Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trendstudie »Bank und Zukunft 2015« zeigt Reformbedarf bei Geschäftsmodellen von Banken auf

21.08.2015

Das Bankgeschäft und die Banken stehen vor einem tiefgreifenden Wandel. Das ist das Hauptergebnis der neu erschienenen Trendstudie »Bank und Zukunft 2015«. Nur noch ein Fünftel der befragten Vorstände und Führungskräfte geht von einer positiven Geschäftsentwicklung in den nächsten vier Jahren aus. Trotzdem zögern Banken noch immer, innovative Geschäftsmodelle einzuführen, um neue Ertragsfelder zu erschließen.

Die neueste Ausgabe der jährlich durchgeführten Trendstudie »Bank und Zukunft 2015« des Fraunhofer IAO zeigt: Vorstände und Führungskräfte von Banken sind verunsichert. Nach Jahren des Optimismus ist bei den Entscheidern die Erkenntnis gereift, dass es ein »weiter so« nicht mehr lange geben kann. Sinkende Erträge im angestammten Geschäft, die zunehmenden regulatorischen Auflagen sowie die abnehmende Loyalität der Kunden machen vielen Instituten bereits heute schwer zu schaffen.

Trotz dieses steigenden Drucks gehen Banken die notwendigen Veränderungen noch immer viel zu zögerlich an. Die Ergebnisse der IAO-Studie zeigen, dass Entscheider heute wieder primär auf Kostensenkungen abzielen, um kurzfristig entsprechende Effizienz-Kennzahlen erreichen zu können. Diese einseitige Kostenfokussierung führt jedoch zur Erosion der Basis für langfristiges Wachstum und ist somit langfristig oftmals kontraproduktiv.

»Im Moment scheuen noch zu viele Entscheidungsträger den Schritt zu Innovationen in komplett neue Geschäftsmodelle. Damit überlassen sie ihren Wettbewerbern die Chance, neue Ertragsfelder zu erschließen und längerfristig zu besetzen«, warnt Claus-Peter Praeg, der die Entwicklung im Rahmen des Innovationsnetzwerks »Bank und Zukunft« schon seit Jahren beobachtet.

Digitale Ökosysteme bieten Chance für neue Erträge

Die Trendstudie 2015 steht unter dem Motto »Banken in der digitalen Ökonomie« und zeigt Banken vielfältige Möglichkeiten auf, wie sie aus der Abwärtsspirale der reinen Kostenfokussierung ausbrechen können. Die zunehmende Digitalisierung des Alltags – sowohl bei privaten als auch geschäftlichen Bankkunden – eröffnet neue Wege für ertragreiches Banking.

»Es fehlen nicht die Möglichkeiten, sondern es mangelt oft am Mut, gewohnte Pfade zu verlassen und neue Wege zu beschreiten«, konstatiert Praeg. Das sei unbequem, riskant und fordere Führungskräften und Mitarbeitern viel Veränderungswillen und -fähigkeit ab.

»Banking muss neu gedacht werden, um seiner wichtigen Bedeutung im Leben vieler Menschen wieder zu entsprechen«, appelliert Praeg. Digitale Ökosysteme bieten Banken hierbei große Chancen, bisher nicht gekannte Kundenerlebnisse im Banking zu bieten und damit langfristig erfolgreich am Markt agieren zu können.

Ergebnisse werden auf den »Trendtagen Bank und Zukunft« im Oktober vorgestellt

Die Trendstudie »Bank & Zukunft 2015« ist ab sofort über den IAO-Shop zu erhalten. Die Möglichkeit, mit den Autoren der Studie sowie Bankexperten zu diskutieren, gibt es am 7. und 8. Oktober 2015 in Frankfurt am Main bei der jährlichen Konferenz »Trendtage Bank & Zukunft«, die das Fraunhofer IAO in Kooperation mit der IBM und der Commerzbank veranstaltet.

Ansprechpartner:

Claus-Peter Praeg
Business Performance Management
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon: +49 711 970-2125
E-Mail: claus-peter.praeg@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.bankundzukunft.de/ - Weitere Informationen zum Innovationsforum
https://shop.iao.fraunhofer.de/publikationen/trendstudie-bank-und-zukunft-2015.h... - Trendstudie »Bank & Zukunft 2015« im IAO-Shop
http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/ueber-uns/presse-und-medien/1631-banken-bra... - Weitere Informationen

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Gene für das Risiko von allergischen Erkrankungen entdeckt
21.11.2017 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft

nachricht Bedeutung von Biodiversität in Wäldern könnte mit Klimawandel zunehmen
17.11.2017 | Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften