Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Horrende Verkehrsprognosen erfordern moderne Mobilitätskonzepte

09.05.2001


BUND mahnt zu Klimaschutz

Berlin (ots) - Eine Neuorientierung der Verkehrspolitik forderte

Angelika Zahrnt, Vorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) heute in Berlin zu Beginn des Mobilitätskongresses "Wohin fährt Deutschland?". Bei der vom BUND und der Friedrich-Ebert-Stiftung veranstalteten Tagung sagte Verkehrsminister Kurt Bodewig, dass die Bundesregierung bis 2015 mit einem Verkehrswachstum von 20 Prozent im Personenverkehr und mit weiteren 64 Prozent im Güterverkehr rechne. Zahrnt: "Wenn die Verkehrsprognosen von Bundesverkehrsministers Bodewig wahr werden, steigen die Treibhausemissionen im Verkehrsbereich bis 2015 um weitere acht bis zehn Prozent an. Das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung ist dann Makulatur. Kein anderer Bereich kann ausgleichen, was in der Verkehrspolitik versäumt wird."

Die BUND-Chefin forderte den Bundesverkehrsminister auf, endlich ein Gesamtkonzept für eine nachhaltige Mobilität in Deutschland vorzulegen und umzusetzen.

Trotz der ab 2003 vorgesehenen Schwerverkehrsabgabe für Lkw, einer Weiterführung der Ökosteuer und verstärkter Investitionen in die Bahn wird der Verkehrszuwachs auf der Straße nach Berechnungen von Experten in absoluten Zahlen größer sein als auf der Schiene. Für Mensch und Umwelt bedeutet dies mehr CO2-Emissionen, mehr Lärm und eine zunehmende Zerstörung natürlicher und menschlicher Lebensräume.

Angelika Zahrnt: "Die Prognosen des Bundesverkehrsministers für das Jahr 2015 machen deutlich, dass die bisherigen und die geplanten verkehrspolitischen Maßnahmen nicht ausreichen. Deutschland muss wesentlicher mutiger umsteuern. Wir brauchen mehr Konzepte zur Verkehrsvermeidung, wir brauchen eine stärkere Verkehrsverlagerung auf Bus und Bahn, wir brauchen die weitere Förderung des Fahrradfahrens." Richard Mergner, verkehrspolitischer Sprecher des BUND: "Um Bürger und Unternehmen zum Umsteigen auf umweltfreundliche Verkehrsmittel zu motivieren, ist es erforderlich hierfür attraktive Angebote bereitzustellen. Dafür sind zunehmende Investitionen in die Bahn, den Öffentlichen Personenverkehr und in Fahrradsysteme notwendig, aber auch die gezielte Förderung von modernen Mobilitätskonzepten wie dem Car-Sharing, Ticketverbünden und Fahrgemeinschaften."

Unzufrieden ist der BUND mit der derzeitigen Investitionspolitik der rot-grünen Regierung. Richard Mergner: "Dank der UMTS-Milliarden ist es der Bundesregierung zwar gelungen, die Investitionen für die Modernisierung des Schienennetzes massiv zu erhöhen. Konterkariert wird diese Bahnoffensive jedoch dadurch, dass auch unter Rot-Grün der Ausbau der Straßen unvermindert weitergeht, immer wieder neue Spatenstichprogramme aufgelegt werden und der Straßenbauetat im Jahr 2001 sogar ein neues Rekordniveau erreicht hat."

Zudem würden ohne die von den Koalitionspartnern vor der Wahl versprochenen Überprüfungen auch verschiedene verkehrspolitische Sünden der Vorgängerregierung fortgeführt. Dazu gehöre die milliardenteure Ostseeautobahn A 20 und die Thüringer Waldautobahn A 71/73. Alternativvorschläge der Umweltverbände würden weiterhin ignoriert. Allein in Bayern ließen sich nach Berechnungen des BUND 15 Milliarden Mark Steuermittel einsparen, wenn auf naturzerstörende und verkehrspolitisch unsinnige Großprojekte verzichtet werden würde und Alternativen nach BUND-Vorschlägen umgesetzt würden. Diese beinhalten die Modernisierung und den Ausbau der Bahn in der Fläche und in Einzelfällen umweltschonende Straßenbauten. Richard Mergner: "Statt händeringend nach Ideen für die Finanzierung neuer Verkehrswege zu suchen, sollte Bundesverkehrsminister Bodewig unsere Sparvorschläge prüfen. Mit einer Umsetzung dieser Vorschläge könnte er nicht nur den Verkehrshaushalt, sondern insbesondere auch Mensch, Natur und Umwelt massiv entlasten."

ots |

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik