Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Messfahrt bescheinigt Donau über weite Strecken eine gute Gewässerqualität

04.09.2002


Simone Probst: Internationale Zusammenarbeit trägt Früchte

Die Internationale Kommission zum Schutz der Donau (IKSD) hat heute in Wien die Ergebnisse der bislang umfangreichsten Erfassung der Donau-Gewässerqualität vorgelegt. Die Messungen zeigen, dass sich der Fluss über weite Strecken in einem guten, zum Teil aber noch mäßig belasteten Zustand befindet. Punktuell sind auch kritische Belastungen festgestellt worden, darunter bei Nährstoffen unterhalb von Budapest bzw. bei organischen Stoffen und Schwermetallen im Mündungsbereich von Nebenflüssen in Bulgarien und Rumänien. In Deutschland werden die Zielvorgaben zur Gewässergüte weitgehend eingehalten, wobei Auswirkungen des diesjährigen Sommerhochwassers nicht erfasst sind.

"Der Befund ist insgesamt erfreulich. Zeigt er doch, dass die internationale Zusammenarbeit unter schwierigen politischen Bedingungen in dieser Region bereits Früchte trägt. Nachdem erstmals ein Gesamtbild der Gewässergüte von Regensburg bis zum Donaudelta vorliegt, kommt es jetzt darauf an, im Rahmen der IKSD rasch gemeinsame Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Donau-Qualität festzulegen und umzusetzen. Zugleich sind die Anrainerstaaten gehalten, die festgestellten lokalen Belastungen deutlich zu verringern", sagte die Parlamentarische Staatssekretärin Simone Probst. Die Messfahrt sowie die folgende Auswertung wurden vom Bundesumweltministerium mit rund 500 000 Euro maßgeblich unterstützt.

Im August vorigen Jahres war ein Wissenschaftlerteam aus Deutschland, Österreich, der Slowakei, Ungarn, Jugoslawien, Bulgarien und Rumänien mit Unterstützung nationaler Expertenteams in Regensburg zu einer Messfahrt gestartet. An 98 Punkten entlang der 2600 Kilometer langen Strecke bis zum Donaudelta in Rumänien wurden Proben von Wasser, Gewässersedimenten, Schwebstoffen und Muscheln genommen und die im Fluss vorkommenden pflanzlichen und tierischen Organismen erfasst.

Die Messfahrt hat erstmals einen nach einheitlichen Methoden ermittelten Datensatz zum Donau-Zustand geliefert. Das ist ein wichtiger Beitrag zu der von der europäischen Wasserrahmenrichtlinie geforderten Bestandsaufnahme und damit Grundlage für die Erarbeitung und Koordinierung von Maßnahmeprogrammen im Rahmen der IKSD.

Weitere Informationen sind auf der BMU-Homepage  bzw. der Internetseite der IKSD  erhältlich.

Michael Schroeren | BMU Pressedienst
Weitere Informationen:
http://www.bmu.de
http://www.icpdr.org

Weitere Berichte zu: Donau Donaudelta IKSD Messfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie