Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimaschutz für jeden Tag

14.08.2002


Neue Kampagne wirbt für klimafreundliches Verhalten im Alltag

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) startet heute mit der bundesweiten Kampagne Aktion Klimaschutz.

Die Aktion Klimaschutz informiert Verbraucherinnen und Verbraucher darüber, wie in den verschiedenen Bereichen des Alltags zum Klimaschutz beigetragen werden kann und will zum Mitmachen motivieren. Ziel der Kampagne ist es, die Einsparpotentiale für das Treibhausgas CO2 in den privaten Haushalten besser zu erschließen. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) führt die Kampagne mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums und der Deutschen Bahn AG durch.

Wie Klimaschutz im Alltag funktioniert, erklären zwei Pinguine, die die Kampagne begleiten: "Prima" und "Klima" ist es durch die globale Erwärmung zu warm geworden. Auf Anzeigen, Aktionen und Veranstaltungen geben sie deswegen Hinweise, wie beim Heizen, Waschen, Kochen und unterwegs Energie intelligent genutzt und eingespart werden kann. In der Broschüre "Lasst uns das Klima retten! - 25 einfache Energiespartipps für zu Hause und unterwegs" werden die Ratschläge der Pinguine zum Kampagnenstart bundesweit verbreitet.

Aktion Klimaschutz ist Teil des Nationalen Klimaschutzprogramms der Bundesregierung. "Weit über 80 Prozent unseres Kyoto-Reduktionsziels haben wir erreicht. Kein anderer Industriestaat kann eine solche Erfolgsbilanz aufweisen. Auf diesen Lorbeeren wollen wir uns aber nicht ausruhen - Deutschland muss Vorreiter beim Klimaschutz bleiben. Die Unwetterserie dieses Sommers unterstreicht einmal mehr, die Notwendigkeit zu handeln. Jede Bürgerin, jeder Bürger kann dazu seinen Beitrag leisten. Die Aktion Klimaschutz, die wir unterstützen, zeigt Möglichkeiten und Wege, mit Energie sparsam umzugehen und so das Klima, aber auch den Geldbeutel zu schonen. Allein der Verzicht auf Standby-Schaltungen würde 14 Millionen Tonnen CO2 oder zwei Großkraftwerke einsparen. 75 Euro hätte jeder deutsche Haushalt mehr zur Verfügung", sagte Bundesumweltminister Jürgen Trittin.

Die Kampagne will nicht moralisieren, sondern motivieren. "Für das globale Problem des Klimawandels gibt es nicht die eine große Lösung", sagte Kristina Steenbock, Geschäftsführerin der dena. "Die Verbraucherinnen und Verbraucher beeinflussen mit ihren Kaufentscheidungen, mit der Wahl des Verkehrsmittels und dem bewussten Umgang mit Energie die Klimabilanz. Ob sie sich als Wohnungs- oder Hausbesitzer bei Sanierungsinvestitionen für Wärmeschutzmaßnahmen entscheiden oder nicht, ist für den Klimaschutz erheblich. Verbraucher entscheiden alltäglich über die weitere Verbreitung energiesparender Techniken. Deswegen sind sie für den Klimaschutz so wichtig."

Dr. Karl-Friedrich Rausch, Vorstand Technik der Deutschen Bahn AG, erläuterte das Engagement der Bahn für den Klimaschutz: "Die Bahn hat als umweltfreundlichster Verkehrsträger im letzten Jahrzehnt bereits 25 Prozent CO2 pro Person und Tonne je 100 Kilometer eingespart. Wir haben damit unser selbst gestecktes Ziel fünf Jahre früher erreicht. Im Jahr 2001 konnten wir den spezifischen CO2-Ausstoß weiter um fast 10 Prozent reduzieren." Die Bahn werde in den kommenden Jahren durch Erneuerung der Fahrzeugflotte den Energieverbrauch weiter vermindern. Rausch: "Heute schon fährt der ICE 3 bei einer Auslastung von 50 Prozent pro Person auf 100 Kilometer mit weniger als umgerechnet 2 Liter Benzin."

Prominente Unterstützung erfährt die Kampagne auch von Personen des öffentlichen Lebens. Mit dabei sind: Ulrich Wickert, Nina Ruge, Joachim Brauner, Birgit Schrowange, Bärbel Schäfer, Hannes Jaennicke, Oliver Kalkofe, Sebastian Höffner, Gerhard Meir, Sandra Keller, Kai Böcking, Collien Fernandez, Lukas Koch, Anna Bosch, Alexa von Hennig-Lange, Attila Weidemann und Tobias Schlegl.

Die Aktion Klimaschutz steht weiteren Partnern ausdrücklich offen. Die Kampagne plant den Aufbau eines Netzwerks von Akteuren aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen, die sich mit eigenen Beiträgen für den Klimaschutz und die Kampagne engagieren.

Mehr Informationen zur Kampagne und den Themen Klimawandel und Klimaschutz finden Interessierte im Internet unter www.aktion-klimaschutz.de, dem neuen Internet-Portal der Kampagne. Hier steht auch die Klimaschutz-Broschüre als Download bereit.

Stella Matsoukas | ots
Weitere Informationen:
http://www.aktion-klimaschutz.de

Weitere Berichte zu: Klimaschutz Klimawandel Pinguin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Wasserqualität von Flüssen: Zusätzliche Reinigungsstufen in Kläranlagen lohnen sich
24.05.2017 | Eberhard Karls Universität Tübingen

nachricht Eisenmangel hemmt marine Mikroorganismen
19.05.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften