Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltorganisation will Nationalpark Wienerwald einrichten

23.09.2002


WWF: Wienerwald ist wertvoller Lebensraum für unglaubliche Artenvielfalt

Der World Wildlife Fund WWF will den Wienerwald zu einem Nationalpark machen. Nach Angaben der Umweltorganisation bildet der Wienerwald ein Habitat für besonderes viele verschiedene Arten, da er eines der größten geschlossenen Laubwaldgebiete Mitteleuropas ist. Der Nationalpark soll laut WWF auf etwa zehn Prozent der Waldfläche eingerichtet werden.

"Ein Nationalpark Wienerwald kann die bis jetzt fehlende Kategorie Buchenwald in das Netzwerk der mitteleuropäischen Nationalparks einbringen", so Wolfgang Scherzinger vom Nationalpark Bayrischer Wald. Die unterschiedlichen Waldgesellschaften bilden einen einzigartigen Lebensraum für eine unglaubliche Artenvielfalt: So zählt der Wienerwald zu den wenigen Regionen, in denen alle zehn europäischen Spechtarten vorkommen. Vom alpinen Weißrückenspecht bis zum Blutspecht, einem typischen Südost-Europäer,

"Trotz der Jahrhunderte langen Nutzung hat der Wienerwald noch das Potenzial, sich wieder urtümlich zu entfalten, wenn relativ große Gebiete sich selbst überlassen bleiben", so Kurt Zukrigl von der Universität für Bodenkultur. Wachsender wirtschaftlicher Druck führt auch im Wienerwald zu einer Intensivierung der Forstwirtschaft. In den vergangenen Jahren wurden viele alte Waldbestände genutzt. Schon heute liegt der Anteil an "Totholz" (tote stehende oder umgestürzte Bäume) im Wienerwald unter dem österreichischen Durchschnitt. Gerade dieses Totholz ist aber die Lebensgrundlage für viele bedrohte Tierarten. Zahlreiche Käferarten wie Heldbock, Alpenbock oder Hirschkäfer leben im und am Totholz, in Holzpilzen oder der Laubstreu ursprünglicher Wälder. Aber auch Spechte oder Fledermäuse brauchen alte oder abgestorbene Bäume für ihre Höhlen.

"Wildnisgebiete ermöglichen darüber hinaus auch im Einzugsbereich der Großstadt den Menschen das Erlebnis unberührter Natur", so Stefan Moidl, WWF-Waldexperte. Der WWF appellierte auch an die zuständigen Landeshauptleute Erwin Pröll und Michael Häupl die notwendigen Schritte zur Schaffung eines Nationalparks zu unternehmen. Ein Nationalpark sei auch eine große Chance, den zahlreichen Besuchern, insbesondere der Stadtbevölkerung, den Wert der Wildnis zu vermitteln.

Wolfgang Weitlaner | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.wwf.at/

Weitere Berichte zu: Lebensraum Nationalpark Umweltorganisation Wienerwald

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Tausende Holztäfelchen simulieren Plastikmüll
23.02.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik