoto Prius Hybrid in der Umweltbewertung besser ab als alle Kleinwagen, obwohl er deutlich größer und komfortabler ist. "Dies zeigt, dass wir im Bereich der Kleinwagen noch ein großes Umweltentlastungspotenzial haben", bewertet Carl-Otto Gensch, Koordinator des Bereichs Produkte & Stoffströme am Öko-Institut e.V., Büro Freiburg, das Ergebnis. "Das Innovationsziel muss daher lauten, neue sparsame Antriebskonzepte auch im Kleinwagen-Segment zu günstigen Preisen einzuführen", sagt Gensch, beispielsweise leichte und sparsame Benziner mit angepasstem Hybridantrieb oder sparsame Dieselmotoren mit Rußpartikelfilter.


Fehlende Umwelttechnik ist auch der Grund, warum man den 3-Liter-Lupo von VW vergeblich in der Liste der EcoTopTen-Autos sucht. "Hätte der 3-Liter-Lupo einen Rußpartikelfilter, würde er in der Umweltbewertung ganz vorne liegen", sagt Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des Verkehrsclub Deuschland e.V. (VCD), "Ohne Filter kommt er als EcoTopTen-Auto nicht in Frage." Wie bereits für Mini-Vans, Familienwagen und Autos der Kompaktklasse werden auch für Kleinwagen die ökologischen Kriterien der Auto-Umweltliste des VCD übernommen (www.ecotopten.de/download/EcoTopTen_Kriterien_PKW.pdf). Im Gegensatz zu vielen anderen Bewertungssystemen berücksichtigt der VCD auch Lärm als Kriterium. Das Neue an der EcoTopTen-Gesamtbewertung: Die Umweltbewertung der besten Autos aus der VCD-Liste wird um die jährlichen Gesamtkosten erweitert. Diese beinhalten nicht nur die Kraftstoffkosten, sondern auch, was der Autofahrer für Steuern, Versicherung, Reparaturen und Wertverlust zahlen muss. Denn trotz hoher Benzinpreise machen die Kraftstoffkosten mit 10 bis 15 Prozent nur einen geringen Anteil an den jährlichen Gesamtkosten aus.

Die vollständige Marktübersicht zu Kleinwagen, die ausführlichen EcoTopTen-Kriterien, Informationen zu Car-Sharing-Angeboten, Verbrauchertipps zu kostensparendem und umweltschonendem Autofahren sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema "Mobil sein" lesen Sie im Internet unter www.ecotopten.de/produktfeld_mobil.php. Unter www.ecotopten.de/download/EcoTopTen_Endbericht_Pkw.pdf steht auch der vollständige EcoTopTen-Endbericht zum Forschungsteil Pkw zur Verfügung.

EcoTopTen ist eine groß angelegte Initiative für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt. In regelmäßigen Abständen empfehlen die WissenschaftlerInnen eine Auswahl an hochwertigen so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind. Typische Produkte, die die EcoTopTen-Kriterien nicht erfüllen, werden zum Vergleich vorgestellt. Damit können EcoTopTen-Marktübersichten die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern. Außer zu Mini-Vans, Familienwagen, Autos der Kompaktklasse und Kleinwagen gibt es bereits Marktübersichten zu Car-Sharing-Angeboten, Gas-Brennwertkesseln und Holzpelletheizungen, "Anrufbeantwortern im Netz", Waschmaschinen und Wäschetrocknern. Sie finden sie im Internet auf http://www.ecotopten.de unter der Rubrik Produktempfehlungen. Die nächste Marktübersicht zu Stromangeboten folgt im Juni.

Das EcoTopTen-Forschungsprojekt und die EcoTopTen-Kampagne werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft und der Stiftung Zukunftserbe gefördert. Wollen Sie regelmäßig über EcoTopTen informiert werden? Abonnieren Sie den EcoTopTen-Newsletter und senden Sie eine E-Mail an anmeldung@ecotopten.de.

Ansprechpartner:

Carl-Otto Gensch
Koordinator des Bereichs Produkte & Stoffströme am Öko-Institut e.V., Büro Freiburg
Telefon 0761/45 295 -41
E-Mail: c.gensch@oeko.de

Interesse am Newsletter des Öko-Instituts? Abo unter www.oeko.de/newsletter.htm

Christiane Rathmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ecotopten.de

Weitere Berichte zu: Kleinwagen Kompaktklasse Marktübersicht Umweltbewertung VCD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Plastik stimuliert Bakterien im Meer
17.04.2018 | Universität Wien

nachricht Wälder beeinflussen den globalen Quecksilber-Kreislauf maßgeblich
13.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics