Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Turbulenz-Management für Führungskräfte

25.05.2009
Um in turbulenten Zeiten angemessen auf Veränderungen reagieren zu können, entwickelt das Fraunhofer IAO eine Turbulenz-Simulation für Führungskräfte. Mit einer aktuellen Umfrage sollen nun die Einschätzung und Aktivitäten von Unternehmen zu diesem Thema ermittelt werden.

Die Weltwirtschaft ist aktuell kaum kalkulierbaren Turbulenzen ausgesetzt. Globale Schockwellen ziehen selbst erfolgreiche Unternehmen in einen Strudel kritischer Ereignisse. Die Steuerung aller Risiken und Werttreiber des Unternehmens während dieser Turbulenzen wird zur überlebenswichtigen Herausforderung für die Unternehmensführung.

Stringenz, Kooperationsfähigkeit sowie glaubwürdige Kommunikation seitens der Führungsebene entscheiden darüber, inwiefern die Steuerungsfähigkeit des Unternehmens erhalten bleibt. Vorhandene Monitoring- und Führungssysteme und Krisenpläne müssen ständig den neuesten technologischen, wirtschaftlichen und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen angepasst werden.

Ein neues Trainingsangebot des Fraunhofer IAO unterstützt Entscheider darin, diesen Herausforderungen angemessen zu begegnen: In Europas modernstem "Business Cockpit" für visuelles Unternehmensmanagement (VISUM) werden mögliche kritische Ereignisse mit allen Konsequenzen für die kurz- und langfristige Unternehmensplanung während eines Workshoptags simuliert. Dabei kommen modernste Technologien der Datenaufbereitung, Zusammenarbeit und Kommunikation zum Einsatz. Die Simulationen und Eskalationsszenarien werden auf die konkreten Herausforderungen des spezifischen Markts und der Branche angepasst und anhand aktueller Vergleichsfälle realitätsnah entwickelt.

Eine begleitende Expertenanalyse unterstützt die Entwicklung von Lösungen, die für zukünftige Entscheidungen in Realsituationen unerlässlich sind. Technische und menschliche Aktions- und Reaktionsschemata werden dokumentiert und anhand einer speziell entwickelten Methodik ausgewertet. Die Simulation ist als Ganztages-Coaching für ca. zehn Firmenangehörige ausgelegt und wird vom Fraunhofer IAO in Zusammenarbeit mit Trainern des auf Krisen- und Medientraining spezialisierten Beratungsunternehmens HeadlineAffairs aus München entwickelt und durchgeführt.

Um dieses Angebot weiterzuentwickeln und zu verbessern, führt das Institut aktuell auch eine Kurzumfrage zu diesem Thema durch. Ziel ist es, einen Überblick über die aktuelle Einschätzung und Aktivitäten von Unternehmen zu diesem Thema zu gewinnen. Die Beantwortung der Fragen dauert maximal 10 Minuten. Interessierte Teilnehmer erhalten als Dank für ihr Engagement eine kostenlose Auswertung der Befragung. Unter http://www.turbulenzmanagement.de/onlinesurvey ist der Fragebogen noch bis zum 19. Juni 2009 freigeschaltet.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Dr. Josephine Hofmann
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 711 970-2095, Fax: +49 711 970-2299
josephine.hofmann@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.turbulenzmanagement.de/onlinesurvey

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung der Industrieproduktion auf Jobs und Umweltschutz?
16.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten