Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Recyclingpapier in Unternehmen: Umweltinitiative der deutschen Wirtschaft vergibt Zukunftspreis

31.05.2001


"Klimaschutz muss auf jedem Schreibtisch beginnen - mit dem Papier!" Mit diesem Appell an die Wirtschaft stellte Franz Winterer, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier, ein umfassendes Maßnahmenpaket vor, mit dem Recyclingpapier bundesweit wieder den Weg in die Büros finden soll. Pünktlich zum Tag der Umwelt am 5. Juni startet die Umweltinitiative der deutschen Wirtschaft den "Zukunftspreis Büropapier" unter der Schirmherrschaft von Klaus Töpfer, Leiter des Umweltprogramms der Vereinten Nationen. Unternehmen, die sich in diesem Jahr für Recyclingpapier entscheiden, werden von den mittlerweile 20 Mitgliedsunternehmen der Initiative Pro Recyclingpapier tatkräftig unterstützt.

"Mit dem Zukunftspreis wollen wir vor allem mittelständische Unternehmen dazu animieren, den Einsatz von Recyclingpapier auszuprobieren", erläuterte Franz Winterer die Zielsetzung des Wettbewerbs. Die Mitgliedsunternehmen der Initiative, darunter KarstadtQuelle, die Telekom und der Otto Versand, seien ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass Recyclingpapier problemlos verwendet werden könne und darüber hinaus finanzielle Vorteile biete. Beim Zukunftspreis Büropapier geht es nicht nur darum, erfolgreiche Projekte zu prämieren: "Das Know-how, das wir mit Recyclingpapier gesammelt haben, wollen wir an die Wettbewerbsteilnehmer weitergeben", erklärte Jutta Metzen von Trienekens Rohstoff. Ihr Unternehmen stiftet einen Großteil des Preisgeldes in Höhe von 20.000 Euro.

Eine hochkarätig besetzte Jury, darunter Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, sowie Lutz Hackenberg, Geschäftsführender Vorstand der Allianz Deutscher Designer (AGD), wird im kommenden Frühjahr die Sieger bestimmen. Raoul von der Heydt, als Vorstand des UnternehmensGrün e.V. ebenfalls Jurymitglied: "In der Umstellung auf Recyclingpapier steckt für jedes Unternehmen eine große kommunikative Chance, die kreativ und pfiffig genutzt werden kann."

Informationsbroschüre und Website

Mit einer Informationsoffensive sollen die Vorurteile gegen Recyclingpapier durch Zertifikate und wissenschaftliche Untersuchungen ausgeräumt werden. Dazu gibt die Initiative Pro Recyclingpapier mit fachlicher Unterstützung des Umweltbundesamtes die kostenlose Informationsbroschüre "In Zukunft Recyclingpapier" heraus. Franz Winterer: "Viele Verbraucher wissen gar nicht, dass modernes Recyclingpapier heute allen technischen und qualitativen Standards entspricht." Bodo Tegethoff, Referent für Umweltpolitik der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AgV), lobt diesen Vorstoß: "Diese Informationsdefizite auszuräumen ist für uns ein wichtiger Beitrag zum praktischen Umweltschutz." Gleichzeitig fordert er den Handel auf, wieder vermehrt Recyclingpapier anzubieten.

Alle wichtigen Informationen rund um Recyclingpapier sind nun - ganz papierlos - auch über das Internet erhältlich. Unter der Adresse www.initiative-papier.de präsentiert die Initiative Pro Recyclingpapier zahlreiche Praxisbeispiele sowie wissenschaftliche Erkenntnisse zu Recyclingpapier. Darüber hinaus sind dort Informationen zum Zukunftspreis Büropapier abrufbar und die Informationsbroschüre kann bequem per Mausklick bestellt oder direkt auf den Computer heruntergeladen werden. Alle Materialien und Informationen gibt es außerdem bei der Initiative Pro Recyclingpapier, E-Mail: info@initiative-papier.de, Telefon: 0 30-24 07 93 96.

Matthias Mehlen | ots

Weitere Berichte zu: Zukunftspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

nachricht Mit Drohnen Wildschweinschäden schätzen
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie